Zurück zu Restaurant Split
GastroGuide-User: Bernie-Bo
hat Restaurant Split in 63846 Laufach bewertet.
vor 11 Monaten
"Unser ehemals so geliebte Split hat wieder neu eröffnet ."

Geschrieben am 27.10.2019 | Aktualisiert am 14.11.2019
Besucht am 26.10.2019 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 29.8 EUR
Am 10.09.2019 hat die Familie Juric das Lokal Split in Laufach wieder eröffnet, welches zuvor über 13 Jahre erfolgreich bis zum 10.07.2019 von Marija und Dragan Didovic geführt wurde und von uns regelmäßig sehr gerne besucht wurde.
Äußerlich hat sich nichts verändert, Innen wurde wohl einmal neu gestrichen und rechts neben der Eingangstür, stehen jetzt die ersten 3 Tische quer anstatt längst - ansonsten alles wie früher, außer noch ein anderes Bild an der Wand links neben dem Kücheneingang - anstatt ein Foto von Split hängt dort jetzt ein Foto vom "Goldenen Horn" auf der Insel Brac  / nahe dem Ort Bol (es sei wohl der beliebteste Strand Kroatiens - wobei der während der Saison mittlerweile total überlaufen ist).
Gestern auf der Rückfahrt vom Bodensee war es dann soweit, dass wir hier mal einen Zwischenstopp einlegten und den neuen Pächtern eine Chance auf eventuelle weitere Besuche geben wollten..
Das Lokal war gegen 18:30 Uhr recht gut besucht. Ich wurde recht normal begrüßt und ich äußerte meinen Wunsch nach einem Zweiertisch (meine Begleitung war noch auf der Toilette - welche gegenüber dem Lokal auf der anderen Flurseite der Sporthalle liegt). Man entfernte schnell an der Fensterfront von einem Zweiertisch die leeren Gläser von den Vorgängern und bot mir den Tisch an.
Zwischenzeitlich gesellte sich meine Begleitung dazu. Man reichte uns die Speisekarten und wir bestellten direkt 2x Coca Cola - wir mussten ja anschließend noch knapp 300 KM mit dem Auto fahren. Ich schaute zuerst zu den Getränken in der Karte und stellte fest, es gibt jetzt unterschiedliche Größen der Coca Cola 0,3l für 2,50€ und 0,4l für 3,20€. Im Service waren 2 Herren (ca. Mitte 30) und eine jüngere Dame tätig. Ich sagte dem anderen Kellner sofort, bitte für uns aber die große Cola Version - hätte ich mir sparen können, als er an der Theke ankam, reichte ihm der andere Kellner bereits unsere großen Cola 0,4l Gläser herüber. Diese sind jetzt pro Glas 0,20€ teurer geworden (habe gerade zufällig eine alte Rechnung noch gefunden), aber vom Preis her noch OK.
Die Speisekarte hat sich nur leicht inhaltlich verändert - mit einer teilweisen sehr moderaten Preisanpassung, welche meiner Meinung nach aber nicht wirklich ins Gewicht fällt. Die Preise passen immer noch sehr gut.

Bestellt wurde 1x mein Cevapcici Klassiker für jetzt 10,50€ und für meine Begleitung 1x den Grillteller Spezial für jetzt 12,90€. Meine Begleitung wollte mal schauen, ob es jetzt einen Unterschied zu dem Grillteller von unseren Abschiedsessen am 06.07.2019 im Split gibt.
Danach bekamen wir noch unser Besteck und 2 Papier Servietten auf einem Teller gereicht. Man erwähnte noch schnell beiläufig, dass wir uns unseren Salat am Salat Buffet holen dürften - welches wir ja bestens kannten. Weder vom Standort noch vom Dressing hat sich hier etwas geändert - es gibt jetzt nur keine Paprika und keine Zwiebeln mehr, doch dafür 2 andere Sachen. Der Salat war wie immer frisch und lecker - es gibt nichts zu makeln.

Zwischenzeitlich wurden unsere leeren Salatteller von dem Kellner, welche die Getränke serviert hat und die Speisen aufgenommen hat, im vorbeigehen kommentarlos mitgenommen.
Nach angenehmer Wartezeit, kam der Kellner, welcher mir den Tisch zugewiesen hatte und uns die Speisekarten gereicht hatte, mit unseren beiden Tellern aus der Küche (die anderen Tische waren ja mit mehreren Personen besetzt). Plötzlich bleibt es an der Theke stehen, nimmt mit der linken Hand sein Handy aus der Schublade und fotografiert unsere beiden Teller, welche er in der rechten Hand hielt. Danach verschwand das Handy wieder in der Schublade. Meine Begelitung und ich schauten uns ungläubig an, da er diese Situation auch im Spiegel hinter meinen Rücken verfolgen konnte. Vielleicht sind die Fotos ja für Instegram oder mal für Facebook, wobei es bisher noch keine neue Seite vom Lokal im Internet gibt, außer eine alte Facebook Seite, die mal irgend jemand angelegt haben muss (nicht die Vorbesitzer) und wo sich bereits eine aktuelle Beschwerde über 1,5 Stunden Wartezeit auf das Essen nach der Neueröffung zu lesen ist. Anschließend konnten wir es noch 2x beobachten, wie dieser Kellner auch noch weitere Speisen die er aus der Küche holte, mit seinem Handy fotografierte.
Wir können uns über die Wartezeiten nicht beschweren, die waren im ordentlichen Zeitrahmen wie früher auch.
Die beiden Teller wurden uns dann auch tatsächlich serviert und uns einen guten Appetit gewünscht.
Mein Cevapcici Teller Cevapcici Teller war von der Optik eigentlich fast so wie früher, außer das es jetzt kein extra Töpfchen mit Ajvar gab - das Ajvar liegt jetzt bereits auf dem Teller, aber selbstgemacht mit Zwiebeln angreichert - lecker aber nicht scharf. Die Zwiebelstückchen auf dem Teller sind großen Zwiebelringen auf den Cevapcici gewichen. Die Menge der leckeren Pommes Frites ist immer noch sehr sehr gut bemessen, die Menge vom Djuwetsch Reis fast identisch, nicht verkocht oder wässerig - mir aber etwas zu sehr geschmacksneutral - da hatte der frühere Djuwetsch Reis etwas mehr Pfiff. Die selbstgemachten Cevapcici waren zwar von der Stückzahl (sechs) identisch, auch recht ordentlich gewürzt, wobei diese früher etwas größer / breiter und bestimmt auch etwas schwerer waren (ich habe zuvor noch nie mehr als 4 Stück geschafft - gestern problemlos alle 6). 
Meine Begleitung war mit seinem Grillteller Grillteller Spezial (Wenn man hier auf dieses Foto separat klickt, wird es größer und man kann meinen Cevapcici Teller noch aus der anderer Sicht im Hintergrund sehen) auch sehr zufrieden - ihm hat es vom Fleisch und den Pommes Frites her auch sehr gut geschmeckt, nur den Djuwetsch Reis fand er früher auch leckerer. Das Ajvar sagte ihm auch zu - ich hatte direkt noch einmal Ajvar nachgeordert, welches in einer guten Portion schnell serviert wurde.
Jetzt waren wir beide gesättigt, die Teller und Gläser leer und hätten gerne noch zwei weitere Getränke gehabt. Doch irgenwie ließ sich kein Kellner mehr bei uns am Tisch blicken bzw. Blickkontakt gab es auch keinen. Zwischendurch wurde auch nicht einmal nachgefragt, ob alles passen würde oder ob wir noch einen Wunsch hätten.
Irgendwann sah der Kellner, welcher die Getränke serviert hatte, zufällig beim vorbeigehen wohl, dass unsere Teller leer herumstanden. Er bleib stehen und fragte ob es geschmeckt hätte, was wir mit einem Ja beantwortetet, ansonsten wären die Teller ja auch nicht leer gewesen. Ob wir noch ein Getränk haben möchten, auf diese Idee kam er gar nicht und wollte schon wieder verschwinden. Wir (meine Begleitung und ich) guckten uns blöd an und rief ihm hinterher, die Rechnung bitte. Wir haben dann mal schnell beschlossen, den Edeka Markt in Hösbach, unweit der A3 Auffahrt noch schnell aufzusuchen, um dort kalte Getränke für die Heimfahrt zu kaufen - schade - somit weiterer Umsatz und Gewinn entgangen.
Sehr schnell kam dann dieser Kellner mit 2 warmen Slyvo´s und einem Blockzettel zu uns zurück, auf dem untereinander Cevapcici 10,50€, Grillteller 12,90€ und Getränke 6,40€ = 29,80€ stand.
Das zusätzliche Ajvar wurde nicht extra berechnet / Danke. Daher gab es dann auch etwas mehr Tipp.
Als wir das Lokal verließen, sagten wir noch Tschüss, doch von den Kellnern an der Theke kam kein Wort zurück.

Fazit: Die Speisen sind immer noch sehr lecker (der Djuwetsch Reis hat noch Luft nach oben - daher nur gute 3,5 Sterne anstatt 4 Sterne für die Speisen) und das PLV passt auch. Allerdings kommt es mir jetzt leider auch hier beim Personal so vor, wie in einigen vergleichbaren Lokalen. Dienst nach Vorschrift, bloß keine Regung oder etwas Freundlichkeit zeigen oder mal ein kurzes Wort zum Gast - irgendwie wie Massenabfertigung. Warum wird nicht auf leere Gläser geachtet - damit verdient der Gastronom schließlich den Hauptanteil (somit diesmal nur 2,5 Sterne für den Service). Vielleicht spielt sich das auch noch ein, weil die Speisen konnten uns bis auf dem Djuwetsch Reis weiterhin überzeugen.

Wir werden auf jeden Fall hier weiterhin mal einen Zwischenstopp einlegen und sind gespannt, ob beim Service in Zukunft Verbesserungen zu erkennen sind.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Vully und 21 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.