Schäfer's Restaurant
(2)

Schloßstraße 15, 34454 Bad Arolsen
Restaurant Bistro Catering Partyservice
Zurück zu Schäfer's Restaurant
GastroGuide-User: PetraIO
hat Schäfer's Restaurant in 34454 Bad Arolsen bewertet.
vor 5 Jahren
"Feine Frischeküche in gepflegtem Ambiente"
Verifiziert

Geschrieben am 01.03.2015 | Aktualisiert am 01.03.2015
Besucht am 21.02.2015
Für den 2. Abend in Bad Arolsen hatten wir uns das Schäfer´s herausgesucht. Mittags beim Spaziergang durch die Geschäftszeile studierten wir die aushängende Speisekarte. Diese war schon sehr nach unserem Geschmack. Außerdem u. a. aktuelle Varta, Michelin und Schlemmeraltlas-Empfehlungen. Da noch geschlossen, reservierten wir später telefonisch bei einer sehr freundlichen Dame. Das Restaurant ist nicht barrierefrei.

Service:
Eine junge Dame und vermutlich die Chefin hatten den Service an diesem Abend voll im Griff. Wir hatten einen schönen 2er-Tisch in einem Winkel des Gastraumes. Die gut durchdachten und saisonal abweichselungsreichen Speisekarten wurden gereicht. Sehr kreative Speisen die man nicht überall erhält, wunderbar. Und die Karte ausgewogen und nicht zu groß, einzusehen auf der Homepage des Schäfer´s.
Den Abend über immer ein aufmerksamer Blick für uns oder die Frage ob alles recht ist. Fragen wurden gut beantwortet und auch mit Empfehlungen geholfen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Speisen und Getränke:
Als Aperitiv gab es ein feines und gut gekühltes Glas Geldermann Rosé zu € 5,40 
Eine 0,75 l Flasche Waldecker Mineralwasser, sanft perlend, zu € 5,00
Eine 0,2 l Apfelschorle zu € 2,00 und eine 0,2l Karaffe Grauburgunder zu € 4,80.
Abschließend noch Espresso, € 1,80.

Nach der Bestellung unserer Speisen erhielten wir sofort einen Gruß aus der Küche: Knuspriges Brot und Bagette und als Dreierlei: freine Kräuterbutter, Gänseschmalz (nicht probiert) und eine raffiniert gewürzte Frischkäsecreme mit  Cashewkernen. 

Darauf folgten sofort unsere Vorspeisen. Dies ist auch der einzige Kritikpunkt des Abends: Der Gruß aus der Küche wurde ohne Nachfrage beim Servieren der Vorspeisen abgeräumt. Es war noch 1 Stück Brot übrig, ich hätte es gerne noch mit etwas Kräuterbutter genossen. Wir haben dann sofort gesagt, dass die Hauptspreisen bitte nach längerer Wartezeit serviert werden.

Nun zu den Vorspeisen:
Parmesansüppchen: Feine Rahmsuppe mit Kartoffelchips und steirischem Kernöl € 7,50
Wunderbar cremig, schön heiß serviert, würzig durch den Parmesan. Die hausgemachten Kartoffelchips aus dem Backofen noch
knusprig oben auf der Suppe.
Frischer gemischter Salat mit Baguette € 6,50
Der Salat mit wurde in einer kleinen Salatschüssel gereicht. Ein Essig-Öl-Dressing und obenauf noch eine Kräutercreme (Fertigprodukt ?). Frische Blattsalate mit 4 Sträußchen Feldsalat, Tomate, Gurke, Mais, eine Radieschenschreibe. Frische Kresse obenauf. Für die Zutaten und fehlende Raffinesse  zu teuer, zumal die anderen Speisen preislich sehr angemessen waren. Dieser Salat drückt auf die Punkteszahl, sonst hätte es für das Essen volle Punktezahl gegeben.

Als Hauptgang wählten wir beide:
Skrei mit Lauch und Linsen: Gebratenes Filet auf rahmigen Lauch-Linsengemüse mit Salzkartoffeln in Ei-Bröselbutter in der kleineren Menüportion zu € 18,--. Eine feine Sache, die Portionsgröße auswählen zu können.
Hier kam nun vom Service die Frage, wann wir die Hauptspeisen wünschen. Die Entschleunigung wirkte und es wurde wie verabredet serviert. Ein sehr schön angerichteter und vorgewärmter Teller. Trotz Menügröße 2 schöne Stücke des Winterkabeljaus, knusprig auf der Haut gebraten, saftig und noch leicht glasig. Auf das Lauch-Linsengemüse war ich sehr gespannt und wurde nicht enttäuscht. Eine tolle saisonale Winterkombination, sehr fein-würzig abgeschmeckt und Lauch/Belugalinsen nicht im Rahm ertränkt. Gute Salzkartoffeln mit der Ei-Bröselbutter (noch nie gehört oder gegessen, passte prima) dazu. Die Portionsgröße an diesem Abend für uns genau passend. Hier gibt es 5 *.

Toll auf der Dessertkarte: Verschiedene hausgemachte Sorbets, zu wählen die  Anzahl der Bällchen (€ 2,-- je Bällchen)! Toll!
Dann passt ein Dessert immer noch. Wir entschieden uns für 1 Bällchen Mango-Maracuja-Sorbet und 1 Bällchen Erdbeer-Balsamico-Sorbet. Die Sorbets wurden im schönen Glas mit frischer Minze serviert. Wunderbar cremig. Beim Erdbeer-Balsamico-Sorbet hätte die Küche für mein Empfinden etwas mutiger mit dem Balsamico sein können.


Ambiente und Sauberkeit:
Eine moderne, klare Linie. Creme-, Braun- und Röttöne geben dem Raum Wärme. Schön eingedeckte Tische mit Tischläufer und Stoffservietten. Kerze und frisches Blümchen auf dem Tisch. Helle, aber angenehme Beleuchtung.  Alles, bis hin zu den Toiletten, top gepflegt.

Fazit zum Gesamteindruck
5 – unbedingt wieder
(eventuell schon nächstes Wochenende)
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder - nach "Küchenreise").

EIN SEHR GENÜSSLICHER UND GELUNGENER ABEND!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 26 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Kiwikatze und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.