Zurück zu Zum Stiftl · Mein Wirtshaus
GastroGuide-User: manowar02
hat Zum Stiftl · Mein Wirtshaus in 80331 München bewertet.
vor 1 Jahr
"Neueröffnung mit großen Lob, hoffen es bleibt auch so"
Verifiziert

Geschrieben am 17.10.2018 | Aktualisiert am 17.10.2018
Besucht am 01.09.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 29 EUR
Stiftl ist bei uns ein großer Name. Nicht weit von uns weg hat er mit einem Gasthaus angefangen und mittlerweile auch ein Zelt auf dem Oktoberfest. In der Zeitung hatten wir gelesen, der Sohnemann bekommt jetzt ein eigenes Gasthaus in mitten von München. Er wirbt in der Zeitung dass es auch humane Preise gibt und eine halbe Bier für 3,90 € und das in der Nähe des Marienplatzes. Bayrische Küche soll es geben, also dann schauen wir mal was der Stiftl Junior macht. Es war früher mal eine Bank und wurde komplett umgebaut.
Vom Marienplatz aus am Spielzeugmuseum vorbei geht es rechts rein zum Viktualienmarkt. Wenn man gerade aus weiter geht kommt an der linken Seite am Straßeneck das Gasthaus. Von der U-Bahn Station aus ist es nicht weit, es hatte geregnet so sind wir schnell eingekehrt und haben nicht so recht auf die Parkplatz Situation geachtet. Es standen einige Autos rum, aber wie wo was können wir nicht sagen. Der Eingang befindet sich ebenerdig, es gibt im inneren einen Bereich der 2 Stufen erhöht ist. Die Toiletten sind im Keller , wir haben aber einen Aufzug gesehen so dass jeder sie erreichen kann.
 
Service
Hier tragen alle einheitliche Dirndl und wir wurden freundlich begrüßt und man teilte uns mit das wir uns gerne einen Platz aussuchen dürfen. Unsere Bedienung kam nach dem Platznehmen zu uns an den Tisch , begrüßte uns freundlich, reichte uns die Karten und wir bekamen Zeit für die Getränkeauswahl. Diese wurden nach kurzer Zeit aufgenommen mit den Worten- wist´s ia scho wos dringa woits- Die Getränke kamen rasch , sie hatte ein Tablett voller Getränke bei sich, servierte unsere und teilte uns mit – bin glei do fias essen aufnema- . Es gab den Hinweis , die Suppe bitte als Hauptgang .Auch auf die Essen mussten wir nicht lange warten, sie kamen mit einem bitte schön an den Tisch , wurden gleichzeitig serviert und sie wünschte uns einen guten Appetit. Wir warteten etwas, aber der Krautsalat kam nicht. Sie bemerkte gleich unseren Blickkontakt und fragte nach, ob was nicht passt. Wir teilten ihr mit, das der Krautsalat abging. Sie entschuldigte sich sofort, es war ihr auch „ zwieder“ und brachte ihn sofort an den Tisch mit einer nochmaligen Entschuldigung und wünschte uns nochmal an guadn. Der Chef ging auch durch die Reihen und begrüßte Gäste und hielt mit manchen auch ein Pläuschchen. Es gab auch eine Zwischennachfrage ob alles in Ordnung sei. Die leeren Teller verblieben aber ein wenig länger an unserem Tisch, das liegt aber nicht an der Bedienung , die hatte nämlich mittlerweile allerhand zu tun. Hier wäre etwas mehr Service Personal angebracht. Sie entschuldigte sich auch dafür und erfragte ob es uns geschmeckt hat und wir noch was möchten. Als die Getränke leer waren kam sie auch gleich an den Tisch und fragte – basd no ois-. Wir teilten ihr mit dass wir zahlen möchten , sie meinte gerne und sie kam auch gleich drauf mit einem ordentlichen Bon zu uns. Sie nannte den Betrag , bedankte sich herzlich für´s Trinkgeld, kassierte ab und meinte nochmal merci zu uns. Bekommt man in München kein Trinkgeld ? Sie war sehr überrascht darüber. Liebe Gäste, wenn man einen so tollen Service hat sollte man dieses auch belohnen. Sie wünschte uns noch an schena dog und verabschiedete uns sehr herzlich. Wir waren begeistert von unserer Bedienung, immer ein Lächeln drauf obwohl manche Gäste nicht einfach waren und sehr zuvorkommend. Gerne die 5 Sterne.
 
Essen
Es gibt hier ein Klemmbrett auf der mit einer Klammer die Seiten angeheftet werden. Es gibt bayrische Küche in verschiedensten Varianten wie zum Beispiel den Leberkasburger. Die Speisekarte ist auch auf der HP einsehbar und aktuell. Zusätzlich gibt es noch Wochengerichte und Mittagsgerichte. Es wird auch hingewiesen dass sie regionale Produkte verwenden und auch erwähnt von wem.
 
Wir hatten ein dunkles Bier und ein Kellerbier für je 4,10 € ( a hoibe vom Fassl gibt’s für 3,90 ) , kräftige Rindssuppe mit Ochsenfleischwürfel, Pfannkuchenstreifen und Gemüse für 5,50 und die knusprige halbe Schweinshaxe mit Biersoß, Kartoffelknödel und Krautsalat für 15,90 €

Spotzl war etwas skeptisch da ich mir nur eine Suppe bestellt habe und das heißt es bleibt nichts für ihn übrig, er war nämlich der Meinung bei der Lage und dem Preis gibt so ein Minihaxerl. Das war aber nicht der Fall. Die halbe Haxe hatte eine ordentliche Größe und das knusprig war eins zu eins vorhanden. Eine knuspernde, resche Haut die auch Geschmack hatte. Die Haxe vermuten wir ein wenig angepöckelt, sie war sehr lecker, eins a gewürzt und super zart und saftig. Sie viel schon fast von alleine vom Knochen. Die Biersoße hatte auch einen dezenten Geschmack nach diesem, war Natur belassen, schön kräftig im Geschmack mit einer dezenten Kümmelnote. Die beiden Knödel dazu waren mit einer Brotstreusel schmelze versehen und mit Brotwürfel gefüllt. Sie hatten eine festere Konsistenz, so wie wir es mögen und schmeckten richtig gut nach Kartoffeln. Man konnte auch etwas gröbere Kartoffelstreifen feststellen. Spotzls Angst über den Hunger war verflogen. Schön wäre hier noch ein extra Messer für die Haxe zum Haut schneiden.
 
Der Krautsalat schmeckte auch so richtig frisch nach Weißkraut. Er war mit Speck verfeinert und frischen Schnittlauch bestreut worden. Wir haben noch immer gerne Kümmel mit dabei, aber das mag ja schon wieder nicht jeder. Vom abschmecken her passte es uns war er aber ein wenig zu süßlich, wir haben da lieber mehr eine Essignote dabei. Als Deko gab es noch eine Cocktailtomate mit richtig guten Geschmack nach Tomate.
 
Rindssuppe mit Ochsenfleischwürfel und Pfannkuchen – das musste einfach sein. Wo gibt es denn das noch und da der Hunger nicht so groß war wurde nur die Suppe bestellt. Sie wurde in einer Löwenkopfterrine serviert und war sehr schön heiß.

 Die Pfannkuchen sehr schön fluffig aber nicht das sie zu weich gewesen wären. Sie waren mit Kräutern verfeinert und lecker. Das Gemüse bestand aus verschiedenen Wurzelgemüse und war auf den Punkt gegart. Jedes Gemüse an sich hatte einen sehr intensiven Geschmack als würde es frisch vom Garten kommen. Es gab mit dazu frisch aufgeschnittenen Schnittlauch. Die Brühe hatte einen richtig schönen kräftigen Fleischgeschmack und war schön würzig. Das Ochsenfleisch in kleine Würfel geschnitten, zart und butterzart.
 
Wir waren begeistert vom Essen, jederzeit gerne wieder, 5 Sterne
 
Ambiente
Wenn man rein kommt gibt es linker Hand einen Bereich mit erhöhten Tischen und Stühlen und die Schenke mit Tresen.
 
In den anderen Bereichen gibt es Tische aus hellem Holz und etwas dunklere Stühle dazu. Zum teil sind auch Bänke vorhanden. Sitzkissen konnten wir nicht ausfindig machen und zum länger sitzen sind die Holzflächen am Popo eher weniger geeignet.
 
Es gibt eine dunklere Holzverkleidung wie es früher in den Wirtshäusern üblich war. Dort befinden sich auch die Hacken zum aufhängen der Jacken. Es ist alles sehr schön hell beleuchtet.
 
Die Tische tragen das Logo eingebrannt vom Wirtshaus. Darauf liegt ein graues Deckchen und dort befindet sich die Tageskarte und Getränkekarte auf einem Holzständer geklemmt. A Muichkandl mit besteck und Servietten steht mit drauf und es gibt eigene Salz-und Pfeffermühlen.
 
Es gibt hier überwiegend größere Tische wo es schon mal sein kann das sich wer dazu sitzt. Es heißt aber auch Wirtshaus und hier war es früher so üblich. Ein paar kleinere Tische fänden wir nicht schlecht für welche die auch gerne mal nur zu zweit sind und bitte Sitzkissen, man sitzt hier sehr hart. Mit einem etwas höheren Lärmpegel muss man hier auch rechnen.Es ist sehr schön geworden und uns hat es sehr gut gefallen, 4,5 Sterne.
 
Sauberkeit
Hier gab es nichts zu beanstanden weder im Wirtshaus noch auf den Toiletten, 5 Sterne
 

 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

marcO74 und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.