Zurück zu Eiscafé Fontanella
GastroGuide-User: kgsbus
hat Eiscafé Fontanella in 49074 Osnabrück bewertet.
vor 3 Jahren
"Eisdiele mit leckeren Produkten im Stil der guten alten Zeit"
Verifiziert

Geschrieben am 15.02.2017
Besucht am 12.02.2017 2 Personen Rechnungsbetrag: 17 EUR
Am letzten Tag in Osnabrück kurz vor der Abfahrt des Zuges hatten wir noch Lust auf ein Eis. Wir streiften durch die Altstadt und stellten fest, dass viele Cafes noch von Gästen zum Frühstück oder Brunch gut besucht waren oder erst am Nachmittag öffnen.
 
Doch dann fanden wir das Eiscafe Fontanella – offen und es hatte noch freie Plätze. Trotz der Kälte kauften die meisten Kunden nur ein Eis zum Mitnehmen.
 
Wir hatten aber mehr Lust auf einen warmen Ort.
 
Ambiente
 
Das Lokal sah von außen nicht sonderlich auffällig auf. Aber drinnen war alles ordentlich hergerichtet: runde Tische für zwei oder drei Personen oder längere eckige Ausgaben mit Bänken. Wir sahen eine große Theke, die wie ein L durch den ganzen vorderen Teil des Gastraumes ging.
Die Farbgestaltung im Raum wirkt auf mich wie ein Retro-Stil – könnte aber auch immer so gewesen sein und unverändert. Relativ dunkle satte Farben an der Decke und die Wände in einem Creme-Ton. Die Oberflächen glänzen ein wenig wie Vanille-Eis.
Die Karte liegt auf dem Tisch.
 
Sauberkeit 
 
Durch die Brauntöne der Tische wirkt alles ordentlich gepflegt aber gleichzeitig kommt keine Frische auf.
 
Sanitär
 
Alles im grünen Bereich.
 
Service
 
Ich schätze, dass es ein Familienbetrieb ist. Die älteren Herrschaften (ein Paar vermute ich) dürften die Chefs sein. Die jüngeren Kräfte sind sicher Kinder oder Verwandte. Alles echte Italiener. Sie sprechen den charmanten deutsch-italienischen Sprachstil.
 
Die Karte(n) 
 
Die Speisekarte ist die verbreitete Ausgabe mit Bebilderung. Alle Klassiker sind aufgeführt.
 
Die verkosteten Speisen 
 
Wir bestellen zwei Becher. Einmal Spaghetti-Eis (5,40 €) und einmal Yoghurette-Becher (7,50 €).
 
Damit gehen wir kein Risiko ein.
 
Das Spaghetti-Eis ist optisch gediegen. Aber das Vanille-Eis finde ich richtig gut gemacht. Gott sei Dank ist es nicht so süßlich klebrig wie letztens in Remscheid. Es schmeckt mir und ich entspanne mich.
 
Meine Frau hat sich für Schokolade entschieden. Da es für sie Vollmilch sein muss, war die Wahl ebenso ein Treffer. Ich finde ja Milka oder auch Yogurette eher langweilig und ohne Geschmackserlebnis. Aber da stehe ich vielleicht recht einsam da; denn der Erfolg der Marken spricht gegen mich.
Uns haben Eisgerichte also gut geschmeckt.
 
Getränke 
 
Da der Zug erst später abfährt und wir noch etwas Zeit haben, bestellen wir auch noch Kaffee.
Der Espresso (1,90 €) hat eine typische ins scharfe gehende Note. Gut gebrüht und heiß weckt er die Lebensgeister.
Der Cappuccino (2,70 €) schmeckt natürlich milder und wärmte auch die Glieder.
  
Fazit
 
4 – gerne wieder. Wenn wir hier wohnten, könnte das eine Anlaufstation für uns werden.
 
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)
 
Datum des Besuchs: 12.02.2017 - später Mittag - zwei Personen
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.