Coyote Café
(3)

Robert-Schumann-Str. 2, 68519 Viernheim
Restaurant Cafe Cocktailbar
Zurück zu Coyote Café
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat Coyote Café in 68519 Viernheim bewertet.
vor 6 Jahren
"Indominus Rex, vorgerollte Burritos und unaufmerksame aber sympathische Bedienungen"
Verifiziert

Geschrieben am 19.06.2015
Besucht am 18.06.2015
22 Jahre nach den Ereignissen in „Jurassic Park“ lockt das Luxus-Resort „Jurassic World“ Besucher aus aller Welt auf eine Insel vor Costa Rica, Dinosaurier von nahem zu erleben. Wir waren gestern Abend Teil des Ganzen, viele fragen sich, wird der Film alle Rekorde brechen. Eigentlich nicht zu vergleichen mit den großen Blockbustern aus den 70er und 80er Jahre, denn der Besuch kostete uns zu zweit (ohne Bier und Snacks) 30 Euro. Meine Frau fand den Film super und mega spannend, ich gehörte da leider zu den anderen, ich fand ihn Durchschnitt mit ganz billigen 3 D Effekten. Aber 125 Minuten Dino vs Dino machen natürlich hungrig, also haben meine Frau und ich beschlossen, nach dem Besuch des Kinopolis im benachbarten "Coyote" noch eine Kleinigkeit zu Essen.


Das "Coyote" ist am Ende bzw am Anfang des Rhein-Neckar-Centers beheimatet. Das Rhein-Neckar-Zentrum (RNZ) im hessischen Viernheim ist ein 1972 erbautes Einkaufszentrum mit etwa 60.000 m² Verkaufsfläche, es wurde 1972 mit 60 Geschäften auf einer Fläche von 50.000 m² eröffnet. Mittlerweile modernisiert hat sich die Fläche auf 60.000 m2 vergrößert.


Im Coyote gibt es täglich eine Aktion, heute waren das alle Cocktails zum halben Preis, dementsprechend war die Stimmung nach 22 Uhr. Die sympathischen aber manchmal etwas hilflos wirkende Bedienungen waren zwar bemüht, aber immer wieder wurde was vergessen oder falsch aufgegeben. Wir entschieden uns für einen Salat mit Steakstreifen (11,90), ich wählte eine 3 fache Auswahl an Burrotos (10,90) mit Salat und Reis. Da steht einiges zur Auswahl laut Karte, vegetarisch, mit Hühnchen, Rind, Schwein, scharf, salzig etc.Ich hatte den Wunsch bitte auf den angebotenen Mais zu verzichten, das ging aber nicht, die Burritos waren vorgerollt. Als ich daraufhin den Burger nehmen wollte, meinte die Bedienung " mir schmeckts aber immer"gut, ich blieb bei den Burritos. Ich nahm Hühnchen, Rind und Salsa.


In der Zwischenzeit wurden die Getränke serviert, mein Hefe hatte eine ordentliche Trübung, war sehr gut temperiert und schmeckte wirklich gut. Auch der alkoholfreie Cocktail meiner Frau, ich glaube es war ein Coconut Kiss schmeckte ebenfalls.


Der Salat den man zuerst brachte schmeckte meiner Frau ganz gut, das Fleisch wohl erwärmt, passabel im Geschmack, der Salat ordentlich angemacht. In Erinnerung an mein Gericht kommen mir (leider) die Tränen. 3 aufgewärmte Burritos, ohne jeglichen Geschmack, fast Gummiartig der Teig. Alle 3 Füllungen schmeckten gleich, als ich die Hälfte unten hatte machte sich eine Schärfe in meinem Mund breit, dass ich leider danach gar nichts mehr schmeckte. Als ich daheim war musste ich mit Milch und Honig etwas den verbrannten Gaumen "verarzten", danach ging es.


Was gar nicht ging, war der 15 Minütige Dünnpfiff heute Nacht, als ich aufgewacht bin. Irgendwas war nicht mehr gut, oder mein Körper hat da überreagiert - ich weiß es nicht.


Fazit:
Nach dem Kino noch ein Cocktail oder ein Bierchen, dafür taugt das Coyote allemal, Essens technisch werde ich mich nach Alternativen umschauen
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lobacher und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.