Zurück zu Oh Angie!
GastroGuide-User: Gast im Haus
hat Oh Angie! in 69126 Heidelberg bewertet.
vor 4 Jahren
"Schnell, gut, günstig"
Verifiziert

Geschrieben am 15.01.2017
Besucht am 14.01.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 24 EUR
Oh Angie ist keine politische Aussage – zumal ein „wir lieben Deine Küche“ folgt und dient auch nicht der Altersabsicherung unserer aktuellen BuKa, sondern es ist ein Service- und Take-away-Restaurant vor der Kassenzone des als bester Lebensmittelmarkt ausgezeichneten REWE-Centers in Heidelberg Rohrbach – keine 100m hinter Hakims Kult-Spare-Rib-inferno-Stand.
 
Oh Angie bietet mediterrane Leckereien – mit Liebe gekocht, wie es auf der Homepage heißt, die drei Standorte dieses Restaurants nennt: Berlin Mitte, Heidelberg, Heppenheim. Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen. Das Restaurant ist mit kleinen Tischen ausreichend, etwas bistroartig ausgestattet, auch kleine Kinder finden extra Platz – die junge Familie dürfte nur eine der Zielgruppen vor und nach dem Einkauf sein. Die Speisekarte ist ein Klemmbrett mit mehreren losen Seiten in Glanzlack-Druck – etwas unpraktisch aber ganz im jungen Lebensgefühl, das dieser Betrieb wohl ausstrahlen möchte. Das Publikum im gut gefüllten Mittagsgeschäft ist gemischt- junge Familie mit Kindern, Pärchen – wir zwei heben den Altersschnitt deutlich an.
 
Doch schon flitzt eine der netten, sehr freundlichen Servicedamen heran, bringt noch ein zweites Klemmbrett mit Karten und beantwortet freundlich eine Frage nach dem heute mit 5,90 besonders günstigen Tagesgericht  von der Wochenkarte – Polpetti in würziger Tomatensoße auf Garganelli – es sind einfache italienische Hackbällchen mit Nudeln.   Die- auch im Internet zu findende - Karte bietet eine breite Palette vom Frühstück bis zum Abend mediterran frankophil – viele Gericht und noch mehr Getränke – passend für jung und alt  inklusiv ganz jungem  Publikum. Zusätzlich preisen noch große Tafeln einzelne Gerichte, die auch in der Karte zu finden sind. So locken mich das Paprika-Huhn mit Basmati-Reis 8,90 und meine Frau entscheidet sich für Tagliatelle Bolognese zu günstigen 6,50.  Leider ist Spezi aus, aber Cola (0,33 2,90) gibt es, ich bestelle ein Rhabarberschorle  (0,3 2,50). Die Getränke werden sehr schnell gebracht, kurz darauf kommen von einer anderen jungen Bedienung gebracht auch die bestellten Essen.
 
Eine flache Essschale für die Nudeln, mein Reis in einer kleinen Schüssel neben einer größeren aus der gleichen Porzellanserie, in der kleingeschnittene Stücke der Hühnerbrust mit ebenso klein zugeschnittenen Paprika und anderen Gemüsestückchen in einer mit Paprika mild-pikant abgeschmeckten sahnigen Soße auf den Verzehr warten. Es schmeckt wie daheim, nichts Besonderes, etwas zum günstig satt werden. Meine Portion ist ausreihend groß, die Nudelportion der Tagliatelle ist zwar anständig gekocht, die Bolognesesoße würde mir selbst so nicht so gefallen, meiner Frau schmeckt es. Doch selbst für sie fällt die Portion etwas klein aus. In anderen Lokalen landen bei Pasta oft Riesenportionen auf dem Teller, hier werden von der Portionsgröße her wohl die figurbewusste ständig diätende Hausfrau oder Kinder angepeilt und die Portion ist daher noch gerade so akzeptabel. (Es gibt die Tagliatelle übrigens noch für 4 Euro als Kindergröße).
 
Da das Rhabarberschorle recht süß daherkommt, finde ich auf der Karte noch die großen Durstlöscher: 0,5l Holunder-Minze zu 3,90 – eine große Weinkaraffe mit Eis, Strohhalm und eine Menge Minze am Stängel  - dass erfrischt wirklich und ist auch mengenmäßig mal was Trinkbares.
 
Flott kommt die Bedienung um abzuräumen, fragt, ob alles recht war, ja, gut gekocht – wir wollen zahlen  und gleich drauf kommt der ausgedruckte Bon an den Tisch – alles zügig, aber ohne Drängen. Wir haben uns als Gast wohl gefühlt.
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 21 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.