Zurück zu Restaurant "El Greco"
GastroGuide-User: Dominik83
hat Restaurant "El Greco" in 28207 Bremen bewertet.
vor 6 Jahren
"Anfang des Jahres verbrachten wir j..."

Geschrieben am 20.04.2014
Anfang des Jahres verbrachten wir ja einige schöne Tage in einem Apartment im Hanse Komfort Hotel in Bremen. Direkt neben dem Hotel liegt das griechische Restaurant "El Greco". Da griechisch eigentlich immer super lecker ist und das Restaurant im Hotel angepriesen wurde entschieden wir uns eines Abends zu einem Besuch.

Kurz nach der Geschäftsöffnung um 18 Uhr betraten wir das Restaurant.Ein freundlicher Herr begrüßte uns und überließ uns die Platzwahl. Wir wählten einen nett eingedeckten Tisch am Fenster.

Das Ambiente ist eigentlich ziemlich schön,die Einrichtung scheint neu zu sein.
Wie ich hinterher im Netz erfuhr wurde das Lokal erst frisch,naja,im Herbst letzten Jahres,von einem neuen Pächter übernommen.

Zur Begrüßung gab es erstmal einen Ouzo,anschließend brachte man uns die Karten.
Wir bestellten schonmal die Getränke,ein großes Bier und ein Alsterwasser.
Anschließend studierten wir die Karten.

Ich kann euch nicht mehr die genaue Bezeichnung nennen,jedenfalls wählten wir jeweils einen Teller. Bin mir nicht sicher ob es nun der Akropolis- oder Kretateller war...,ich weiß es nicht,es können auch ganz andere gewesen sein,im Nachhinein ist es auch ziemlich wurscht.
Jedenfalls hatten wir beide Gyros und einen Spieß,ich dazu noch ein Hacksteak,meine bessere Hälfte ein Stück Leber. Dazu gabs Pommes und vorweg einen Salat. Tzaziki bestellten wir jeweils extra dazu.

Die Getränke waren rasch serviert und nach dem Aufgeben der Bestellung stand auch ziemlich flott der Salat vor unserer Nase. Dieser enttäuschte uns schon sehr. Es gab...Krautsalat...,denke mal aus dem Eimer.Obenauf lag noch eine super milde Peperoni.
Von anderen griechischen Restaurants kenne ich eigentlich immer so gemischtes Grünzeug mit einem leckeren Dressing.
Hat nicht sollen sein....Schade,aber gegessen wurde er natürlich trotzdem. Der Geschmack war ok.

Ungefähr eine Viertelstunde später kamen dann unsere Teller.Was soll ich sagen? ...Enttäuschung pur.

Das Gyros war total grob,z.T.riesige Stücke,extrem trocken,es hatte irgendwie überhaupt keinen Geschmack,dazu war es noch mit Sehnen und Plocken durchzogen.

Der Spieß,er ist ja eigentlich immer ein wenig,die Betonung liegt auf ein wenig,trocken war supertrocken und schon fast knüppelhart. Leider hatte auch dieses Fleisch keinerlei Würze.

Selbst mein Stück Hack war super hart,gleiches gilt für die Leber. Auch hier fehlte es an Geschmack.

Das Highlight des Abends waren die Pommes. Die waren wirklich gut und nicht zu salzig.

Selbst der Tzaziki,wie ich meine das Aushängeschild eines Griechen,war nichts. Er hatte zwar ordentlich Knobli,aber allein die Konsistenz lässt mich daran zweifeln,ob dieser selbstgemacht war.Der Geschmack war naja....Eigentlich waren wir dann aber doch ziemlich froh dieses geschmacklose Tzaziki bestellt zu haben,so konnten wir das trockene Fleisch wenigstens einigermassen runter bekommen.

Immerhin gabs nach dem Essen noch 'nen Ouzo....

Insgesamt war es ein absolut enttäuschender Abend für uns. Das Essen war viel zu trocken und es fehlte einfach an Geschmack. Das Gyros war leider das schlechteste was mir jemals beim Griechen serviert wurde.
Der eine Stern,den ich ja vergeben muss,geht an das Personal. Der Herr und auch die junge Dame waren freundlich und aufmerksam.

Beschwert haben wir uns übrigens nicht. Wir werden dort nicht mehr aufschlagen und damit ist die Sache für uns gegessen.


Ehemalige User und 3 andere finden diese Bewertung hilfreich.