Zurück zu Gasthaus Backmulde
GastroGuide-User: Karibiksonne210
hat Gasthaus Backmulde in 68526 Ladenburg bewertet.
vor 5 Jahren
"Das Fachwerkhaus ist schon von außen einladend und die Küche ist einfach sehr gut. Hier komme ich immer wieder gerne her"
Verifiziert

Geschrieben am 04.08.2015
Besucht am 13.05.2014
Die Backmulde stand schon sehr lange auf meiner Liste und nun hat sich Gelegenheit zum Einkehren bei unserer Rhein-Tour ergeben.

Obwohl sich in der hauptstraße alle paar Meter ein Restaurant befindet, braucht die Backmulde, mit Küchenchef Jonas Gyllensten, keine Konkurrenz zu befürchten. Selten haben wir so hervorragend un dleicht gespeist und würden daher jederzeit nochmals dort essen.

Eine HP mit sehr originellem Wortspiel www.back-mul-de gibt nichts wirklich über die Speisekarte her. Weder über gerade aktuelle Speisen bzw. über Preis. Auch ein Hinwei, daß der Parkplatz "in den Anlagen" nur zwei Minuten zu Fuß entfernt ist, wäre hilfreich, da in den engen Gassen parkplätze Mangelware sind.

Die Begrüßung durch die junge Servicekraft ist sehr freundlich. Sie begleitet uns zum Tisch und sogleich kommt auch der Meister selbst. Eingerichtet ists modern und sehr nobel, keine Tischdecken, dafür Stoffservietten, schöne Gläser, WMF Besteck aus der Hotelserie "Flair". Ich fand das alles auch sehr passend zu dem alten Gebälk an den Wänden und Decken. An jeder möglichen Stelle liegen und hängen Auszeichnungen der Küche.

Zur Speisekarte gibt s zusätzlich den Schiefertafelanschrieb. Diese bringt der Wirt an den Tisch und liest sie selbst vor. Angeboten werden noch zusätzliches wie verschiedene Fische mit jeweils Wolfsbarsch und Zanderfilet, Fleischgerichte, Salat und suppe. Da werden dann die rinderfiletspitzen mit Nudeln zu wunderschönen Rinderfiletspitzen. Jedes Essen wird sehr wortreich, jedoch keinesfalls aufdringlich, geschmückt.

Vorab kommt ein sehr fein angemachter Quark und dazu frisches Bort. Dann die beste Spargelsuppe (ca. 12 Euro) die ich bis jetzt gegessen habe: eine leichte Variation und wenn überhaupt, dann nur ganz wenig eingedickt, mit sehr dezentem Spargelgeschmack und als Einlage finden sich al dente gegarte Spargelstücke vom weißen und grünen sowie kleine Streifen Serrano.

Danach eine zarte und frische Tranche vom Zanderfilet (ca. 36 Euro) ohne Haut, auf den Punkt gegart und saftig, ein paar Garnelen, darunter in Streifen geschnittene Artischocken und Paprika, kleingeschnittene getrocknete Tomaten, etwas Püree, eine leicht geschäumte Sauce, garniert mit ein paar Kerbelblättchen. Und so wie es aussah, schmeckte es auch: herrlich mediterran und leicht, alles zusammen eine harmonische Zusammenstellung bei der nichts dominierend herausstach. So muss (m)ein Fischgericht schmecken und zubereitet sein, dann ist es purer Genuss und jeden Cent wert.

Das Restaurant war um die Mittagszeit gut besucht. Der Service war sehr aufmerksam, die Tische stehen in sehr angenehmem Abstand, mein Hund war erlaubt und bekam eine Schüssel Wasser. Etwas irritiert war ich lediglich beim Händewaschen bzw. abtrocken. Nach soviel Perfektion habe ich Stoffhandtücher erwartet und nicht "nur" Papiertücher.

Würde Ladenburg gleich um die Ecke liegen, wäre das mit Sicherheit mein Stammlokal. Wir waren rundum zufrieden.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung