Zurück zu Fabbrica Hattingen
GastroGuide-User: Agamemnon
hat Fabbrica Hattingen in 45525 Hattingen bewertet.
vor 7 Monaten
"Brunch in der Fabbrica Hattingen"

Geschrieben am 30.12.2018 | Aktualisiert am 30.12.2018
Besucht am 30.12.2018 2 Personen Rechnungsbetrag: 48 EUR
Meine Frau und ich hatten aus unserem Freundeskreis einen Gutschein für das Fabbrica Hattingen geschenkt bekommen, den wir am 30.12.2018 bei einem Brunch eingelöst haben. Der Weg zur Fabbrica war von unserer Heimstatt aus in ca. 25 Minuten recht schnell erledigt. Das Gebäude liegt etwas versteckt in Hattingen und ist ein altes Bahnhofsgebäude, welches aber von aussen einen angnehmen Charme versprüht.

Nach unserem Eintritt wurden wir bereits freundlich von einem Mitarbeiter in Empfang genommen und an den nächsten Kollegen, der die Reservierungen entgegennimmt weitergeleitet. Da wir einen Tisch für 2 Personen um 11:30 Uhr reserviert hatten führte man uns zu einem Tisch nahe des Eingangs. Leider zog es kräftig durch die sich ständig öffnende Eingangstüre, so dass wir nach einem anderen Tisch fragten. Ohne große Umschweife wurden wir zum hinteren Bereich des Restaurants geführt und konnten an einem Tisch für vier Personen Platz nehmen. Der Weg dorthin führte uns an dem reichhaltigen Buffet vorbei. Dabei konnte man beobachten, dass die leeren Speisenbehältnisse kurzfristig von den Mitarbeitern aufgefüllt wurden.

Auch der hintere Raum war, wie der vordere, recht groß und von der Decke sehr hoch. Das Ambiente ist in gedeckten Farben gestrichen. Man konnte dem Gebäude aber die Jahre ansehen, obwohl es insgesamt weitesgehend instand gehalten wurde. Teile des fehlenden Deckenstucks waren überstrichen. Trotz der vielen weißen, wie überpinselte Bilder wirkenden, Rechtecke wirkte der Raum sehr gemütlich, so dass man auch gerne länger verweilen möchte. Das Restaurant war gut besucht und trotz der vielen Stimmen im Raum war es nicht laut, so dass man sich normal unterhalten konnte. Auf den Tischen stand ein kleiner weihnachtlicher Tischschmuck. Ansonsten wirkte das Ambiente eher etwas wie eine Art Studentenkneipe, aber insgesamt passend und stimmig. Der Begriff Studentenkneipe soll hier nicht abwertend wirken, sondern eher die Gemütlichkeit in dem Restaurant hervorheben.

Zur Bestellung wurde uns die Vorgehensweise beim Brunch erklärt und wir bestellten dazu einen Latte Macchiato und einen Milchkaffee. Sodann machten wir uns auf den Weg zum Buffet. Die vorhin leeren Behältnisse waren wieder aufgefüllt und wir konnten ans Werk gehen. Zuerst einmal etwas in Richtung Frühstück: große Brötchen, Brot, Butter, Wurst, Käse, etc. Am Besten schaut man auf die Website, denn dort sind alle Speisen zum Brunch aufgeführt. Zusätzlich bestellten wir in der Küche (diese ist in diesem Fall offen) zwei frisch zubereitete Rühreier mit Speck bzw. Tomate, Paprika und Speck. Eine recht große Portion wurde uns nach Fertigstellung herübergereicht.

Damit machten wir uns auf den Weg zu unserem Tisch. Der Kaffee kam ebenfalls nach kurzer Wartezeit. Die einzelnen Zutaten unseres ersten Ganges schmeckten recht gut und wir konnten zufrieden und entspannt unser Brunch geniessen. Das frisch zubereitete Rührei war gut gewürzt und in sich stimmig. Dabei war die Portion sehr groß, so dass man allein schon davon satt werden konnte.

Gang Nr. 2 war dem Mittagsbrunch gewidmet. Verschiedene Sorten Pizza-Slices, Nudelgerichte, und weitere leckere Speisen lagen in den Bain-Marie bereit. Ich hielt es dabei klassich mit einem Stück Pizza Margherita und Pizza Salami sowie Tortellini al forno. Meine Frau liess sich eher zu gediegeneren Speisen wie Räucherlachs, Caprese, etc. hin. Die Tortellini al forno hatten einen normalen Geschmack, den man sehr oft auf solchen Buffets antrifft. Die Pizza dagagen konnte sich schmecken lassen. Dünner Boden, leckerer Belag - wenn ich nicht schon recht satt gewesen wäre, dann hätte ich mich länger daran aufgehalten.

Zum guten Schluss kam als dritter Gang die Nachspeise dran. Meine Frau und ich wählten aus dem reichaltigen Angebot natürlich Panna Cotta und Tiramisu aus. Und wir können sagen: es war die absolut richtige Wahl. Die Panna Cotta hatte den typischen Geschmack den man erwartet, wenn man ihn kennt. Ebenso das Tiramisu. Beides rundete das Brunch wunderbar ab. Dazu bestellten wir noch einmal einen Latte Macchiato, einen Milchkaffee und ein stilles Wasser.

Uns hat es sehr gut gefallen, so dass wir uns entschlossen haben einmal zu einem gemütlichen Abendessen hinzufahren und aus der reichhaltigen Karte zu speisen. Für eine gemütliche Zeit, auch mit Freunden, ist das Fabbrica Hattingen auf jeden Fall zu empfehlen.

Die Preise:

2x Brunch á € 16,90
2x Milchkaffee á € 2,90
2x Latte Machiato á € 2,90
1x stilles Wasser 0,25 € 2,90

Summe: € 48,30
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Jens und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.