Zurück zu Luzifer GmbH Travemünde
GastroGuide-User: sarahhatsgetestet
hat Luzifer GmbH Travemünde in 23570 Lübeck bewertet.
vor 3 Jahren
"Einfach enttäuschend"
Verifiziert

Geschrieben am 11.11.2016
Besucht am 22.10.2016 Besuchszeit: Mittagessen 6 Personen Rechnungsbetrag: 70 EUR
2015 hat mein Mann ein Gutscheinbuch von mir gebastelt bekommen. Enthalten waren ausgewählte Restaurants, da wir eben gerne Essen gehen. Luzifer hatte er auf Sylt entdeckt und wollte schon immer einmal mit mir hin. Die Kritiken hatten uns aber dann doch abgeschreckt. Da mir jedoch ein Gutschein fehlte, habe ich spontan für die Filiale Travemünde einen erworben.

WANN / PUBLIKUM
Wir sind zusammen mit der Familie dort hingefahren an einem Samstag Mittag und das Restaurant war in meinen Augen nicht gut besucht. Müsste ich schätzen, 20 Tische. In der Nebensaison, an einem verregneten Mittag, okay. Das Publikum war gemischt. Familien, Paare oder ältere Damen. 

LOCATION
Die Location ist direkt am Hafen, hat also einen tollen Ausblick und erstreckt sich über zwei Ebenen und da ist schon das erste Problem. Die offene Küche unten ist sympathisch, dafür ist der Ausblick oben besser. Die Toilette befindet sich jedoch im Obergeschoss. An sich kein Problem, wäre der behindertengerechte Aufgang nicht draußen. Wir mussten mit dem Kinderwagen erst einmal suchen, weil die Tür nicht wie angekündigt offen war. Klingeln, warten und das im Regen. Dafür ist es innen hübsch eingerichtet. Gemütlich, schlicht und zeitgemäß.

SERVICE
Der Service ist charmant, aber total verplant. So wurden wir bei einem Gang gefragt, ob wir das auch wirklich bestellt hätten, weil man sich das nicht vorstellen könne. Dafür sind sie wohl Kritik gewöhnt, reagieren hier prompt und überraschend freundlich. Kinder bekommen sogar Zeichensets, was ich sehr aufmerksam finde. Geschirr wird halbwegs schnell weggeräumt.

TOILETTEN
Sauber und gepflegt.

PREISE
Es ist ein Seebad und dementsprechend teuer. Dafür waren die Preise okay. Ein Schnitzel mit Pommes und Salat kostet 13,90€, ein Steak Burger mit Pommes 14,90€, eine Tasse Kürbis-Suppe 5,50€,  Portion Pommes für Kinder 3,00€, Softgetränke 0,33€ (Einheitsgröße) kostet 3,30€, eine kleine Apfelschorle 2,40€. Geht mal von 70-100€ für einen Abend mit der Familie aus. 

SPEISEN UND TRANK
Wie gesagt, ich bilde mir gerne selbst meine Meinung, wurde aber doch sehr enttäuscht. Dabei fing alles gut an. Die Getränke waren schnell am Tisch, auch wenn wir sie danach korrekt verteilen mussten, weil die Bedienung sie eben durcheinander gebracht hatte. Die Getränke gibt es in der Flasche, leider nur Einheitsgröße. Finde ich aber logistisch in Ordnung. Danach kam unsere eventuell nicht bestellte Kürbissuppe, die wirklich super lecker war. Hübsch angerichtet, sehr heiß und geschmacklich sehr gut. Alles haben wir nicht geschafft, da die Portion für den Preis angemessen ist. Als Vorspeise dementsprechend einfach zu viel. 

Nach der Vorspeise geht man davon aus, dass die Köche ihr Handwerk verstehen und die Kritiken eben wirklich Pech waren. Nach der Suppe und dem Abräumen der Terrinen dauerte es jedoch 21 Minuten bis unser Hauptgericht an den Tisch kam. Und hier ist jedes Essen durchgefallen. Tut mir leid, aber das muss ich ehrlich sagen.

Fangen wir mit den Nudeln der Kinder an. Bolognese kann man nicht viel falsch machen. Mein Sohn liebt so was, isst auch gerne viel, aber hier sehr wenig. Am Ende hab ich probiert, weil mir meins eben nicht geschmeckt hat. Erst fruchtig, säuerlich und dann kam der Salz. Ungenießbar und er hatte meinen Respekt überhaupt mehr als eine gegessen zu haben. 

Weiter geht es mit dem Burger von meinem Mann. Er sah echt super lecker aus, als er an den Tisch kam, und dann haben wir ihn uns näher angesehen. Der Käse, schaut euch selbst das Foto an, ist einfach nur eklig. Als hätte er lange draußen gelegen vom Frühstück, wäre dann feucht geworden, kurz auf den Burger gelegt worden. Nichts war zerlaufen oder ähnliches. Der Rand war im Übrigen trocken. Bäh, sowohl geschmacklich, als auch optisch. Das Fleisch war leicht rosa, somit nicht zu lange gebraten, aber lauwarm und doch total trocken. Ketchup hilft, aber ist doch nicht Sinn und Zweck. Mein Mann und ich wissen wie schwer es ist ein Steak zu braten. Man verschätzt sich gerne und kann es auch nicht so gut warm halten. Gute Köche vertun sich hier gerne mal, und niemand ist perfekt. Wäre also noch okay gewesen.

Doch dann hab ich mein Schnitzel probiert. Ich hatte es mit Jägersauce, mein Sohn natur. Frisch paniert, leider aber leicht angebrannt, da wohl kein neues Fett in die Pfanne getan wurde. Man kennt das ja selbst beim braten. Die ersten Schnitzel sind goldgelb, es fällt aber gerne was ab und das zweite Schnitzel nimmt diese Stückchen auf und sieht dann nicht mehr so schön aus. Okay, darf nicht sein, aber ist noch okay. Meine Sauce war jedoch lauwarm, genauso wie das Schnitzel. Man hatte das Gefühl es stand unten schon 20 Minuten unter dem Wärmetresen, der nicht richtig eingestellt ist. Ist schon nicht lecker, und erinnert mich an das Essen zu Hause, weil mein Baby gerne Hunger hat, wenn das Essen auf den Tisch kommt. Sprich nach dem Füttern, wenn ich zum Essen komme, hat es die Temperatur. Immerhin man verbrennt sich nicht die Zunge, wie bei der Suppe. Das Schnitzel war jedoch überhaupt nicht gewürzt. Ich fand es total langweilig. Mein zweite Schnitzel, und das soll schon was heißen, hat mein Mann gegessen und auch er meinte nur, das ist ja nüchtern, haben die kein Salz und Pfeffer? Als wäre es vergessen worden. 

FAZIT
Zwar haben wir nach der Beanstandung aus Kulanz nicht die volle Rechnung zahlen müssen. Das fand ich überraschend fair, da wir vieles wegen Hunger eben gegessen hatten, aber trotzdem. So ein Essen geht einfach gar nicht. Ich bin absolut enttäuscht. 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


DerBorgfelder und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Howpromotion und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.