Leib & Seele
(4)

Kornmarkt 11, 60311 Frankfurt am Main
Restaurant Erlebnisgastronomie
Zurück zu Leib & Seele
GastroGuide-User: saarschmecker
hat Leib & Seele in 60311 Frankfurt am Main bewertet.
vor 6 Jahren
"gutbürgerliche Küche zu (für Frankfurt) moderaten Preisen"

Geschrieben am 11.11.2014 | Aktualisiert am 02.05.2015
Wir hatten das Goethehaus besucht und suchten mit knurrendem Magen nach einer Einkehrmöglichkeit. Gut gelegen in unmittelbarer Nähe zur Hauptwache kamen wir am Restaurant „Leib & Seele“ vorbei. Das Lokal war sehr gut besucht, doch wir hatten Glück und konnten uns an einem der größeren Tische mit Sitzbänken zu einer Gruppe von 4 anderen Gästen gesellen. Das Lokal ist recht laut, aber wir haben es nicht als störend empfunden. Für einen romantischen Abend zu zweit hätte ich auch eine andere Wahl getroffen. Das Publikum ist gemischt, je später der Abend, desto jünger das Publikum und desto lauter die Musik. Uns hat der Trubel nicht gestört und wir haben uns in dem urigen geschmackvoll eingerichteten Lokal sehr wohl gefühlt und kamen in dieser lockeren Atmosphäre auch gleich mit unseren Tischnachbarn ins Gespräch.

Service:

Besonders erwähnenswert ist der tolle Service. Es ist fast nicht zu fassen, wie die jungen Kellnerinnen und Kellner es bei dem Betrieb schaffen, so aufmerksam, immer Alles im Blick, flott und immer mit einem Lächeln im Gesicht die Gäste zu bedienen. Speisekarte reichen, schon mal nach Getränkewünschen fragen, Getränke bringen, Bestellaufnahme, Essen servieren… das ist im Leib & Seele perfekt. Tolles Personal 5 Sterne

Essen:

neben einer gut sortierten Speisekarte gibt es auch eine Wochenkarte (Adventskarte), die von Markklößchen Suppe über Hirschgulasch bis Gänsebrust Einiges anpreist, nur leider gab es von dieser Karte nur noch eine  „Hausgemachte Rinderroulade, dazu Kartoffelklöße und Rosenkohl mit Speck“ zu 13,80 €. Meine Wahl. Die Rinderroulade war gut gewürzt, das Fleisch von guter Qualität, mager und zart, aber leider recht trocken. Meine Frau wählte die „Gebratene Lachsschnitte mit Weißweinsauce, dazu Basmatireis und Broccoli“ zu 12,90 €. Statt Broccoli (war wohl auch aus) gab es ein leckeres Paprikagemüse mit Champignons. Die Pilze wie alle anderen Zutaten waren frisch und gekonnt zubereitet. Als Entree wählten wir den „Handkäse, nach klassischer Art, mit Musik“ zu 4,20 €. Der Sauermilchkäse, süßlich in Essig und Öl eingelegt, mit reichlich Zwiebeln und Kümmel obendrauf hat sehr gut geschmeckt.  Dazu wurde Bauernbrot und Butter gereicht. Alles in Allem ehrliche ordentliche gutbürgerliche Küche.

Getränke: Binding Römer Pilsener Spezial 0,5 l zu 4,10 €, Sion Kölsch 0,4 l zu 3,40 €, Linie Aquavit zu 2,50 € und noch einen Zombie (Verschiedene Rumsorten, Zitronensaft, Grenadine, Ananassaft, Orangensaft, Maracujasaft) zum Aktionspreis von 5,50 €.

Fazit: gutbürgerliche Küche zu (für Frankfurt) moderaten Preisen, üppige Portionen, super Service. Uriges Ambiente, aber etwas laut, Szenetreff für überwiegend junges Publikum in perfekter Lage.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus findet diese Bewertung hilfreich.