Zurück zu RIMO 1
GastroGuide-User: nistelboy37
hat RIMO 1 in 24226 Heikendorf bewertet.
vor 5 Jahren
"Das "Rimo 1" befindet sich direkt i..."

Geschrieben am 28.06.2014
Das "Rimo 1" befindet sich direkt im Möltenorter Hafen in Heikendorf. Es wurde 2012 vom Hausboot zum Restaurantschiff umgebaut und von Holland nach Deutschland bzw. nach Heikendorf geschleppt. Hier dient es nun als Restaurantschiff und ist sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Gästen sehr beliebt, wie man mir erzählte.
Ich war in der Kieler Woche hier. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit und wir mussten uns drinnen einen Sitzplatz suchen, welches gar nicht so einfach ist, da es hier nur begrenzt Plätze gibt. Wir hatten aber Glück und bekamen einen Tisch. Während draußen ein schweres Gewitter mit Hagel und Starkregen herunter kam, machten wir es uns drinnen im "Rimo 1" gemütlich.
Schade, bei schönem Wetter hätte man auch vor dem Restaurantschiff an Tischen auf dem Steg sitzen können. Es herrschte drinnen eine lockere Atmosphäre. Die Speisekarten lagen schon auf den Tischen, wir wurden dann auch ziemlich schnell gefragt was wir bestellen wollten. Wir bestellten uns bei der sehr netten Bedienung zweimal die Fischfrikadelle mit Kartoffelsalat und einmal die Tomatensuppe mit Lachseinlage. Dazu bestellten wir noch jeweils zwei Coca-Colas und einen Pott Kaffee. Währen wir auf unser Essen warteten hatte ich etwas Zeit, um in der Speisekarte zu stöbern. Hier kann man auch jeden Tag vormittags frühstücken. Dazu gibt es drei verschiedene Variationen an Frühstück. Außerdem wird hier unter anderem auch die klassische Currywurst mit Pommes Frites, Ofenkartoffel mit verschiedenen Beilagen, verschiedene Suppen sowie kalte und heiße Getränke angeboten. Nachmittags gibt es hier auch ein sogenanntes Kaffeegedeck. Dieses beinhaltet einen Pott Kaffee und ein Stück Kuchen für nur 4,- Euro. Die Preisleistung hier ist absolut in Ordnung.
Unser Essen wurde dann schließlich mit einem "Guten Apetitt" an unseren Tisch gebracht und wir genossen es, während draußen der Regen an die Fenster prasselte. Zu meinem Pott Kaffee wurde auch ein Kännchen mit Milch serviert. Außerdem gab es noch einen Keks dazu. Bei den Fischfrikadellen war noch jeweils ein Schälchen mit Remoulade dabei, welches man nicht unbedingt brauchte, da es ja als Beilage Kartoffelsalat dazu gab. Es war aber alles sehr lecker.
Schließlich bezahlten wir unser Essen und verließen wieder das Restaurantschiff und waren ziemlich sicher, daß wir hier wiederkommen werden.
Zum Schluß sei noch gesagt, das der Gastraum des Schiffes sehr sauber war, obwohl hier gerade während der Kieler Woche ein Kommen und Gehen ist. Auch die Tische waren sauber, sodaß wir uns hier sofort wohl fühlten.