Goldener Lotus
(1)

Friedrichstr. 24, 77933 Lahr/Schwarzwald
Restaurant Erlebnisgastronomie
Zurück zu Goldener Lotus
GastroGuide-User: Jelenorg
hat Goldener Lotus in 77933 Lahr/Schwarzwald bewertet.
vor 5 Jahren
"Endlich wieder ein richtig gutes chinesisches Buffet mit unfassbar großer Auswahl mit hoher Qualität"
Verifiziert

Geschrieben am 15.01.2015
Besucht am 10.01.2015
Mit Freunden sind wir hier an einem Samstag Mittag um 12 Uhr eingekehrt, wir zum ersten Mal.

Bereits im Vorfeld hat das Restaurant Goldener Lotus Erwartungen geweckt: Großes Buffet, dennoch frisch, lecker und vielfältig.
Das mussten wir uns natürlich ansehen und wir wurden nicht enttäuscht.

Von außen ein eher unschönes Gebäude, doch bereits bei näherer Betrachtung macht die durchgänge Fensterfront Lust auf mehr.
Kaum waren wir drin, war ich ersteinmal von der schieren Größe zugegebener Maßen etwas abgeschreckt. Schätze die Sitzgelegenheiten auf mindestens 100.
Modern eingerichtet in dunklem Holz, kein Kitsch, wobei ein kleiner Brunnen/Teich mit Fischen habe ich dann doch entdeckt. :)

Nach dem wir Platz genommen und Getränke bestellt haben, wählten wir das berüchtigte Erlebnisbuffet. Mit 8,50 mittags ein Kampfpreis.
Der Tee entpuppte sich als offener Tee, welcher in speziellen Porzellan-Tee-Tassen mit raffiniertem Teesieb serviert wurde. Sieht gut aus, praktisch und sehr gut. Für uns Teetrinker ein dicker Pluspunkt. Cola, Fanta, Wasser, Säfte, Wein, Bier gibt es natürlich auch.

Abends kostet das Buffet deutlich mehr (14,80€, am Wochenende 15,80), was, wenn das Abendbuffet mindestens so vielfältig, frisch und lecker ist, immernoch ein absolut gutes Angebot ist.
Vorweg: eine so große Auswahl habe ich bei einem chinesischen Buffet noch nie gesehen und wir waren mittags hier. Die schiere Quantität hat sich jedoch nicht auf die Qualität ausgewirkt, denn es war tatsächlich alles gut bis sehr gut.
Durch möglichst kleine Portionen haben wir versucht alles zu probieren, was sich trotz oft nur 1-Biss-Portionen als echte Herausforderung herausgestellt hat.

Es gibt kalte Vorspeisen:
- Sushi: Maki, Inside-Out...: nicht ganz perfekt gerollt und kommt nicht an manch gutes Sushi-Restaurant heran (bisschen trocken), aber für ein Buffetangebot und Zwischensnack in Ordnung.
- Seetang-Glasnudelsalat: Das hat mich jubeln lassen, da ich großer Fan davon bin und in der Kombi mit den Glasnudeln auch für mich neu. Geschmacklich verglichen mit unserem Lieblings-Sushi fast identisch.
- Meeresfrüchtesalat: Oktopus, Tintenfischringe, Krabben, Surimi mit Paprika und Zwiebeln angemacht. Tatsächlich lecker, nicht fischig und nicht gummiartig.
- Lachscreme-Miniwrap: mal was neues, lecker, würde es jederzeit wieder nehmen, aber nicht besonders ausführungswert
- scharfer (ja, wirklich scharf!) Hähnchensalat: mit Gurken. Hähnchen noch fasrig und saftig, keine merkwürdigen gummiartigen Ministückchen: TIP!
- Eiersalat: schmeckt, aber war doch etwas exotisch auf meinem Asia-Vorspeisenteller (siehe Foto) :)
Mehr habe ich an Vorspeisen nicht geschafft, daher kein Anspruch auf Vollständigkeit, es gab noch mehr.

warme Vorspeisen/Snacks:
Dies habe ich ausgelassen, sonst hätte ich die Hauptspeisen nicht geschafft
- Frühlingsrollen
- Pommes
- Kroketten
- Frittierte Hühnchenstückchen
- Frittiertes Fischfilet
- Frittiertes Sushi
- Frittierte Chickenwings

Suppen:
- Curry-Hähnchensuppe
- Pekingsuppe
Beide Suppen haben für sich selbst geschmeckt, kein Einheitsbrei. Erfreulich war die Konsistenz der Pekingsuppe, die tatsächlich noch eine Suppe war und keine Pampe, in der der Löffel stehen bleibt. Angenehm sauer und geht auch mal zwischendurch :)

Hauptspeisen:
(Exoten)
- Dampfgegartes Fischfilet pur und am Stück: Absolutes Lob! Allgemein selten so auf den Punkt getroffenes und geschmacklich frisches Fischfilet auswärts gegessen!
- Pelmeni (Nudeln mit Hackfleisch gefüllt) in 2 Sorten: eigentlich eine russische Spezialität, ist aber in Lahr nicht verkehrt, besonders da sie wirklich wie bei Mama schmecken!
(Besonderes)
- Meeresfrüchte: wieder Shrimps und Calamari: gut, relativ wenig gewürzt mit Erbsen
(Klassiker)
- 8 Kostbarkeiten
- gebratenes Gemüse
- Thai (Kokos-Curry) - Hühnchen
- Schwarze Bohnen mit Hühnchen: Absoluter TIP! Habe schon für mich fast ungenießbare Schwarzbohnen-Gerichte gegessen, hier ein Traum!
- Rindstreifen mit Gemüse
- Gebratene Ente: Auch hier ein Lob, wird immer frisch nachgelegt, dann auch wirklich mit Ente mit krosser Panade und nicht umgekehrt
...
Alles bekomme ich nicht mehr zusammen, natürlich gibt es noch die üblichen Soßen Süßsauer, Erdnuss, ... und Bratensoße (?!).

Nachspeisen:
(im Kühlschrank)
- Mousse au Chocolat
- Wackelpudding
- Biscuit-Sahne-Schnitten
- Bananen
- frischen! Obstsalat
- frittierte Banane und Ananas
- (frittierte?) Crepes/Pfannkuchen
- gebackener Pudding
- gebackene Sesambällchen: möchte nicht übertreiben, aber die Dinger sind einfach nur geil! Außen knusprige Hülle mit Sesam und leichter Honignote, innen weicher warmer Pudding, in der Mitte eine Art Schokocreme. Trotz bereits vorhandenem Sättigungsgefühl mussten noch 6 St. sein ;)
- Eis in verschiedenen Sorten
...

Wer also nicht so ganz auf chin. Essen steht, kann hier auch mit z.B. gedünstetem Fisch, Pelmeni, Kroketten, frittiertem Hähnchen, kalten Vorspeisen wie dem Eiersalat, Chickenwings, Mousse au Chocolat, Eis, ... satt werden und kann getrost mit Freunden/Familie/etc. mitgehen.
Wem Buffet zu stressig ist, kann auch die Gerichte à la Carte bestellen, diese werden dann frisch zubereitet und gebracht. Wurde an unserem Nebentisch von anderen Gästen in Anspruch genommen und ist kein Problem.

Wir waren natürlich wegen dem chin. Essen da und waren mehr als nur angenehm überascht.
Quantität und Qualität gehen hier tatsächlich zusammen und in Kombination mit der schieren Größe der Lokalität klappt das hier vermutlich durch die schiere Masse an Besuchern, die durch das Buffet lange blieben (wir waren 2,5h da) und entsprechend auch Getränke konsumieren.

Durch geschickte Anordnung von Raumteilern und Nieschen wirkt der Raum nicht ganz so riesig wenn man sitzt. Allerdings sollte man sich darauf gefasst machen, dass es abends bei Vollbesetzung + erweitertem Buffet + mongolischer Grill (rohe Zutaten frisch zubereiten lassen) kein schnuckeliger ruhiger Abend wird.
Dafür gesellig und absolut zu empfehlen.
Randnotiz: Die sanitären Anlagen waren modern und sauber. Auch ein wichtiges Kriterium für uns.

Für uns ist das Lokal 40, bzw. 20km von uns zuhause oder unseren Eltern entfernt, bei denen wir häufig zu Besuch sind, werden jedoch den Umweg sicher wieder in Kauf nehmen!

Das wird vermutlich mit die längste Bewertung, aber es gibt hier auch wirklich etwas zu erzählen :)

Jetzt nur noch hoffen, dass sich die Qualität auch bei den nächsten Besuchen hält.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.