Zurück zu Allermunde - die Pizzamanufaktur
GastroGuide-User: Ganymed
hat Allermunde - die Pizzamanufaktur in 10557 Berlin bewertet.
vor 5 Jahren
"Hektischer Service in hektischer Umgebung"
Verifiziert

Geschrieben am 28.06.2015
Besucht am 08.04.2015
Es ist nicht gerade ein gemütliches italienisches Restaurant, das „Allermunde“ an Hauptbahnhof und Washington-Platz. Nicht mal der Name läßt eine Pizzeria vermuten. Vielmehr erinnert das moderne Gebäude an eine Großraumgastronomie.
 
Aber egal, wir hatten Hunger, andere gastronomische Einrichtungen in der Gegend waren voll und so toll ist das Angebot an Gaststätten zwischen Hauptbahnhof und Reichstag sowieso nicht.
 
Platz findet man im Haus und auf einer großen Terrassenfläche vorm Haus, auf der Gottseidank ein paar Sonnenschirme stehen, denn sonst gibt es keinen Baum, keinen Strauch, der Schatten spendet.
 
Es ist ziemlich laut und es geht hektisch zu. Servicekräfte gibt es ausreichend, die allerdings ziemlich unkoordiniert zugange waren. Eine Servicekraft brachte die Speisekarten, eine zweite folgte: „Ich bringe Ihnen gleich die Karte“ – „Nein, danke, haben wir schon und würden gern bestellen“ – „Moment, die Kollegin kommt gleich!“.
 
Die Speisekarte ist durch und durch italienisch: Vorspeisen, Suppen, Pizzen, Pasta, Desserts zwischen 4,90 € und 12,90 €, dazu alkoholfreie und alkoholische Getränke, sowie Cocktails und Longdrinks.
 
Unsere Essen (Salami-Pizzen und Tortellini in Weißwein-Salbei-Butter für je 8,90 €) kam trotz sehr gut gefülltem Außenbereich nach normaler Wartezeit. Zwischendurch fragte uns der orientierungslose Service immer mal wieder, ob wir denn schon bestellt hätten! Unsere rote und grüne Berliner Weiße kostete übrigens 3,80 € pro Glas.
 
Die Pizzen und Tortellini kamen fast zeitgleich auf den Tisch und es sah richtig lecker aus. Nur essen konnten wir mangels Besteck nicht: „Wir bräuchten dann noch Besteck!!“ – „Ja, bringe ich sofort“ – sprach die Kellnerin, verschwand im Haupthaus und kam nicht wieder. Ein anderer Kellner bemerkte unser Unglück und klaubte von benachbarten Tischen dort rumliegendes Besteck zusammen, leider nur 2 Garnituren für 5 Leute.
 
Schließlich kam, als meine Laune sich dem Nullpunkt näherte, eine Servicekraft mit einer ganzen Besteckladung anbalanciert. Scheinbar hatte man mit dieser Aufgabe die Serviceneueinstellung betraut, wirkte die junge Frau doch sehr unsicher und ungeübt. Wir hofften, das sie bei der Besteckübergabe weder sich noch uns verletzt. Aber es ging alles gut.
 
Die Pizzen waren gut und auch ausreichend groß. Die Tortellini waren ebenfalls sehr gut, allerdings fehlte mir doch ein bisschen die Soße. Das Salbei-Butter reichte nicht aus, so daß das Ganze etwas trocken war. Geschmacklich wars aber sehr gut.
 
Das mit der Rechnung dauerte auch wieder etwas, da die kassierende Servicekraft mit einem Stapel Rechnungen verschiedene Tische abkassieren mußte.
 
Für ein gemütliches Treffen mit Freunden würde ich das „Allermunde“ nicht wählen. Aber wenn man Hunger hat am Touristenhotspot Hauptbahnhof/neues Regierungsviertel – dann gerne wieder.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


PetraIO und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.