Brauerei-Gasthof ECK
(1)

Eck 1, 94255 Böbrach
Restaurant Landgasthof Ausflugsziel Brauhaus Gasthof
Zurück zu Brauerei-Gasthof ECK
GastroGuide-User: Wastel
hat Brauerei-Gasthof ECK in 94255 Böbrach bewertet.
vor 5 Jahren
"Sollte man mal probieren"
Verifiziert

Geschrieben am 25.04.2016
Besucht am 25.04.2015
Vorletzter Tag meines Urlaubs im Bayrischen Wald.

Zu Hause erwartet mich nichts.
Noch nicht einmal was zu essen.
Also, was lag näher, als zum Metzger meines Vertrauens zu fahren, 
a.) um noch was für hier zu essen zu kaufen und 
b.) gleich eine Bestellung für die nächste Woche persönlich auf zu geben.

Denn dieser Metzger, die  "Höfermühle" in Geiersthal, beliefert mich auch, wenn ich mal zu Hause bin. 
Schon seit längerem beziehe ich einen Grossteil meiner Waren von ihm.
Die Seniorchefin war im Laden. 
Es ist ein kleiner Handwerksbetrieb. Kundenorientiert.
Der Plausch mit ihr war genau so gut wie ihre Ware.
Interessierte sollten mal im Internet reinschauen.
Da ist mehr persönliche Hinwendung drin, als zu Hause im Laden.
Die Ware plus Porto sind ihr Geld allemal wert. 
Vielleicht noch billiger als zu Hause.
Z.B. wollte ich ein Suppenhuhn.
Wird am Dienstag geschlachtet und am Mittwoch versandt. Hat in meinem Beisein den Bauern angerufen und Bescheid gesagt.
Ich weiss schon warum ich das unbekannte, gefrorene aus dem Discounter nicht will.
Aber jeder eben so wie er es mag.

Ich musste ja nun auch selbst was essen.
Hier war in der Nähe die kleine Privatbrauerei Eck in Böbrach.
Dort verkehre ich schon seit Jahren.
Nur jetzt, ist mir das von Kötzting aus, immer zu weit zu fahren.
Vor allem aber, es hat mir das dortige Bier angetan.
"Wilderer Dunkel."
Da stehe ich drauf.


Drinnen wie eh und jeh.
Der Service herzlich, so das man sich sofort wohlfühlt.
Man hat das Gefühl nie weg gewesen zu sein.
Der Chef muffig wie ich ihn kenne.
Der kann gar nicht anders. 
Da ich ihn schon seit ca. 10 Jahren kenne, würde ich mir um ihn Sorgen machen , wenn er einmal anders wäre.

Nur die Speisenkarte hat ihr Aussehen geändert.
Heller, frischer, freundlicher, wenn auch mit gleichem Inhalt.
?????
Nein, zwei oder drei Gerichte sind neu.
Das erste was mir ins Auge stach, mein Leibgericht:
"Krautwickel."
Da gibt es bei mir kein überlegen.
Die musste ich essen.


Aber das war nicht die einzige Neuerung.
Zuerst wurde mir ein Amuse serviert.
4 Sorten Brot.
Ein kleines Einmachglässchen mit Schmalz drin.
Dieses Schmalz verändert. (Butter?) auf jeden Fall nett.
Es ist nun das zweite Restaurant hier das so etwas macht.
Mein Kompliment.
Es kostet kaum was, stellt  aber den Gast schon mal zufrieden und ruhig.
Mein alter Vorschlag, hier wurde er verwirklicht. Und auch in einer netten Form der Darbietung.
Mein Bier schmeckte noch einmal so gut.
Daumen hoch! 


Doch nun wurde mein Essen gebracht.
Das erste was ich beim servieren sah, war ein Schock.
Aber Gerhard, nicht aufregen. Hier kennt man es nicht anders.
 Eigentlich sollte ich mich langsam dran gewöhnt haben.
Ein Teller.
Viiiiel Sauce.
Darin "schwammen" Butterkartoffeln.
Wenn Kartoffeln in Fett geschwenkt werden, nehmen sie keine Sauce mehr an.
Das müsste ein Koch wissen.
Das schlimmste für mich !!! war, die Salatblätter plus Tomate MIT Dressing am Tellerrand.
Nun konnte ich kühlen Salat mit warmer Specksauce essen , und die Specksauce mit dem  säuerlichen Dressing abkühlen und versauen.
Leute, bitte doch mehr überlegen.
Entweder keinen Salat, oder extra im Schüsselchen.
Das passt nun wirklich nicht zusammen.
Dieses Thema besteht hier seit Jahren und wird sich nie ändern.
" Das haben schon die alten Bajuwaren so gemacht, und das  werden wir auch nicht für euch ändern! " 
Fress es, oder lass es stehen.
Doch nun genug gemeckert.
Die Restsauce war gut im Geschmack.
Die Kohlroulade war ein Gedicht !!!
Auch von der Füllmenge gut.
Meine zu Hause schmeckt anders, aber nicht besser.
Auch die, die ich bisher gegessen habe reichen nicht an diese heran.
Diese hier war toll abgeschmeckt.
Ich weiß nicht was da drin war, aber die sichtbaren Kräuter, toll.
Habe den Service gefragt, wusste sie aber auch nicht.

Ehrlich, es tat mir leid, etwas für meinen Hund abzweigen zu müssen. :-)))))))))

Es liess mich sogar meinen vorherigen Ärger glatt vergessen.
Mit Sicherheit wird dieses neue Gericht einen Stammplatz auf der Karte finden.
Ach ja für die Leser: 10,00 €

Im Sommer bin ich wieder hier.
Allein für die Krautwickel fahre ich diese Strecke.

Noch was Essig gekauft.
Eine überschaubare Menge Wilderer Bier in den Kofferraum für zu Hause.
Ist auch toll für Schweinebraten im Rohr zu benutzen

Ab, Richtung Bad Kötzting.

Es war ein schöner Nachmittag . 


Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Vielleicht, im Sommer, den  Salat nicht in der Pampe?   
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Vully und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.