Zurück zu Restaurants Highway
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Restaurants Highway in 48308 Senden bewertet.
vor 7 Jahren
"An der A 43 von Münster nach Wuppe..."

Geschrieben am 30.05.2014
An der A 43 von Münster nach Wuppertal übermannte uns der Fastfood-Heisshunger. Nee, Burger sollte es nicht sein. Würstchen und Pommes meldeten unsere Gehirnzellen an den Magen. Bio kann, muß aber nicht sein. Nee, muß im Moment gar nicht sein, denn wir sind am Abend bei einer Vegetarierin eingeladen, die allerdings traumhaft kocht.

Autohof mit vielen LKWs vor der Tür (Samstag) ... rein hier. Ooops, alles leer hier im Restaurant, aber es war schon 14.00, vielleicht ist die Mittagszeit schon vorbei.

Keine Servicekraft in Sicht, also Zeit, sich umzusehen. Braunes Gestühl, ochsenblutfarbene Wände. Eine große Lokalität, die am Sonntag auch Frühstücksbuffet und Mittagmenü anbietet. Nachdem wir diesen Zettel und die Eiskarte ein paar Mal genauer uninteressiert durchgelesen hatte, machte ich mich auf den Weg nach einer Servicekraft, fand aber nur die Speisekarte neben dem Eingang zur Küche.

Klaute mir 2 Exemplare von dem Stapel und dann vertieften wir uns in die riesige Karte. Wir wußten ja schon, was wir wollten, aber stöberten neugierig, was es sonst nocht gibt. Neben den klassischen Truckergerichten (viiiel Fleisch zu sehr günstigen Preisen) ein paar Nudelgerichte. An Salat kann ich mich nur in Form von Deko-Beilage erinnern.

Nun tauchte eine nette Servicekraft mit Speisekarten auf. Nachdem sie uns mit identischen Büchern in der Hand vorfand, nahm sie schnell die Bestellung auf: Currywurst mit Pommes und Majo (€5,50); Bratwurst mit Brötchen (€3,90); Apfelsaftschorle (2,10) und Cappu (2,30) sind ok, aber gemessen an den 'richtigen' Fleischgerichten, die fast alle unter 10 € liegen, eher teuer.

Für einen Autohof war Lieferzeit recht lang, aber die Qualität war gut; spricht für eine frische Zubereitung.

Die Toiletten waren ok, aber es fehlten Seife in den Spendern und der Handtuchspender war auch leer. Auf dem Klo traf ich eine Angestellte der Total-Tankstelle: „Oh, das war bestimmt Putzfrau OXMOX, die ist unfreundlich und schludrig. Hinterlassene Trinkgelder nehme ich immer weg und stecke sie einer anderen Putzfrau zu, die gute Laune verbreitet.“

*Fazit*: Für einen Autohof ok, besser als die üblichen Rasthöfe.