Taverne Epsilon
(1)

Geschwister-Scholl-Straße 2, 44135 Dortmund
Restaurant Catering Partyservice
Zurück zu Taverne Epsilon
GastroGuide-User: pott-gourmette
hat Taverne Epsilon in 44135 Dortmund bewertet.
vor 6 Jahren
"Echt griechisches Lokal ohne Gyrosteller dafür mit leckeren frischen Kleinigkeiten."
Verifiziert

Geschrieben am 20.05.2015
Besucht am 23.06.2014
Allgemein

Das Restaurant ist am Ende der Straße in einem Eckhaus gelegen, die davor liegenden Parkplätze sind in eine kleine Außenterrasse umgewandelt, ein großer Parkplatz befindet sich direkt davor.

Bedienung
Die Bedienung ist sehr freundlich, aufmerksam und unkompliziert. Wobei ich zugeben muss, dass ich den Kellner, als ich das erste Mal da war als leicht ruppig empfand. Ist er aber gar nicht. Da wir immer, wenn wir dort hin gehen erst einmal mit vielen kleinen Vorspeisen starten, reicht er schon immer den Block und den Stift, weil er weiß, wir brauchen zum Aussuchen immer ein wenig länger. Gerade dieses Mal, mit 10 Personen.
Extrawünsche sind überhaupt kein Problem und die Beratung ist kompetent und freundlich.

Das Essen
Wir fingen an mit Tsatsiki (sehr schön aus dem guten griechischen Joghurt mit einem anständigen Knoblauchanteil, frischer Gurke und perfekt gewürzt), Pommes (die breiten), Weinblätter, marinierte Rote Beete (frisch, nicht aus dem Glas), Paprika florini (Rote Paprika, geschält mit Schafskäse gefüllt und gebraten), Champignons in Weißweinrahmsosse mit Käse, Garnelenspieß (die kleinen geschälten), Rindfleisch in Soße, Saganaki Feta (nicht der normale Feta, sondern eher festerer Käse schön gebräunt gebraten), Gavros (kleine frittierte Sardinen mit Kopf und Schwanz zu essen), Oktopus (ein Arm schön gebraten und ganz zart, kein Vergleich zu "Autoreifen", die so gerne gereicht werden). Dazu gab es warmes Weißbrot, aussen knusprig, innen fluffig.
Als Hauptgerichte hatten wir den Grillteller (Bifteki, Lammkotelett, Souflaki und Rindersteak) mit Pommes, das Rumpsteak (tolle Portion, außen schön scharf angebraten, innen rosa, mit Kräuterbutter und geschmorten Ofenkartoffeln), Lachssteak ebenfalls mit geschmorten Ofenkartoffeln und noch ein Fleischgericht, dessen Name mir allerdings entfallen ist und einen griechischen Bauernsalat. Alles war wirklich auf den Punkt, wohlschmeckend und gut gewürzt. Die jeweiligen Beilagensalate frisch mit Essig und Öl.
Ich möchte hier anmerken, dass ich dieses Lokal wirklich schon oft aufgesucht habe und noch NIE habe ich auch nur ein trauriges Salatblatt gesehen oder wässerige, helle Tomaten. Hier gibt sich jemand schon beim Einkaufen Mühe und hat die entsprechende Ahnung. Die Küche ist sicher eine einfache aber sie besticht in der liebevollen Durchführung.  
Wir hatten Vegetarier und Kinder dabei und für jeden gab es etwas passendes. Auch die Mayo zu den Pommes war kein Problem.

Das Ambiente
Das Lokal ist mit einfachen Holztischen und -stühlen bestückt, die Karte ist laminiert. Die Gardinen und Gardinenstangen sind selbgemacht, ein selbstgemaltes Wandbild und einige malerische Details verleihen dem Restaurant ein sehr persönliches, uriges Flair. Im Gastraum rechter Hand sind auch einige selbstgemalte Bilder ausgehängt - zumindest war das bisher so, letztens haben wir uns nur im Hauptraum aufgehalten. Da das Spiel Deutschland-Ghana lief, war auch der Fernseher aktiviert, so dass Männer, Kinder und interessierte Frauen unserer Gruppe an den Nebentisch zum gucken wechselten. Außer uns war nur noch ein Tisch besetzt, was sehr ungewöhlich ist, vermutlich aber am Fußballspiel lag ;) Die Straße war auch wie leergefegt. Speisen wurden flexibel, je nach Bedarf an beiden Tischen serviert.
Sauberkeit
Das Restaurant ist sehr "wohnlich" gestaltet mit vielen kleinen Details aber sehr sauber und ordentlich.

Ich besuche das Lokal immer wieder gerne und nehme immer wieder gerne neue Leute mit dorthin.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 3 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 3 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.