Zurück zu Brechtmanns Botschaft
GastroGuide-User: AmunRe80
hat Brechtmanns Botschaft in 23683 Scharbeutz bewertet.
vor 4 Jahren
"gelungener Abendausgklang"

Geschrieben am 26.02.2015
Besucht am 01.10.2014
Wir entschieden uns aufgrund einer Empfehlung das Restaurant Brechtmanns Botschaft während eines Kurzurlaubes in Scharbeutz zu besuchen. Der erste Anlauf an einem Dienstag Abend ging leider in die Hose da das Restaurant geschlossen war. Leider fanden wir weder einen Hinweis am Restaurant noch im Internet warum die Botschaft ausgerechnet heute geschlossen hatte. Später stellte sich heraus das aufgrund der Nebensaison Mo+Di Ruhetag wäre. Wir würden uns wünschen das dies aktuell auch für jeden Gast zu erkennen ist (Bei meiner späteren Recherche habe ich festgestellt das die aktuellen Öffnungszeiten nun auch auf der Homepage zu erkennen sind). Nun denn, wir reservierten daraufhin einen Tisch für einen Mittwoch Abend was dann auch reibungslos funktionierte. Was uns wirklich gut gefallen hat ist der Mix der Karte. Man hat in der Botschaft die Möglichkeit zwischen regionalen Gerichten und dem sogenannten Asiatischen Gewürzgarten zu wählen. Wir entschieden uns bei allen Gerichten natürlich für die regionale Küche. Insgesamt fanden wir die Speisen hervorragend, den Service gut bis sehr gut und das Ambiente....o.k. Ich empfehle in jedem Fall den Besuch der Botschaft.


Ich scheue mich davor die Bedienungen mit 5 Sternen zu bewerten, da es 1-2 Dinge gabe die mir aufgefallen sind und nicht so ganz passen. Zunächst wurden wir sehr freundlich begrüßt und an den reservierten Tisch geleitet. Uns wurden Aperitif angeboten und empfohlen, die Speise- und Weinkarte gereicht. Was mir persönlich hier nicht gefiel war der Dresscode der Restaurantleiterin. Eine weitere Bedienung entsprach unserem optischen Bild einer Bedienung in einem Restaurant dieser Güte. Warum dann nicht auch die Dame am Empfang ? Naja, kein Beinbruch....Hinzu kam das die vorgenannte Dame den ganzen Abend äußerst hektisch zwischen Restaurantbereich und Küche wechselte. So hektisch, das es uns irgendwie unangenehm aufgefallen ist. Vielleicht lag das auch an dem schlecht gewählten Platz zwichen Küche und Theke. Eine zweite Bedienung welche uns den Abend über die Speisen servierte war äußert freundlich und professionell. Dieser Dame merkte man Ihr Handwerk an. So wünschen wir uns das.

Das Essen hat uns vollkommen überzeugt mit einem kleinen Wehrmutstropfen welchen wir aber durchaus verkraften und diesmal nicht in die Bewertung einfließen lassen. Der empfohlene Aperitif war ein Zitronengras Sprizz. Fand ich persönlich jetzt nicht so lecker und schmeckte undefinierbar süß....Zunächst gab es einen kleinen Gruß aus der Küche. Brot und Dips...ok bekommen wir mittlerweile überall aber immer eine nette Geste und der Dip aus Quark und Schnittlauch schmeckte super. Zur Vorspeise bestellte ich ein Labskaus auf "Unsere Art". Auf mein vorheriges Nachfragen was eigentlich Labskaus ist (viel von gehört, noch nie gegessen) wurde zuerst erklärt was man unter einem normalen Labskaus versteht und anschließend was die Art des Hauses sei....Ich war gespannt und wurde positiv überrascht. Ein bisschen Kabeljau, ein pochiertes Ei mit roter Beete und einer Gurken Vinaigrette. Geschmacklich war das super abgestimmt und passte hervorragend zu meinem gewählten Grauburgunder. Als Hauptgericht wird hier unter anderem eine Knusprige Flugente für 2 Personen in 2 Gängen angeboten und das war wirklich ein Highlight. Zunächst die Präsentation der gebratenen Ente im Ganzen am Tisch. Toll ! Der erste Gang bestand aus der Entenbrust an Kartoffel-Wirsing Ragout und Apfel-Calvados-Jus. Das war wirklich der Knaller, die Brust war nicht nur ein Hingucker sondern auch geschmacklich ein Erlebnis, tolle Aromen durch die Zubereitung, knackie Haut, kein unangenehmes Unterfett und in Kombination mit den Beilagen und dem empfohlenen Spätburgunder wirklich himmlisch. Hier hätte das Mahl für uns enden dürfen...denn wir waren satt und zufrieden. Aber es kommt ja noch der 2. Gang....Die Keule mit Kürbis, Kartoffeln und Feldsalat. Die Beilagen waren o.k. - aus meiner Sicht leider nicht mehr so herausragend wie im ersten Gang und die Keule war mit Sicherheit auch gut, aber nach dem 1. Gang konnte uns das nicht mehr überzeugen. Ich schwanke hier zwischen 4-5 Sternen und gebe aufgrund des Aperitif´s und des 2. Gangs von der Ente nur 4 Sterne

Das Ambiente in der Botschaft ist wirklich schön. Ein guter Mix aus modernen Einrichtungselementen, alter Struktur und schön eingedeckten Tischen. Was hier leider sehr negativ aufgefallen ist, ist die Spülmaschine im Thekenbereich. Diese kommt wirklich extrem laut daher und mindert das Wohlgefühl beim Speisen und Unterhalten. Ebenfalls würde ich nicht wieder den Tisch zwischen Theke und Küche wählen. Empfehlung von mir, lieber einen Tisch im hinteren Restaurantbereich wählen und dort genießen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung