Zurück zu Betty´s Naschkaffee
GastroGuide-User: Jenome
einen Beitrag zum Betty´s Naschkaffee in 02625 Bautzen geschrieben.
vor 3 Jahren
"Lokal mit französischem Flair"

Geschrieben am 23.05.2017
Bettina Wolf ist viel herumgekommen in der Welt. Fünf Jahre lebte und arbeitete sie in Spanien, sieben Jahre war sie auf einem Kreuzfahrtschiff tätig. Was ihr bei ihren Reisen besonders imponierte, war die südliche Lebensweise. In vielen Ländern beginnen die Menschen ihr Tagwerk nicht, ohne morgens in ihrer Lieblingsbar einen Kaffee zu trinken. Dieses Lebensgefühl wollte Bettina Wolf nach Bautzen transportieren. An der Mättigstraße, Ecke Löbauer Straße eröffnete sie deshalb kürzlich „Bettys Naschkaffee“. Auf nur rund 20 Quadratmetern hat sie ein einladendes Kleinod geschaffen, das tatsächlich schon früh ab 8 Uhr Lust auf einen Kaffee und ein kleines Gebäckstück macht.
„Ich weiß sogar ganz genau, wo mein Kaffee herkommt“, sagt Bettina Wolf. Denn während einer ihrer Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff besichtigte sie eine brasilianische Kaffeeplantage, die eben jene französische Firma beliefert, von der sie ihren Kaffee bezieht. Bekommen kann man bei ihr alle gängigen Kaffeevariationen von normal über Espresso bis hin zum Latte macchiato. Und auch die kleinen Gebäck-stückchen lässt sich Bettina Wolf tiefgefroren als Rohlinge aus Frankreich liefern, um sie dann frisch aufzubacken. Wer es lieber herzhaft mag, der bekommt belegte Brötchen oder Paninis. Sogar für Menschen, die kein Weizenmehl vertragen, ist mit glutenfreien Semmeln gesorgt. Um die Mittagszeit gibt es ein Imbissangebot mit Bockwurst, Hotdogs oder gefüllten Teigtaschen. Eis kann man aus der Kühltruhe in der eingepackten Variante kaufen. Bettina Wolf bietet aber auch Kugeleis auf italienische Art an. Alle Speisen und Getränke werden hauptsächlich über die Straße verkauft.
Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann sich aber auch zum Essen drinnen oder draußen niederlassen. Es stehen jeweils sieben Sitzplätze zur Verfügung. Die kleine Grünanlage entlang der Löbauer Straße hat Bettina Wolf zusammen mit ihrer Schwester Andrea Wolf ansprechend gestaltet. Es trifft sich nämlich gut, dass Schwester Andrea nebenan den Blumenladen „Vier Jahreszeiten“ betreibt. Sie hatte Bettina Wolf auch darauf aufmerksam gemacht, dass das kleine Lädchen, in dem sich zuvor schon eine Versicherung, ein Nagelstudio und ein Gemüseladen befanden, leer steht.
Bettina Wolf richtete das Café mit französischem Flair, aber auch mit Lokalkolorit ein. Denn die Seitenwände ließ sie von einem befreundeten Grafiker mit den modern stilisierten Bautzener Türmen verzieren. Ihr Naschkaffee öffnet Bettina Wolf von Montag bis Freitag. Denn an den Wochenenden macht sie das, was sie auch vor ihrem Start als Gastronomin schon tat: Sie ist mit ihrer „Villa Dreckspatz“ als Kinderanimateurin tätig. Unter anderem im Saurierpark oder bei Familienfesten.

Gefunden bei SZ Online


kgsbus und 4 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

simba47533 und eine andere Person finden diesen Beitrag gut geschrieben.