Zurück zu Catch of the Day | Fischrestaurant
GastroGuide-User: nistelboy37
nistelboy37 hat Catch of the Day | Fischrestaurant in 20095 Hamburg bewertet.
vor 10 Jahren
"Dieses Restaurant liegt in der Kore..."

Geschrieben am 15.04.2014
Dieses Restaurant liegt in der Koreastraße 1 in Hamburg mitten in der Hafencity. Es ist mit dem Bus oder der U-Bahn gut zu erreichen. Es befindet sich in einem zehn stöckigen, alten Kaispeicher unten im Erdgeschoß. Im anderen Teil des Gebäudes befindet sich das Internationale Maritime Museum. Man betritt einen großen Eingangsbereich des Kaispeichers, in dem sich auf der rechten Seite das Restaurant "Catch of the Day" befindet. Bei schönem Wetter kann man hier auch herrlich draußen sitzen.
Auf der linken Seite in diesem Gebäude gibt es auch noch ein Restaurant, das" MEERWEIN". In Eingangsbereich des Gebäudes laden schon beim Betreten einige große Schaukästen mit Schiffsmodellen wie zum Beispiel dem legendären Luxusliner "Queen Elizabeth" der CUNARD Reederei zum Verweilen ein.
Da man hier aber nicht das Museum sondern das Restaurant bewerten soll, werde ich nun fortfahren.
Vor ein paar Tagen war ich mit einer Gruppe von sechs Personen im Internationalen Maritimen Museum. Anschließend wollten wir im Restaurant "Catch of the day" eine Kleinigkeit essen. Da dieses Restaurant nicht besonders groß ist, hatte ich eine Woche im vorraus dort angerufen und einen Tisch für sechs Personen zu einer gewissen Uhrzeit reservieren lassen. Dieses ging auch problemlos.
Da wir unserem Museumsbesuch früher beendet hatten, betraten wir das Restaurant gut eine halbe Stunde vor der reservierten Zeit. Ich ging zum Tresen, dort wurde mir gleich gesagt das ich an jedem freien Tisch platz nehmen konnte. Ich sagte der jungen netten Bedienung das ich einen Tisch für sechs Personen reserviert hatte und ob der schon frei wäre, da wir ja etwas zu früh sind. Unser Tisch war frei, die nette Bedienung begleitete uns zum Tisch und brachte uns dann auch zügig die Speisekarte.
Der Tisch war nett und fürs Auge gedeckt, in der Mitte war ein kleines Blumengedeck, auf jedem Platz stand ein buntes Glas und auch das Besteck lag schon in eine Serviette gewickelt am Platz. Was uns auffiel, war das für neun Personen gedeckt war. Als ich die Bedienung darauf ansprach, meinte sie nur, das sich die Kollegin wohl vertan hatte. Wir hätten sogar noch mehr Personen mitbringen können, sagte sie.
Nun zur Speisekarte: Diese besteht aus vier DIN A4 Seiten auf einem Klemmbrett. Die Auswahl ist nicht besonders groß, aber das was in der Karte angeboten wird, hört sich alles sehr lecker an. Von Pasta und Rindermedaillons kann der Gast hier natürlich auch Fisch wie Lachsfilet oder Heringsgerichte bekommen. Als Nachtisch hat der Gast die Auswahl von zwei Desserts wie Mousse au Chocolate mit Obstsalat und Rote Grütze mit Vanillesauce. Nachmittags werden auch noch verschiedene Torten wie Schokopopcorntorte mit Vanillecreme und Kirschen, Rhabarbertorte, Pflaumentorte oder Blechkuchen angeboten.
Wir bestellten fünf mal das Pastagericht "Pasta Farfalle mit Bolognese" und einmal die "Rindermedaillons unter der Kräuterkruste mit Zucchini". Dazu bestellten wir uns jeder ein "MIschmasch", ein sogenanntes Spezi. Wir brauchten auch nicht lange auf unsere Getränke warten, obwohl das Restaurant zu dieser Zeit gut besucht war. Als die Bedienung uns die Getränke brachte, merkten wir das sie sehr locker und und richtig gut drauf war. Sie scherzte und alberte etwas mit uns herum. Sie legte bei denen die Pasta bestellten noch einen Löffel zum Besteck dazu. Kurze Zeit später kam ihre Kollegin aus der Küche und brachte uns die Pastagerichte mit den Worten:"Hier kommt die Frau mit der Pasta"! Auf dem Pastateller lag auch ein Löffel. Dieses bemerkte sie beim servieren und meinte scherzhaft:" Da war ja wieder jemand mit den Löffeln schneller als ich!" Sie nahm die doppelten Löffel wieder mit und wir genossen die Pasta, auch das Rindermedaillonsgericht wurde in der Zwischenzeit serviert und sah köstlich und gut zubereitet aus. Das Essen war lecker und es gab nichts zu beanstanden. Zwischdurch wurden wir gefragt ob alles in Ordnung ist und ob es uns schmeckt. Dies fanden wir sehr aufmerksam.
Als die Bedienung dann die leeren Teller wieder abräumen wollte, fragte sie uns ob wir noch einen Nachtisch bestellen wollten. Ich fragte sie, ob wir anstatt des Desserts auch ein Stück Torte bestellen konnten. Das ging natürlich. Es haben auch fast alle von unserer Gruppe noch Nachtisch genommen. Beim Verzehren des Nachtisches wurden wir erneut gefragt ob alles in Ordnung sei. Nun stand für mich eindeutig fest, das hier im "Catch of the Day" der Service stimmt. Auch beim Bezahlen nahm sich die Bedienung Zeit für uns und scherzte noch etwas mit einigen von unserer Gruppe herum.
Dieses Restaurant hat wirklich seine fünf Sterne von Gastroguide verdient, da waren wir uns alle einig.
Ein Besuch hier lohnt sich auf jeden Fall und ich kann das Restaurant mit ruhigen Gewissen weiter empfehlen