Zurück zu Burgwächter
GastroGuide-User: AlexanderAkuma
hat Burgwächter in 90403 Nürnberg bewertet.
vor 5 Jahren
"Gut Bürgerliche Küche und Steaks"
Verifiziert

Geschrieben am 25.10.2015
Besucht am 21.10.2015
Ein langer Tag als Aussteller auf der Messe Nürnberg forderte am Abend einen kulinarischen Ausgleich zur Entspannung. Nach einiger Suche - leider ist Nürnberg zu diesem Zeitpunkt noch ein relativ unbewertetes Land im gastroguide - finde ich den Burgwächter. Zumindest der Webauftritt bietet eine interessante Speisekarte und ein uriges Ambiente an historischer Stelle. Am Eingang zur Nürnberger Kaiserburg befindet sich das Restaurant in historischem Gemäuer. Das urige Ambiente besteht vorwiegend aus dunklem Holz. Im Eingangsbereich ist ein Biergarten in Form einer Terasse die sich entlang der Mauer schmiegt und mit viel Grün überwachsen ist. Im Sommer ein schönes Plätzchen - nun im Herbst natürlich nur für die Raucherpause genutzt.

Die Küche bietet gut bürgerliche Gerichte sowie Steaks, die wahlweise auf einem heißen Stein serviert werden. Als kleine Gruppe findet jeder etwas passendes. Ich entscheide mich für den „Dürer-Braten“ - einem fränkischen Sauerbraten mit Lebkuchensoße, Semmelkloß und hausgemachtem Blaukraut (13,40). Zwei Kollegen bestellen Steaks und die Kolleginnen das „Wilderer-Gulasch“ - ein pikantes Hirschgulasch mit Preisselbeerbirne Speckrosenkohl und Spätzle (wahlweise auch mit Semmelkloß) zu 15,90.

Die Bedienung ist fix - Getränke werden wie üblich zu Beginn erfragt und prompt geliefert. Alle Gerichte werden zeitgleich und mit angemessener Wartezeit serviert. Lediglich zwei Beilagen kommen mit einer leichten Verzögerung. Mit der Zeit hat sich die Wirtsstube gefüllt und der Service hält mit.

Der "Dürerbraten" ist zart und die Lebkuchensauce kräftig aber der Lebkuchengeschmack dezent und dominiert nicht die ganze Sauce. Zusammen mit dem Knödel und dem Rotkraut ein schönes Zusammenspiel verschiedener Geschmackskomponenten. Dazu ein Federweißer als Begleiter.

Die Steaks wurden "medium rare" geordert und genau so wurden sie geliefert. Der Kern ist wie im Lehrbuch roh. Die Kollegen sind begeistert. Dazu werden zwei Dips und Kräuterbutter geliefert. Die Beilagen sind extra zu ordern. Für ein  Filetsteak von 200 gr. werden 21,90 EUR berechnet. Als Beilage wurden Bratkartoffeln geordert, die optisch und geschmacklich überzeugten.

Das Hirschgulasch wird ebenfalls als sehr gut eingestuft.

Der Abend geht noch mit weiteren Runden der verschiedenen Biere (Zirndorfer, Schlenkerla und Tucher gehören zum Programm) zu Ende.

Fazit: Ein Restaurant, das ich bei einem zukünftigen Besuch in Nürnberg gerne wieder besuchen werde. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, guter Service und vor allem eine gute Küche.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lodda und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Gast im Haus und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.