Zurück zu Arte Italiana
GastroGuide-User: Bernie-Bo
hat Arte Italiana in 44866 Bochum bewertet.
vor 5 Jahren
"Traumhafte Pizzabrötchen im netten Ambiente, doch bei der Pasta und dem Service besteht noch Luft nach oben."

Geschrieben am 03.02.2015 | Aktualisiert am 03.02.2015
Besucht am 05.11.2013
Vorab: Ich habe im Oktober 2014 das selbe Pastagericht wie in der folgenden Bewertung verzehrt - es war auch nicht besser, allerdings gab es eine deutliche Steigerung im Service bei der momentanen weiblichen Bedienung.

Allgemein:
Gestern war es nun soweit. Nach einer Erledingung in der Füßgängerzone stand für mich gestern abend ein Besuch in der kürzlich neu eröffneten Pizzeria Arte Italiana an. Diese Pizzeria liegt an einem Nebenarm der Fußgängerzone Wattenscheid, unweit vom Saarlandbrunnen entfernt. In diesem Lokal hat ein Bekannter von mir Ewigkeiten den Altstadt Grill betrieben, bis er diesen vor ein paar Jahren aus privaten Gründen abgab. Danach waren noch zwei oder drei weitere Inhaber für eine kurze Zeit dort vertreten, bis das Lokal jetzt ein paar Monate lang erfolgreich zu einer Pizzeria umgebaut wurde. Die Pizzeria wird von den selben Pächtern wie die Eisdiele Europa im Nebenhaus betrieben. Parkmöglichkeiten gibt es ca. 50m entfernt in der Saarlandstraße (ab 17.00 Uhr kostenlos) und an der Stadthalle. Das Lokal liegt ebenerdig mit einer großen Fensterfornt, somit auch mit Rollstuhl oder Rollator besuchbar. Innen sind die Wände hellbeige gehalten und über dem Ausgang in orange Tönen. Es befinden sich 3 Vierertische und 3 Zweiertische direkt im Frontbereich vor der Pizzatheke, somit 18 Sitzplätze innen. Die Tische lassen sich aber je nach belieben, auch zum Sechsertisch bzw. zu 2 Zweiertischen zusammenstellen. Es sind in brauner Farbe sehr bequeme und stylistische Stühle an den Tischen. Die Tische sind mit optisch schönen Papier Platzsets, modernen kleinen Tellern mit einer farblich passend und schön gefalteten Papierservierte und Besteck eingedeckt. Für das freundliche nette Ambiente können somit bedenkenlos 4 Sterne verteilt werden. Im Sommer werden bestimmt noch einige Tische wie nebenan an der Eisdiele vor der Pizzeria in der Fußgängerzone aufgestellt. Die von der Pizzeria selbst angegeben Homepage (die auch auf den Speisekarten zum mitnehmen aufgedruckt wurde, ist bisher aber leider ohne Funktion). Man kann vor Ort speisen, die Speisen mitnehmen und es wird auch wohl auch ein Lieferservice angeboten.
Hinter dem Pizzabäcker kann man einen Einblick in die offene Küche erlangen, wo alles sehr sauber und ordentlich aussah. Das Restaurant war auch tadellos gepflegt.
Begrüßung / Bestellung:
Als ich die Pizzeria betrat, war ich der einzigste Gast - am Montag war diese zur gleichen Zeit noch recht voll gewesen, was ich beim vorbeigehen sehen konnte. Ich wurde freundlich begrüßt, mit der anschließenden Aussage, mein Essen wäre bereits fertig. Ich kam ins grübeln - du bist heute das erste mal hier, die Leute kennen dich nicht, woher wollen die wissen wann und was ich verzehren möchte ???. Ich sagte darauf, sorry, ich habe noch nichts bestellt und möchte gerne etwas hier im Lokal verzehren. Danach setzte ich mich an einem freien Zweiertisch und bekam umgehend eine Speisekarte gebracht. Die  Speisekarte beinhaltet 2 Suppen, 6 Vorspeisen wie Bruschetta, Caprese und Scampis. Weiterhin 10 verschiedene Salate, mit freier Wahl bei Essig und Öl, Joghurt oder Cocktail Dressing sowie diverse Pastagerichte und Pizzen. Es werden ferner als Nr. 51 Pasta Fresca, frisch selbstgemachte Nudeln zum Tagespreis angeboten, nur einen Tagespreis oder dessen Beilagen konnte ich nicht ausfindig machen, ich wollte es jetzt auch nicht extra hinterfragen. Um die Qualität der Pasta mal zu testen, bestellte ich mir die Nr.42, Maccheroni all`Arrabiata (scharf) für 7,90€ /  bitte einmal besonders picante und eine Coca Cola 0,2l für 2,10€.
Essen:
Nach sehr kurzer Zeit wurde mir eine 0,2l Flasche Coca Cola und ein kleines Coca Cola Glas gereicht. Die Temperatur war Ok. Kurze Zeit später erhielt ich einen Korb mit einigen frischen sehr heißen knusprigen Pizzabrötchen und zusätzlich zwei Töpfchen mit einmal einer großen Kugel Kräuterbutter (sehr lecker  mit leichter Knofinote) und einem Töpfchen mit einer nach Aussage des Kellners selbst hergestellten Creme ?? ich habe den Namen nicht wirklich verstanden und da es die Farbe von Senf hatte (welchen ich nicht mag), muß ich eingestehen, dass ich den Inhalt dieses Töpfchen nicht probiert habe. Die Pizzabrötchen waren für mich die Besten, welche ich in 2013 bisher irgendwo gegessen habe. Hut ab vor diesen Paninis. Keine kleinen runden typischen Pizzabrötchen sondern eher dreieckig gehalten und schön cross wie eine leckere Pizza aus dem Steinofen. Das machte mir schon einmal Hoffnung. Zwischenzeitlich wurde ich gefragt, ob es mir schmecken würde. Nach angenehmer Wartezeit, wurde mir dann die Pasta serviert, welche ich extra zusätzlich noch besonders picant bestellte. ein moderner höherer Teller mit einer nicht kleinen Menge Pasta. Die Maccheroni waren schön heiß und al´dente. Es waren kleine Pepperoni Stückchen zu sehen, welche auch gut schmeckten, allerdings waren es nicht so besonders scharf. Wenn das jetzt schon schärfer als normal war, muß die normale Ausführung eher laff sein. Zwischenzeitlich wurde ich gefragt, ob ich zufrieden wäre. Eine Nachschärfung wollte ich heute vermeiden, da ich hunger hatte. Eine Pfeffermühle habe ich leider auch nur beim Verlassen des Lokals an der Pizzatheke stehen gesehen.
Was mir allerdings nicht zusagte, war die große Menge  Öl in der Sauce. Die Sauce hat zwar nicht schlecht geschmeckt, war aber zu ölig, was man nacher auch noch sehr gut am Tellerboden sehen konnte, als die Pasta verzehrt war. Somit erteile ich dem Essen trotz der einmaligen Pizzabrötchen nur 3 Sterne. Wenn das extrem viele Öl nicht gewesen wäre, hätte ich auch unbedenklich 4 Sterne für das Essen erteilt.
Bezahlung:
Der Kellner der mich bediente, zog sich kurz bevor ich meinen Teller leer hatte, seine Jacke an und verließ das Lokal - Vielleicht hatte er eine Bestellung auszuliefern ?. Nun ja, ich saß jetzt mit leeren Teller und leeren Glas (ich hätte gerne noch etwas getrunken) bereits 5 Minuten herum, als ich beschloß aufzustehen. Es war noch der Pizzabäcker, der Koch und eventuell die Mutter im hinteren Küchenteil anwesend.Ich ging selbst zur Theke und sagte das ich bezahlen wollte. Ob es geschmeckt hat, wurde jetzt nicht mehr hinterfragt. Der Koch suchte dann in der Speisekarte meine Preise zusammen und ich bezahlte die von mir verlangte Summe incl. Trinkgeld. Man wünschte mir noch einen schönen abend. Beim verlassen des Restaurants, traf ich plötzlich vor der Tür noch den Kellner mit einer Zigarette an, welcher mich auch noch verabschiedete.
Fazit:
Mit der Bedienung lief es noch irgendwie ein wenig zu unrund. Erst das Mißverständnis beim Betreten, dann die Vernachlässigung am Ende des Essens. Zwischendurch wäre der Service locker mit 3 Sternen bewertet worden - der Kellner hatte sich schon etwas Mühe gegeben, doch durch die anschließende Nichtbeachtung und Unaufmerksamkeit kann ich diesmal nur 2 Sterne für den Service vergeben. Schönes Ambiente, leckere Panini, eigentlich auch recht leckere Pasta. Mal sehen, beim nächsten Besuch (allein wegen den Paninis) wird dann mal ein anderes Gericht ausprobiert. Vielleicht war es ja mit dem vielen Öl auch nur ein Ausrutscher vom Koch.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 9 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lobacher und 10 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.