Zurück zu Ristorante La Locanda
GastroGuide-User: PetraIO
hat Ristorante La Locanda in 66538 Neunkirchen/Saar bewertet.
vor 5 Jahren
"Zentrale Empfehlung für Neunkirchen…"
Verifiziert

Geschrieben am 03.05.2015 | Aktualisiert am 03.05.2015
Besucht am 02.05.2015
... GastroGuide und einem verlässlichen Kritikerfreund sei es gedankt! Sonst wären wir gestern Abend vor unserem Konzertbesuch sicherlich weniger gut satt geworden!

Das Ristorante liegt zentral und zu Fuß ca. 4 Minuten vom Saarparkcenter entfernt in einer Nebenstraße. Ohne GastroGuide hätten wir es wohl kaum gefunden.

Am frühen Abend trafen wir zu Fuß hier ein. Mit Parkplätzen kann es hier sicherlich eng werden. Unser Auto stand gut auf einem kostenlosen Parkplatz ca. 10 Minuten entfernt.

Service:
Wir wurden freundlich begrüßt und bekamen noch einen schönen 2er-Tisch in der Nähe des Fensters. Reservieren dürfte hier empfehlenswert sein.
Auffallend war die Auswahl der Servicekräfte: 4 gestandene Herren im "erfahrenen" Alter.
Angenehm: Sie hatten´s wirklich drauf mit der Erfahrung.
Die 4 arbeiteten als perfekt eingespieltes Team, sehr interessant zu beobachten. Solch guten und dennoch unaufdringlichen Service erlebt man nicht oft.
Freundlich, aufmerksam, alles im Blick, Getränke- und Speisenaufnahme prima, vorher wurde uns noch die Tagestafel gebracht. Alles flott. Wir waren an diesem Abend nicht sehr hungrig und bestellten nur einen Hauptgang. An den anderen Tischen konnte ich sehen, dass Vorspeisen sehr schnell von den Hauptspeisen verfolgt werden. Sollten wir nochmals hierher kommen, würde ich gleich vorab um eine längere Pause zwischen den Gängen bitten. 

Speisen und Getränke:
1 Flasche 0,75 l San Pellegrino  € 5,50
1 Pinot Grigio 0,25 l  € 5,00
1 Cardonnay 0,25 l   € 5,50

Ein "Gruß aus der Küche" wurde sofort gebracht. Ein sehr gutes und überraschend fest gebackenes Ciabatta. Dazu, ich würde es als italienische Mixed Pickles, bezeichnen: Säuerlich eingelegtes Gemüse mit Peperonistücken, Oliven, Karotten. Mal was anderes!

Die Tagesempfehlungen waren durchaus sehr verlockend. Durch unseren späten Mittagsimbiss war der Hunger nicht sehr groß, länger warten konnten wir aber aufgrund des Konzertbesuches nicht. Also blieben wir auf der gut bestückten Hauptspeisekarte hängen. Vorher hatten wir einen Blick auf den großen Pizza-Steinbackofen geworfen - also: PIZZA.

Für meinen inzwischen gut eingearbeiteten Co-GastroGuide-Kritiker:
Pizza Gustosa (Salami, Champignons, Zwiebeln, Paprika, grüne Peperoni, Knoblauch) - klein - € 8,90

Für mich:
Pizza Ligure (Krabben, Artischocken, Petersilie, Knoblauch) - klein - € 9,00

Die Pizzen wurden zügig serviert. Durch den dünnen Teig brauchten sie in dem tollen Ofen nicht lange. Wir staunten nicht schlecht und ich fragte sicherheitshalber noch mal nach, ob dies die "Kleine" ist. Der nette Herr grinste: "Natürlich, die  ist klein!" 

Ok, dann mal ran an's Wagenrad, serviert auf einem großen Aluteller. Porzellan wird für diese Größe sicherlich zu schwer :-)
Schöner dünner, leicht gebräuner Teig und alles mit frischen Zutaten belegt. Hier kommt nichts aus der Dose. Sicherlich auch ein Grund, dass die Pizzen bis zum Schluß kross blieben. Was heißt "bis zum Schluss"? Wir haben sie leider beide nicht geschafft, haben uns aber die Reststücke einpacken lassen. Am Geschmack lag es ja nicht. 
Etwas mehr Würze hätte meine Pizza vertragen können. Dennoch waren sie wirklich gut. Nicht zu dick belegt, aber es wurde auch nicht an den Krabben gespart.

Die anderen Speisen die im Laufe unseres Besuches an den anderen Tischen serviert wurden, machten allsamt einen guten Eindruck. 

Für mich gab's noch ein Dessert: Ein Grappa! Für € 4,00 ok, aber nicht die Sorte "für meine besten Freunde! :-)

Ambiente und Sauberkeit:
Typische Ristorante-Einrichtung mit Wohlfühlatmosphäre. Die Tische sehr sauber mit gestärkten weißen Tischtüchern und Stoffservietten eingedeckt. Frische Rose und Kerze.  Es wurde auch später, bei gut halb besetztem Restaurant, nicht zu laut.
Die Toiletten nicht mehr neu, aber gepflegt. Mit ansprechender Deko hat man hier Einiges gerettet. 

Preis/Leistung: Warum gebe ich hier 5*? Wir haben "nur" eine Pizza gegessen. Trotzdem gab es einen Küchengruß, die Tische sind dafür aufwändig eingedeckt. Dies muß auch gewertet und respektiert werden!

Fazit:

4 – gerne wieder! Wenn es einen nach Neunkirchen verschlägt. Dies allerdings eher aufgrund eines Konzertes als der Stadt.

(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder - nach "Küchenreise").     
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 24 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Gast im Haus und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.