Zurück zu Perino im Lindenhof
GastroGuide-User: Immer wieder gern
hat Perino im Lindenhof in 27751 Delmenhorst bewertet.
vor 6 Jahren
"Das Perino ist erst im diesem Jahr ..."

Geschrieben am 14.04.2014
Das Perino ist erst im diesem Jahr in den alten Lindenhof gezogen. Dort haben wir vor Jahren mal eine Fischplatte gehabt, die war unheimlich fettig. Danach nicht wieder, nun aber mit dem Besuch ins Perino. Der Lindenhof wurde komplett renoviert, bekam neue Tische und Stühle, vorne im Eingangsbereich bequeme Sessel. Aber auch ein Biergarten ist hinter dem Haus vorhanden.
Die Speisekarte hatten wir unseren Besuch gepostet, und die wurde von den Pfälzern akzeptiert. Auf 17 Seiten eine große Auswahl an Speisen aus italienischer und griechischer Küche.

Suppen
Vorspeisen
Salate
diverse Gyrosgerichte undGrillteller
Steaks
Schnitzel
Aufläufe
Pizzen
Pasta
Fischgerichte
Sechs Kindergerichte

Unsere Gäste wählten sich Bruschetta auf Knoblauchbrot mit Tomaten, Zwiebeln, Rucola und Basilikum. Das Knoblauchbrot in vier Teile geschnitten, bei dem Durchmesser als Vorspeise schon sehr groß, ein Viertel habe ich dann auch gegessen. Ich kenne Bruschetta eigentlich nur auf getoasteten Weißbrotscheiben, schmeckte aber auch ganz gut.

Ich wählte als Hauptgericht die
Perino-Platte - Gyros, Souvlaki, Hähnchenbrust, Leber und Bifteki, dazu Reis, Krautsalat, Tzatziki und Ayvar.

Die Ayvar (scharfe Sauce) war nicht scharf, anstatt Krautsalat gab es einen gemischten Salat, Tzatziki fehlte ganz, den Salat mit Tzatziki hatte meine Frau zu den Rollos bekommen. War ein Versehen am Tisch, denn den gemischten Salat gab es dreimal.

Die Portionen waren sehr groß.

Die Bedienung war freundlich und aufmerksam. Erst wenn man die Rechnung verlangt, fragt man nach Ouzo oder Marsala.

Insgesamt sehr gut besuchtes Lokal im Stadtnorden von Delmenhorst.


JulPal findet diese Bewertung hilfreich.