Zurück zu Weißensberger Stuben
GastroGuide-User: Pepperoni
hat Weißensberger Stuben in 88138 Weißensberg bewertet.
vor 5 Jahren
"Italienische Küche mit wenig Geschmack"
Verifiziert

Geschrieben am 24.02.2015
Besucht am 13.10.2013
Lage /Parken

Ein großer Parkplatz befindet sich direkt vor der  Pizzeria Trattoria. Der Eingangsbereich ist seitlich um das Gebäude herum. Zu Fuß gelangt man über einen kleinen Pfad, eingesäumt von Hecken auch von einer Nebenstraße direkt dorthin.  

Service

Die Begrüßung des Padrone  erfolgte mit Handschlag und einem allzu aufgesetzten „Buon giorno“. Beim Essen wurde nachgefragt ob alles in Ordnung sei. Nach unserer Bestellung ließ die Aufmerksamkeit dann sehr zu wünschen übrig.  Nach dem Abräumen der Teller wurde nach Espresso oder Grappa gefragt, das wir dankend ablehnten. Erst als wir bezahlen wollten und die Rechnung bereits auf dem Tisch vor uns lag, wurden wir schon wieder nach einem Grappa oder Espresso  gefragt. Wir wählten  - nichtsahnend – zwei Espressi (1,90€) und prompt folgte eine zweite Rechnung. Wir zogen es unserem geschäftstüchtigen Padrone vom Trinkgeld ab. Auf den Handschlag zur Verabschiedung legten wir keinen gesteigerten Wert mehr.

Ambiente

Das große Eingangsportal war mit 2 kleinen Stufen vielversprechend. Innen war es jedoch eher schlicht. Beigefarbene Lederpolster auf den Bänken und Stühlen. Weiße Tischdecken und darüber abwaschbare  rote Mitteldecken. Salz- Pfefferstreuer fertig war die Tischdeko. Säulen teilten den großen Raum in zwei Bereiche. An den großen Fensterfronten mit Blick auf den Biergarten im Grünen standen zahlreiche Orchideen. Lampen  von der  Decke gab es keine, eine indirekte Beleuchtung im Deckenbereich spendete Licht. Der nussbaumfarbige Barbereich war in die Jahre gekommen. Hingucker war ein Aquarium im Raum und in der Mitte eine riesige Glasvitrine (in einem Museum würde man darin die Kronjuwelen aufbewahren). Elektrisch hob und senkte sich die große Glaskuppel und gab die Gewürze, die guten Olivenöle, die Peperoni und Oliven frei. Großer Showeffekt.

Essen

Wir bestellten von der umfangreichen Karte zuerst die Antipasti della Casa (10,50€). Es kam eine bunte Olivenmischung, eingelegte Silberzwiebeln, gegrillte Aubergine, Zucchini, gefüllte Tomate und  italienischer Schinken. Balsamicoglasur signierte den Teller. Die kleinen italie-nischen Brötchen kamen später, waren kalt und alles in allem war die Vorspeise geschmacklich enttäuschend. Dann bestellten  wir zwei Pizzen.
Pizza Quattro Stagioni  (8,20€)  mit Schinken, Pilzen, Artischocken und Peperoni und die Pizza Lucana (7,60€) mit scharfer Salami. Beide Pizzen waren sehr groß, der typisch italienische Pizzateig hell, krümelig und scharfkantig. Auch der Belag von beiden Pizzen war nicht gut gewürzt, an der die beiden Gewürzsoßen (Knoblauch und Chilli) die von uns extra verlangt wurden, auch nichts mehr ändern konnten.

Fazit: Klassische italienische Küche
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.