Zurück zu Baumstammhaus
GastroGuide-User: gourmailer
hat Baumstammhaus in 65396 Walluf bewertet.
vor 4 Jahren
"Mehr Masse statt Klasse! Achtung: Leider geht hier nur Barzahlung, keine ec- oder Kreditkartenakzeptanz!"

Geschrieben am 09.03.2015
Besucht am 19.01.2014
Wir waren eingeladen und freuten uns auf den Besuch im Baumstammhaus, da wir unseren Erstbesuch vom April 2013 in positiver Erinnerung hatten. Das Ambiente ist ganz nett und erinnert an eine Berghütte oder Blockhaus.

Um 13 Uhr Sonntags war das Restaurant ziemlich gut besucht, nur drei Tische waren noch unbesetzt, alle reserviert, einer davon für uns, 6 Personen. Wir wurden freundlich empfangen und an den Tisch begleitet.
An unserem Tisch wurden Gulaschsuppe, gebackener Camembert, Schnitzel, Rumpsteak und Cordon Bleu bestellt, ich wollte diesmal fleischlos bleiben und entschied mich für zwei Gerichte von der Tageskarte, einmal für die Kartoffelsuppe als Vorspeise zu 4,50 und im Hauptgang für Spaghetti á la Chef mit Garnelen für 11,50. Ein alkoholfreies Weizen zu 3,50 komplettierte meine Bestellung.
 Die Getränke kamen zügig, die Vorspeisen dauerten etwas länger, der Laden war ja auch gut voll, Wartezeit war dennoch an der Grenze. Meine Kartoffelsuppe war heiß, aber geschmacklich jedoch bestenfalls an der Minimalstanforderung,  da hätte man mit ein paar Gewürzen und einem Schuss Sahne mehr draus machen können, schade.

Die Wartezeit zur Hauptspeise war ebenfalls wieder grenzwertig, doch es kamen nur die Fleischgerichte auf den Tisch, meine Spaghetti nicht. Diese trafen erst ca. 10 Minuten später ein, da waren die anderen Teller schon fast zur Hälfte leer. Doch damit nicht genug, die Portion war zwar recht groß, aber von den Spaghetti sah ich erstmal fast nichts, weil die über und über mit Rucola bedeckt waren - war das also "á la Chef"? Nichts gegen Rucola, ich mag diesen nussigen Geschmack, aber bitte in der richtigen Dosierung, ein sechstel der Menge hätte völlig ausgereicht. Und es sollte noch "besser" kommen. Nachdem ich die eine Hälfte des Rucola auf der anderen drappiert hatte, kamen die tomatisierte Pasta mit Tomatenstückchen und Garnelen zum Vorschein. Doch nach vier oder fünf Gabelbissen der Pasta war Schluss - das Essen war zu versalzen, um genussvoll weiter zu essen. Ich esse gerne scharf, aber salzscharf geht gar nicht! Die Bedienung wurde gerufen und über die misslungene Kochkunst informiert. Auf das Angebot eines neuen Gerichts verzichtetet ich, einmal wegen der Wartezeit, zum anderen waren die Fleischgerichte so üppig portioniert, dass ich das halbe Schnitzel meiner Partnerin samt Pommes zur Verfügung gestellt bekam. Dies war geschmacklich ok, aber halt nicht das, worauf ich mich gefreut hatte. Die anderen Speisen am Tisch wurden auf mein Nachfragen hin auch lediglich mit "in Ordnung" eingestuft, mehr nicht.

Leider war jetzt schon das zweite mal, dass ich beim Bestellen von der Tageskarte die Speise nicht im ersten Anlauf zu meiner Zufriedenheit war, das ärgert.

 Mein Fazit:
Wer große Portionen schätzt, die geschmacklich nur "ok" sind, sollte nur von der Hauptkarte bestellen, das kann der Koch. Mit Abwechslungen von der Tageskarte scheinen ihn die Kochkünste zu verlassen, zumindest im ersten Anlauf. Da kann man Verständnis für haben, muss man aber nicht! Das PLV diesmal wegen der allgemeinen Geschmacksneutralität der Standardgerichte und dem quasi Totalausfall der Tagesgerichte bestenfalls 2,5*!
Die Servicekraft hätte beim Anfordern der Rechnung noch ein paar Pluspunkte machen können, indem Sie wegen des versalzenen Essens einen Espresso oder Digestif "auf's Haus" angeboten hätte, doch nichts dergleichen passierte. Ob ich nochmal hier einkehre, ist deshalb eher unwahrscheinlich!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lobacher und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

rr_blaubaer und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.