Zurück zu Trattoria Italia
GastroGuide-User: Howpromotion
hat Trattoria Italia in 25488 Holm bewertet.
vor 4 Jahren
"Launige typisch italienische Trattoria in gelungen-beschaulichem Ambiente (verifiziert 2018)"
Verifiziert

Geschrieben am 26.07.2016 | Aktualisiert am 19.02.2019
Besucht am 05.10.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 74 EUR
Die ehemaligen Stallungen eines bäuerlichen Anwesens beherbergten schon zuvor einen Betrieb mit gehobener Italienischer Küche und Pizza. Die ehemaligen Macher des jetzt mit neuem Auftritt weitergeführten ehemaligen Casa Rossa im benachbarten Uetersen fanden hier seit April 16 nun ihr neues Zuhause und besannen sich auf die klassischen Elemente einer Trattoria:
-Rustikale aber qualitativ hochwertige Küche mit kleiner Karte
-Etwas ursprünglicheres und unkomplizierteres Ambiente
-Frisches, überschaubares Tagesangebot von der Tafel
-Verzicht auf Pizza
und launiges Italien-Feeling mit Personal in Großaufgebot zur Bespielung der Innen- und Außenplätze.
Also kein spinnertes Ristorante und keine bloße Pizzeria - passt gut in die ländliche Umgebung!

Dennoch findet der Besucher außerst gepflegte und stilecht dekorierte Räumlichkeiten vor; die Holzbänke im Garten weichen etwas vom Stil ab. Freundlicher Empfang im noch leeren Gastraum bei geschäftigem Treiben in der einsehbaren Küche. Ein Blick auf die Saladette verrät frische Antipasti. Wir nehmen sommerwetterbedingt im Garten Platz und bestellen Hauswein trocken weiß 0,25l 4,50€, Wasser SP 0,25l 1,90€ und ein Köpi 0,3l zu 2,70€. Die Tafel und Karten werden gereicht - eine insgesamt sehr überschaubare aber gute und offensichtlich frische typische Auswahl Pasta-Fisch-Fleisch und mehr, was die sichtbare Streichung einiger Angebote verrät. Der Wein angenehm und süffig-kalt!

Das wechselnde Personal vom freundlich-italienischen Youngster über einen gestandeneren Landsmann bis hin zur sehr freundlichen jungen deutschen Kollegin vermittelt das Bemühen einer dichten Betreuung. Einige regionale VIP's und offensichtlich schon etablierte Stammgäste sowie der lokale Landfrauenverein mit Anhang bevölkern langsam und ruhig die Immobilie und führen später zu weiteren Streichungen auf der Tafel...

Vorher konnten wir wählen: Während frisches Weißbrot mit verschiedenen Oliven, Kapernäpfeln und einer umwerfenden Knoblauchcreme (4*) gereicht werden, entscheiden wir uns für eine kleine 3er-Etagere mit einer Vorspeisenauswahl (12,-€; die große wird zum doppelten Preis angeboten), Mama Ritas "umwerfende" Lasagne (Tafel; 10,50€) und Lachsfilet mit grünem Pfeffer in Rahmsauce auf Gemüsebett mit Salat (15,80€).

Die Etagere folgt mit jeweils guten Portionen von Mortadella, Parmaschinken, (Mini)Tomate-Mozzarella, Salami, 4 Sorten Käse mit Feigensenf, Antipastiauswahl mit Pilzen, Auberginen, Zucchini, Artischocken etc. aber ohne Vitello. Dennoch ihren Preis werte gute Auswahl original italienischer Spezialitäten gut zubereitet und gewürzt (3,5*).

Nach angenehmer Wartezeit und höflich-korrekten Nachfragen zum Essen werden die Hauptgerichte gebracht. Keine Riesenportionen aber dafür auf schönem Geschirr stilvoll angerichtet vollends ausreichend. Eine klassische nicht zu scharfe helle Grüner-Pfeffer-Sauce umschmeichelt die gut gebratenen optisch perfekten noch etwas saftigen aber gut gesalzenen Lachsfilets, deren Genuss im Wechselspiel mit dem aus warmen Antipasti und Fenchel naturbelassen bereiteten Gemüsebett und dem mit sehr leichten Balsamicodressing versehenen eher rustiaklen Beilagensalat dennoch funktioniert (3,5*). Mama Rita hingegen hat ganze Arbeit geleistet: Die als Art Tortenstück auf Teller servierte Lasagne cremig-schlotzig zartwürzig und ausdrucksstark schwer und lecker reichhaltig mit schönen Tomaten- und Käsearomen toll abgeschmeckt und perfekt überbacken (4*).

Höflich preist die deutsche Kollegin später die erhältlichen Tagesdesserts als Küchenüberraschung an; die Karte enthält keinen Nachtisch. Platz ist noch für Tiramisu (kakaoig leicht gut gemacht) und Mascarpone mit frischen Beeren reichhaltig und nicht zu süß (4,50€ und 6,90€ je 3,5*).

Aufwändig gemachte und betreute Gastronomie bei guter Küchenleistung und italienischem Flair nicht zu teuer, aber vergleichbar auch andernorts erhältlich. Standortvorteil und Kundenbindung muss hier durch Persönlichkeit, Angebot und vielleicht einem weiteren Alleinstellungsmerkmal als den oft aufgeschnappten Spaghetti aus dem Parmesanlaib ausgespielt werden.

Angesichts des Personaleinsatzes wünschen wir nach der etablierten Neueröffnung viel Glück und ein stets gut besuchtes Haus...
Das scheint auch in 2018 geglückt zu sein!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

manowar02 und 20 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.