Zurück zu Shangri-La
GastroGuide-User: Köstlich
hat Shangri-La in 93055 Regensburg bewertet.
vor 7 Jahren
"Chinesisches und Mongolisches Buffet in einem schönen Ambiente in Ruhe genießen können + Luft nach oben"
Verifiziert

Geschrieben am 25.01.2015 | Aktualisiert am 25.01.2015
Besucht am 24.01.2015
Allgemeines:
Nachdem ich fast fertig war mit der Bewertung und dann versehentlich alles gelöscht habe, lerne ich jetzt daraus und schreibe es erstmal in Word vor. Also mein Freund und ich waren gestern, Samstag, den 24.01.2015 im Shangri La in Regensburg.
Wir haben für den Abend reserviert und haben von 18 Uhr bis 20 Uhr einen Tisch für 2 Personen bekommen. Am Anfang wurde mir die Uhrzeit von 18 Uhr bis 19.30 Uhr angeboten. Der Bitte auf Verlängerung wurde dann freundlich nachgekommen. 
Es empfiehlt sich am Wochenende zu reservieren. Sonst wird man nur so durch geschoben. Damit meine ich, dass man hastig und schnell essen muss, da man sonst nur 1 Stunde Zeit hat, weil danach gleich wieder reserviert ist.
Mein Freund und ich waren schon öfters da und wir gehen gerne wegen der Auswahl an selbst zusammenstellenden Gerichten dort hin und weil man auch einfach mal etwas Neues ausprobieren kann. Wir essen nicht vom Buffet um zu "schaufeln", sondern um zu genießen.

Service:
Dem Service habe ich lieb gemeinte 3 Sterne von 5 gegeben. Warum? Das erzähle ich euch jetzt.
Wir wurden freundlich empfangen und dann an unseren Tisch geführt. Unsere Getränke wurden bestellt und die Getränke waren innerhalb der nächsten 5 Minuten da. Leider gab es danach keine Nachfrage mehr, ob wir noch Getränke wünschen. Wir mussten die Bedienung regelrecht aufhalten um was bestellen zu können. Selbst wenn er da war um die Teller vom Tisch abzuholen war er so in Hektik, dass man ihn kaum ansprechen konnte. Und diese Hektik war leider bei jeder Bedienung da, das machte mich etwas unruhig und das fand ich wirklich sehr schade. Ansonsten waren sie aber immer freundlich, trotz der Hektik und dem Stress.

Sauberkeit:
Der Sauberkeit habe ich auch nur 3 Sterne gegeben. Einige würden das sicher als zu hart ansehen, doch ich finde es angebracht.
Der Speisesaal war blitze blank ordentlich und sauber. Das gefiel mir sehr gut. Auch waren die Klemmen (erklären ich beim "Essen" wofür die sind) nicht mehr verklebt. Bei vorigen Besuchen viel das unangenehm auf. Doch das wurde abgestellt. Sehr zu meiner Zufriedenheit.
Leider waren die Toiletten nicht inordnung. Ich würde mir wünschen, dass man auch während des Betriebes egal wie viel los ist mal darüber schaut. Es war Seife vor den Waschbecken (da hätte man ausrutschen können), Klopapier lag überall am Boden, der eine Seifenspender war leer, die eine Klospülung wollte nicht mehr richtig und auf einer Toilette fehlte Klopapier.  Ich empfand es als unhygienisch und was an dem Abend auch nur dieses eine Mal auf der Toilette. Aber wie gesagt, sonst war alles sauber und ordentlich.

Das Essen:
Das Shangri La bietet Abends ein Chinesisches und Mongolisches Buffet an, das jeweils in der Mitte aufgebaut ist. Auf der einen Seite steht das chinesische Buffet. Dort gibt es bereits fertig und in warm halte Boxen: Ente, Huhn, Gemüse, Reis, Nudeln etc. Und auf der anderen Seite gibt es den mongolischen Buffet/Grill. Eine reiche Auswahl an Fleisch (z.b. Hirsch, Kängeruh, Rind, Huhn,etc.), an Fisch (Hai, Garnelen, Muscheln, Krebsen, etc.), Gemüse und Saucen. Dafür braucht man die Klemmen vom Tisch. Die klemmt man dann an einen Teller und belegt sich die mit dem gerade genanntem und stellt es dann zum Grill. Der fertige Teller wird einem dann an den Tisch gebracht. Außerdem gibt es noch eine kleine Salatauswahl, eine Obstauswahl, Sushi und Eis.
Mein Freund und ich namen beide Das Abendbuffet. Wir bestellten die Getränke: 2 CocaCola 0,4l und einen grünen Tee (der kam in einer kleinen Kanne mit Becher). Danach gingen wir los. Stellten uns einen Teller vom mongolischen Grill zusammen. 
Ich nahm erst einmal Fisch. 6 Flusskrebse, 2 Stück Lachs und einen undefinierbaren Fisch, leider standen die Schilder etwas durcheinander, dazu nahm ich dann einige Sprossen, Zuckerschoten und Champignons. Dazu nahm ich eine süß scharfe Sauce und stellte es zum Grill. Da dort bereits sehr viele Teller standen, wussten wir, dass es etwas dauern würde. So fingen wir wie immer erstmal mit der Pekingsuppe und einem Krabbenchips an. Die Pekingssuppe war warm-heiß, genau richtig. Die Suppe schmeckte, Sauer Scharf. Genau so wie sie sein sollte. Fleisch, Sprossen und Gemüse waren enthalten. Schmeckte uns beiden gut.
Danach gab es eine Zwischenspeise für uns. Mein Freund holte sich etwas vom chinesischen Buffet. Ich holte mir etwas Sushi. Einige Maki Rollen gefüllt mit Gurke, Lachs und Rucola. Außerdem beträufelte ich sie mit etwas Soyasauce. Mir hat es gut geschmeckt. Das Röllchen hielt gut zusammen und man schmeckte sowohl die Alge drum herum, wie den Reis und den Inhalt.
Darauf hin kamen unsere Teller auch zum Tisch. Auf meinem Teller lag ein kleiner Blumenkohl, der nicht mir gehörte, sondern meinem Freund. Das war für mich jetzt nicht so schlimm. Allerdings generell ist das wohl nicht so optimal.
Danach könnten wir uns noch 2 CocaCola 0,4l und wir liefen noch einmal zu Grill und gestalten uns nochmal einen kleinen Teller zusammen. Ich nahm 2 kleine Stücke Hirsch und ein kleines Stück vom Huhn, dann ein paar Sprossen und 4 Zuckerschoten. Dann nahm ich die Thai Curry Sauce dazu. Ich wusste bereits, dass diese für mich sehr scharf war (für meinen Freund gar nicht), doch die hatten so einen leckeren, süß scharfen Geschmack. Es hat auch später wieder lecker geschmeckt. Zum Nachtisch holte ich mir ein Stück Melone und einige Weintrauben. Dann tranken wir noch 2 Kaffee. Die waren auch sehr lecker. Nur meinen Freund ärgerte es, dass er die Tasse nur außen anfassen konnte, da die Henkel wohl für sehr schlanke Finger gemacht waren, nicht mal mein kleiner Finger passte herein und er wollte nicht die heiße Tasse anfassen. Alles im allem war es gut mit Luft nach oben. Die Beschilderung sollte eindeutig sein und bei den Saucen sollte vllt angeben werden, wie scharf sie sind, so als generelle Information. Daumen hoch, wir kommen wieder.

Ambiente:
Jeder kennt diese typischen Einrichtungsstil der chinesischen Restaurants. Genauso sieht es da auch aus. Man kommt herein, es gibt Aquarien, viel braun, Dekomalereien und einen großen Saal, der jeweils in kleine Sitznischen eingeteilt ist. Wir saßen dieses mal auch in einer und es war gemütlich und nicht zu eng an den anderen Tischen. Konzept passend zum Ambiente.

Preis/Leistung:
Wir haben insgesamt 49,10€ gezahlt.
4x2,80 CocaCola 0,4l 11,20€
2x2,30 Kaffee 4,60€
1x Grüner Tee 2,30€
2x 15,50 Abendbuffet 31,00€

Vor einigen Jahren hat das Abendbuffet noch 13,80€ gekostet, aber ich finde auch den neuen Preis völlig inordnung. Und auch die anderen Preise sind ok. Es gibt nichts daran auszusetzen.

Gesamteindruck:
Es war ein gemütlicher und schöner Abend. Es wurde viel Hektik vermittelt, doch wir konnten uns trotzdem einen ruhigen Abend gestalten. Wenn einiges jetzt noch abgestellt wird, wie z.b. Bedienungen die rennen, schmutzige Toiletten, richtige Beschirftungen des Essens, dann würden wir mit noch mehr Begeisterung wieder kommen.
Fazit. Uns hat es geschmeckt und wir hatten einen schönen Abend. Wir kommen wieder.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

AndiHa und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.