Zurück zu Gaststätte zum Ponyhof
GastroGuide-User: konnie
hat Gaststätte zum Ponyhof in 12529 Schönefeld bewertet.
vor 7 Jahren
"Dieses Lokal existiert seit einigen..."

Geschrieben am 12.10.2013
Dieses Lokal existiert seit einigen Jahren. Vorn an der Straße das Lokal, dahinter der Ponyhof. Meist fahren wir hier am Wochenende vorbei. Bei schönem Wetter ist der Biergarten bis auf den letzten Platz besetzt. Irgendwie hatten wir es lange nicht geschafft, einzukehren. Entweder wir hatten keinen Hunger, oder es war uns zu voll.

An einem Freitag war schönes, warmes Sommerwetter, erstaunlich für Anfang April. Das wollten wir nutzen und beschlossen, wir könnten Eis essen gehen. Unser Weg führte uns durch Großziethen. Nachdem wir das ortsansässige Eiscafé fluchtartig verließen, kamen wir hier vorbei. Ein paar Tische im Garten waren eingedeckt; endlich war mal Platz. Ein eigener Parkplatz für die Besucher ist vorhanden.

Wir gingen hinein und fragten, ob es Eis gäbe. Man kam uns ausgesprochen freundlich entgegen. Momentan gäbe es nur Vanilleeis. Die Saison finge zu Ostern richtig an, dann wäre die Auswahl größer. Einige Variationen könne man uns anbieten. Wir sollten doch mal einen Blick in die Karte werfen. Die freundliche Bedienung legte noch Sitzkissen auf, dann konnten wir Platz nehmen.

Das eingeschränkte Angebot umfasste u.a. Eis und Heiß, Eispalatschinken mit Waldbeerensauce, Apfelstrudel mit Eis. Wir entschieden uns für Eispalatschinken. Wir erhielten jeder einen Teller mit einem riesigen Palatschinken, mit Eis gefüllt und einer guten Portion leckerer Sauce dazu. Dazu nahmen wir Kaffee zu zivilen Preisen.

Es gibt warme Speisen, angesiedelt zwischen Hausmannskost und gutbürgerlicher Küche. Dazu Senioren- und Kinderkarte, Wochenangebote, Extraangebote wie z.B. Eisbeinessen.
Die Speisekarte ist auf der Website ersichtlich. Ich habe den Platzeintrag ergänzt.

Die Einrichtung entspricht einem durchschnittlichen Dorfgasthof. Bei unserem Besuch saßen ein paar Leute an der Bar; ein älteres Paar an einem Tisch. Leider geht es zu den sauberen Toiletten in den Keller hinunter, über eine lange Treppe.

Inzwischen sind mehrere Besuche daraus geworden. Wir haben neben Kaffee, Kuchen und Eis die Hausmannskost wie Bauernfrühstück probiert. Geschmeckt hat alles lecker.

Wir wurden bei allen Besuchen freundlich und zuvorkommend bedient. Man freut sich über die Gäste und gibt sich viel Mühe. Einen Besuch können wir empfehlen.