Akropolis
(1)

Eichenstr. 2, 25462 Rellingen
Restaurant Pension
Zurück zu Akropolis
GastroGuide-User: Howpromotion
hat Akropolis in 25462 Rellingen bewertet.
vor 4 Jahren
"Solider Grieche mit guter Küche und nicht nur 08/15-Angebot"

Geschrieben am 17.02.2015
Besucht am 02.01.2012
Allgemein

Ein mit 12 Tischen sehr übersichtlicher, alteingesessener kleiner Grieche mit angeschlossenem Pensionsbetrieb. Parkplätze vor dem top-renovierten Lokal ausreichend vorhanden; das klar-stimmig liebevoll eingerichtete und dekorierte Restaurant war pieksauber und ist über einige Stufen bedingt behindertengerecht zu betreten.
 
Einige Tische waren bereits mit unauffälligen Gästen gutbürgerlich belegt und füllten sich stetig bzw. fortlaufend weiter, ohne dass Hektik oder Unruhe aufkam. Wir konnten uns an einem schönen Fensterplatz im etwas kühlen Gastraum niederlassen. Ein Kellner und 2 weitere mitunter unterstützende Personen schmissen den Laden dezent aber freundlich-höflich.
 
Eine Zusatztafel mit frischem Fisch und etwas von der "Stange" abweichenden griechischen Gerichten ergänzte die gut sortierte, typische Speisekarte, in der auch interessante Abwandlungen vom Standard zu finden sind (s. Vorspeise).
 
Der Kellner brachte korrekt die Karten, Ouzo und nahm den Getränkewunsch auf - den roten, trockenen Naoussa empfanden wir als rund-wohlschmeckend und hochwertig. Nach der Bestellung erhielten wir nach normaler Wartezeit die Vorspeise und in Streifen geschnittenes, normales Weizenbaguette: "Pikilia" waren gebratene Vorspeisen mit wohlschmeckendem Dicke-Bohnen-Salat, Tzatziki, Gemüse und Schafskäse; die Hackbällchen kernig-gut, Bratwürstchen fein und alles etwas mutiger nach unserem Geschmack knoblauchgewürzt - so auch der Tzatziki einer der besten aus unserer Erinnerung.

Was wurde gegessen:
Pikilia-Vorspeisenplatte mit Hackbällchen, Würstchen, Tzatziki, Bohnensalat etc. 8,50€; Seehecht in Folie gegart mit Knoblauchcreme und griechischem Kartoffelsalat 9,20€, Beilagensalat 3,40€; Bifteki mit Pommes Frites, Tzatziki und Zigeunersauce 8,70€ (inkl. Salat); Wasser 2,-€, Ouzo 1,30€, Tsantali Naoussa 0,2l 4,-/0,5l 7,60€ 
Bifteki: Mit leichter, tomatiger Zigeunersauce überzogen sehr nachhaltig-lecker; die Pommes Frites mustergültig und alles in allem eine gute, sehr schmackhafte Portion.
 
Seehecht (von der Tafel): Mit Tomaten, Zwiebeln und Butter fein gewürzt in Folie zubereitet sehr frisch-saftig und grätenfrei harmonisch komponiert; der griechische Kartoffelsalat mit etwas Öl, Kräutern, Schafskäse und Zitronensaft leicht, etwas "grün" und einfach-schmackhaft; die rosige, sehr süße Knoblauchcreme vielleicht etwas zu süss, aber supergenial vollmundig-knoblauchig eine Sünde wert. Durch ein Missverständnis oder sprachliches Verständnisproblem gab es noch einen nicht inkludierten Beilagensalat extra, der zum anderen identisch aber mit 3,40€ zusätzlich berechnet wurde - für einen normalen aber nicht schlechten kleinen griechischen Salat mit Fertigdressing, gutem Kraut etc. aber mutig kalkuliert.
 
Mit der Rechnung gabs (noch einen) Ouzo aufs Haus...
 
Sicher nichts weltbewegendes aber eine durchaus positive Erfahrung geschmacklich deutlich über dem Standard. Wenig Schicki-Micki-Getue in angenehmen, übersichtlichen Räumlichkeiten: Solide-empfehlenswert!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung