Zurück zu Goa Indisches Restaurant
GastroGuide-User: PetraIO
hat Goa Indisches Restaurant in 23946 Boltenhagen bewertet.
vor 2 Monaten
"Indisch für Anfänger"
Verifiziert

Geschrieben am 09.08.2018 | Aktualisiert am 10.08.2018
Besucht am 15.05.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 53 EUR
An sich mögen wir indisch.

Sicherlich, weil Fleisch eine untergeordnete Rolle spielt. Aber besonders auf Grund der aromatischen Gewürze.

Leider haben wir im Radius von 100 km unserer Heimatstadt noch keinen Inder gefunden, der uns zur Einkehr bewegte. Insbesondere schreckt schon oft das äußere Erscheinungsbild ab. Will nichts heißen, aber Appetit kommt dann nicht bei uns auf.

Im Vorfeld unseres Urlaubes recherchiert: Das Goa steht im Internet mit Gästemeinungen wirklich gut da! Und für uns ist es mit einem abendlichen Spaziergang in unserem Urlaubsort gut zu erreichen.
:
Gepflegt von außen, gepflegt von innen. Der einzige Abend mit leichtem Regen, also nehmen wir nicht außen Platz.
Innen begrüßt uns eine junge Mitarbeiterin, vielleicht die Tochter, sehr freundlich. Wir bekommen einen 2er-Tisch am Eingang (Tisch 1), mit Frischluftzufuhr durch die offene Eingangstür und Blick in die große Küche.
:
Das macht alles einen richtig guten Eindruck. Auch die ebenerdigenToiletten sind sehr gepflegt.

Unsere freundliche Serviceperle reicht die Karten und wir stöbern in der indischen Aromaküche.

1 Flasche Mineralwasser, 0,75 l - € 4,20 wird sofort bestellt und gut gekühlt serviert.
Es folgt der grüne Veltiner, 0,2 l - € 4,80 und der indische trockene Weißwein, 0,2 l – ebenfalls € 4,80. Der indische Weißwein hat mich einfach interessiert, er war einfach und gut trinkbar. Der Veltiner passte aber etwas besser zum deutschen Geschmacksnerv.

Die Qual der Wahl… wir möchten möglichst viel probieren. Und die nette Mitarbeiterin hält mich netterweise davon ab, zusätzlich das Linsenbrot zu bestellen!

Unsere Vorspeise: Mix Pakora Thali:
Eine Auswahl verschiedener Pakoras für 2 Personen - € 7,90.
verschiedene Pakoras
Dazu reizte uns noch Lahsan Naan (Knoblauchbrot) - € 2.00.  
Lahsan Naan (Knoblauchbrot)
Unsere in Kichererbsenmehl gebackenen Vorspeisen, serviert mit Tamarindensoße, Mangochutney, Minzsoße und Beilagensalat wurde wenig später und ansprechend serviert.

Wir probierten uns durch die vielfältigen Aromen. Aber alles war wohl nicht frisch zubereitet. Wohl auch indisch-convenience, akzeptabel zum Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Beilagensalat mit frischen Zutaten und Mais, und…. Fertigdressing. Irgendwie erwartet.

Knoblauch-Naan jedoch frisch und mit üppig Knoblauch versehen!

Erster Hunger gestillt. Weiter ging es für uns mit:
Maschi Curry: Seelachsfilet mit Mangosoße – pikant, € 13,90.
Maschi Curry: Seelachsfilet mit Mangosoße – pikant
und vegetarisch
Sabzi Chana Biryani: frisches Gemüse, Kicherebsen, Basmatireis, Mandeln, Cashewnüsse, getrocknete Aprikosen – pikant, Raita (Joghurtsoße) als Beilage - € 10,90.
Sabzi Chana Biryani
Frisch und heiß wird aus der Küche serviert. Die beiden Hauptspeisen teilen wir uns.

Das Fischgericht fällt geschmacklich deutlich ab.
Sicherlich Tiefkühlfisch, erwärmt in der aromatischen Soße. Kann man essen, ist aber für uns kein Grund Stammgast zu werden.

Das vegetarische Reisgericht überzeugt mehr, trotz „ohne Soße“.
Beide Gerichte zusammen passen für uns für einen unkomplizierten Abend.

Zahlen per EC-Karte problemlos. Wir wurden sehr freundlich verabschiedet.

Fazit: Während unseres Besuches wurden auf heißen Platten Tandoori-Fleisch-Spezialitäten serviert. Dieser Duft übertraf alles. Klare Empfehlung doch für diese Fleischgerichte. Fisch konnte uns nicht überzeugen, es war aber ein netter Abend als willkommener Gast.

Den „perfekten Inder“ suchen wir weiter. Bisher fehlte mir immer die Frische.
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.