Auencafe
(1)

Bislicher Insel 11, 46509 Xanten
Restaurant Cafe Ausflugsziel
Zurück zu Auencafe
GastroGuide-User: Minitar
hat Auencafe in 46509 Xanten bewertet.
vor 5 Jahren
"Schönes Ziel für einen Familienausflug"
Verifiziert

Geschrieben am 25.10.2015
Besucht am 24.10.2015
Sehr malerisch liegt das Auencafe mitten im Naturschutzgebiet Bislicher Insel am Niederrhein, eingebettet in eine Gesamtanlage des NaturForums, das hier Kurse und Exkursionen und Ausstellungen veranstaltet, umrahmt von herrlichen Streuobstwiesen mit alten Äpfel-, Birnen- und Quittensorten. Das Gebäude ist langgestreckt und im hiesigen Klinkerstil gehalten, mit einem einladenden Gastgarten, der mit hochwertigen Holzmöbeln möbliert ist.
 
Der Innenraum strahlt eine kuschlige, behütete Atmosphäre aus. Hier finden  sich Spaziergänger, Radfahrer, Wanderer und vor allem Ornithologen aus der Gegend, zuweilen sogar aus Holland ein. Hier kann man sich aufwärmen, wenn der Wind mal wieder zu stark bläst oder der typischen niederrheinische Nieselregen niedergeht.
 
Der Service ist freundlich, herzlich, aufmerksam und sehr rasch zur Stelle. Am gestrigen Samstagnachmittag im ausgehenden Oktober waren ausser uns vielleicht noch 10 weitere Gäste zu Besuch, an Sommertagen ist hier sicherlich kaum mehr ein freier Platz zu finden. Das Angebot ist relativ überschaubar: diverse Kaffee- und Teespezialitäten (in formschönen Tasse und mit einem kleinen Plätzchen serviert, kräftig im Geschmack), grandios beeindruckende Kuchen und Torten (mein Begleiter hatte ein riesiges Stück eines aromatischen Pflaumen-Apfelkuchens, der sehr hoch und weich und quarkig war), wechselnden Warmgerichte und tolle Wafffeln mit verschiedenen Beilagen. Meine Waffel für 5 Euro wurde farblich schön auf einem schwarzen Teller serviert, mit reichlich Puderzucker und leckerem Eierlikör und Sahne. Im Preis inkludiert war auch noch eine Tasse Kaffee. Davor habe ich mich für Ofenkartoffeln entschieden, ein Angebot für 6 Euro. Das Gericht bestand aus 2 mittelgroßen, weichkochenden, in Alufolie gegarten Kartoffeln mit selbstgemachtem würzigen Kräuterquark, in dem ich viel frische Zwiebeln und Radieschen und Schnittlauch wahrnahm.
 
Die Toilette befindet sich leider nicht im selben Gebäudetrakt, dafür muss man über den Hof ins Nachbargebäude gehen, was bei schlechtem, regnerischen Wetter nicht so angenehm ist. Kindern gefällt es hier supergut, zum einen wegen der Naturangebot, zum anderen wegen der kindgerechten Speisen. Die Bedienung sagte mir, dass ab übernächster Woche die Öffnungszeiten eingeschränkt werden, weil in der Wintersaison nicht so viele Gäste zur Vogelbeobachtung kommen, auch nicht zum Radfahren oder Wandern. Parken kann man übrigens sehr bequem wenige Meter entfernt auf einem kostenlosen Parkplatz. Alles in allem ein schöner Ort für einen Familienausflug mit allen Generationen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung
keine Wertung


Carsten1972 findet diese Bewertung hilfreich.