Zurück zu DAS KÖSTLICH-TRAVEMÜNDE
GastroGuide-User: NoTeaForMe
hat DAS KÖSTLICH-TRAVEMÜNDE in 23570 Lübeck bewertet.
vor 2 Wochen
"Ist der Name hier auch Programm? - Durchaus, wenn auch nicht alles perfekt war."

Geschrieben am 11.01.2021
Besucht am 20.07.2019 Besuchszeit: Mittagessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 11 EUR
In der Nähe des Travemünder Bahnhofs, am Eingang zum Godewindpark gelegen, kann dieses kleine Bistro nicht von dem bekannten Aussichtsbonus vieler Lokale in der Vorderreihe oder an der Promenade profitieren. 
Umso mehr müssen also die inneren Werte hinsichtlich Service und Kulinarik zählen, damit es dem Gast vollumfänglich in guter Erinnerung bleibt. 
Angelockt von den guten Bewertungen auf vielen Portalen wollte ich es nun auch selber bestätigt wissen, ob diese Qualität hier tatsächlich geboten wird? 

Die Inneneinrichtung zeugte schon einmal sehr von Liebe zum Detail und zum eigenem Betrieb. Bilder im Stile französischer Bistros lockern die Wände farblich auf. Das Mobiliar ist modern und elegant. Eine tolle Besonderheit und Blickfang ist dabei auch der "Sessel", der aus der Motorhaube eines Oldtimers gefertigt wurde. 
Auch bei den sanitären Einrichtungen gab es nichts zu meckern. 
Innenansicht.
Um den Service kümmerten sich ein junge Dame und ein junger Herr. Beide agierten sehr freundlich und erkundigten sich auch während des Essens nach dem Wohlbefinden. Wie ich bei weiteren Gästen mitbekam, war auch die englische Kommunikation keinerlei Problem. 

Der Umfang der Speisekarte gestaltet sich in einem, von mir persönlich gern gesehenen, reduzierten Umfang (dies erhöht zumindest die Wahrscheinlichkeit guter Produkte, sowie frischer und durchweg hauseigener Zubereitung, worauf ich viel Wert lege). 
Das Angebot ist dabei sehr klassisch und weniger kreativ. Neben norddeutschen Gerichten wie Labskaus oder Sauerfleisch und diversen Fischen mit Bratkartoffeln, stellen Schnitzel und Burger den Hauptteil. 
Vegetarier kommen hier mit nur sehr wenigen möglichen Gerichten meiner Meinung nach doch zu kurz weg. 

Ich bestellte bei meinem Besuch das „Hausgemachte Sauerfleisch mit hausgemachten Bratkartoffeln und Remouladensauce“ für 10,5€. 
Schon nach kurzer Zeit kamen noch heiß dampfende Bratkartoffeln zusammen mit einem herrlich kühlen Einweckglas Sauerfleisch (das muss also definitiv hausgemacht sein) auf den Tisch. Dazu gesellte sich ein Schälchen Remoulade und ein kleiner Beilagensalat. 
„Hausgemachtes Sauerfleisch mit hausgemachten Bratkartoffeln und Remouladensauce“.
Zum Genuss des Sauerfleisches musste ich noch nach einem Löffel fragen, denn mit Messer und Gabel war das Glas nun wirklich schwer zu leeren. Doch das lohnte sich geschmacklich, denn es überzeugte mit passender Balance aus Würze und Säure, sowie knackigen Möhren- und Gurkenstückchen und vor allem nicht ausgetrocknetem Fleisch. 
Die Bratkartoffeln waren ebenfalls gut abgeschmeckt. Sie hätten zwar noch krosser sein können, waren aber ordentlich durchgegart und für Biss sorgten dafür die Speckwürfelchen und Zwiebelstückchen. 
Gefallen konnte auch die Remoulade, die ebenfalls gut temperiert, würzig und mit knackigen Gurkenstückchen passend ergänzt war. 
Der kleine Salat war hingegen nicht mehr auf der allzu frischen Seite und schon leicht angetrocknet. Auch das Dressing hätte man sich ebenso wie die getrocknete Petersilie, welche über das ganze Gericht verstreut war, eher sparen können, brachten sie doch keinen geschmacklichen Mehrwert. 
Bis auf den Salat konnte mich das Gericht also durchaus überzeugen und für 10,5 € war das Preis-Leistungs-Verhältnis gut, wenn auch nicht perfekt. 

Es bleibt also festzuhalten, dass „Das Köstlich“ mich mit gutem Sinn für Geschmack, Ambiente und Service überzeugen konnte, auch wenn nicht alles perfekt war.
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.