Zurück zu Restaurant im Hotel Hinterding
GastroGuide-User: Peter3
hat Restaurant im Hotel Hinterding in 49525 Lengerich bewertet.
vor 5 Jahren
"Hinterding du hast meinen Tag gerettet!"
Verifiziert

Geschrieben am 15.01.2015
Besucht am 24.08.2014
Am späten Vormittag fuhr ich nach Tecklenburg, die Sonne schien, es war herbstlich frisch, so wie ich es liebe und doch sitzen bei 13 Grad Aussentemperatur die Gäste wie im Hochsommer in den Cafe´s auf dem Marktplatz. Da hat am heutigen Tag der Bürgermeister auch noch eine Kapelle spendiert und so sitzen die jungen Bläser ein wenig fröstelnd und blasen in ihre Tröten. Die Gäste lauschen den Klängen und schlürfen ihren Kaffee, selbst eine Radsportgruppe in hautengen Trikos hat Platz genommen.
Ich nehme nur einen Cappuccino, leider hat mein geliebtes Teecafe -den Berg hoch zum Freilufttheater- das zeitliche gesegnet, jetzt beherbergt dieses schöne Fachwerkhaus eine bayrische Schenke mit deftigen Speisen, wie konnte der Bürgermeister das erlauben? Und da es in Tecklenburg kein einziges Restaurant gibt - zwei hab ich schon getestet - das die Einkehr lohnt, fahre ich ins Hinterding nach Lengerich.


Bedienung
Frau Bertz (lt. Beleg)macht einen souveränen, freundlichen Eindruck und weist mir einen schönen Tisch zu, ich hatte nicht reserviert. Sie lässt mir Zeit zum Aussuchen, schenkt Wasser nach und erkundigt sich ab alles Recht sei. Sie ist immer gleich zur Stelle und freut sich über meine Lobeshymnen, die sie gerne an die Küche weiter gibt.


Das Essen
Schöne kleine, feine Karte mit kreativen Ideen, nur 2 Seiten, mit ein paar Vorspeisen, Fleisch- und Fischgerichten (Fleisch vom Landwirt Lintker aus Hagen, regional) und Nachtischvarianten.
Ich bestellte Edelfische auf Spinat und Fenchel 25,50, ein Wasser 2,20, 0,1 Grauburgunder 3,40 und ein Espresso 2,80. Der Brotkorb kam mit selbst gemachten Grissinis verschiedene Sorten mit Kräutern und Salz, dazu zwei warme kleine Brötchen und Butter. Die Grissinis waren wunderbar wie sie frech aus der Serviette lugten und machten schon ein bisschen süchtig, ist das nicht eine schöne Alternative zu irgendwelchen langweiligen Brotscheiben?


Der Gruß aus der Küche auf einem geriffelten Glasteller eine runde Tomatenmus formvollendet und lecker mit einem kleinen Stück Büffelmozzarella, ein schöner Auftakt. Der Wein war gut temperiert und wurde in einer Minikaraffe geliefert. Die Edelfische kamen auf einem heißen Teller mit einer aufgeschäumten leckeren Soße, Zander, Kabeljau, Steinbutt, Steinbeißer und eine Gamba, köstliche Auswahl auf dem Spinat und mit dem Fenchelgemüse. Eine tolle Kombi gut gewürzt und mit winzigen Tomatenwürfeln und schmalen Möhrenstiften unterstützt. Tolle Küchenleistung und mit dem kleinen Beilagensalat, den ich anstatt Suppe bekam eine runde Sache.
Espresso schön heiß und cremig mit 2 kleinen süßen Überraschungen, stilvoll auf einem Silbertablett mit weißem und braunen Zucker.


Das Ambiente
Das Ambiente stilvoll, mit warmer Wandfarbe, bequem gepolsterten Stoffstühlen, edlen Lampen und Bildern an den Wänden. Die Tische sehr festlich mit Stoffdecken und Stoffservietten eingedeckt, frischen Blumen, Kerzen. Schöner Erkerplatz mit Rundbogenfenstern, stilvollen Lampen, auch im Thekenbereich noch ein paar Tische, an der Treppe eine große Grappaauswahl. Auch der Außenbreich ist stilvoll gestaltet. Ein Wohlfühlort zum wieder kommen.
Parkplätze direkt am Restaurant.



Sauberkeit
alles gut, auch auf der Toilette. 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.