Zurück zu Dolce Angelo Pizzeria
GastroGuide-User: Gernundgut
hat Dolce Angelo Pizzeria in 57610 Altenkirchen bewertet.
vor 5 Jahren
"Dolce Angolo = die süße Ecke - beste Pizza und bestes Tiramisu"

Geschrieben am 20.01.2015
Besucht am 14.09.2014
Richtig toll geworden ist es, das neue Ambiente im süßen Winkel. Der Hauptgrundriss ist geblieben, aber wenn hier vorher RUND bestimmend war, ist es jetzt die gerade Linie in Perfektion. Die Decke in einem Guss, stylish mit indirektem Licht und zusätzlichen Spots, mit schallschluckender Wirkung (die man auch merkt). Alles ist hell durch das gewischte, teils glänzende, Weiß der Wände und natürlich die große Fensterfront, flankiert von farblich passenden Seitenschals.

Helle Natursteinbänder von Boden bis Decke strukturieren und lassen einzelne Bilder, den Kunstfaktor lasse ich jetzt mal weg, wirken. Farblich stimmig, wie auch die neuen Bezüge im Blumenmuster uni anthrazit punkten können. Die mittelroten Tischdecken mit hellen Diagonaldecken passen dazu. Frische Blumen in Glasvasen sind meist die einzige Tischdeko auf den Tischen, zumindest heute Mittag (da würden auch Kerzen wegen der Helligkeit wenig Sinn machen).

Ich hatte reserviert, und das war gut so. Das Restaurant war gut besucht, ein kurzes Warten auf die Begrüßung durch den Chef, der mir die Wahl zwischen dem reservierten besten Zweiertisch und den noch freien anderen überließ. Der Tisch in der Ecke des erhöhten Podestes ist perfekt. Mylady bekommt den besten Platz im Lokal, ich habe hinten keine Augen, aber Mylady heute rote Haare.

Die Karte ist vom Angebot unverändert und wird ergänzt durch 2 Tafeln an den Wänden mit heute insgesamt 4 Gerichten, allesamt in Italienisch. Gefallen haben mir das Rinderfilet mit Steinpilzen (23,50 €) und ein Nudelgericht mit Muscheln (12 €).
Aber heute war ein besonderer Tag und deshalb lautete die Bestellung

1 Orangensaft, 1,90 €
1 Monte Pulciano, 3,80 €
Insalata Italia klein, 6 €
Gnocci Panna e Prosciutto, 6,70 €
Pizza Quattro Staggioni + Eier (warum nicht Uovo bei einem Ei?*), 7,50 €
* nur als nachdenkliche Anmerkung zum gemischt formulierten Kassenbon

Die Getränke kommen zügig, es gibt eine feste Kraft für den Getränkeausschank.

Die Bestellung wird aufgenommen und nach angemessener Wartezeit wird die gemeinsame Vorspeise mit extra Tellern serviert. Weißes Geschirr, schneidefreudiges Besteck, Riesenportion, trotz Größenbezeichnung „klein“. Wir schaffen den Salat heute gemeinsam nicht.

Das Dressing ist wählbar, wir hatten, as usual, das Sahnedressing. Heute war es sehr reichlich über den Gebieten von Thunfisch, Schinken, Käse verteilt auf primär grünem Kopfsalat, Zwiebelringen, ein paar Tomatenachteln und wenigen, leider ungeschälten, Gurkenscheiben, zurück in die bella cucina.

Es wird abgeräumt mit der Frage, ob der restliche Salat bleiben soll, und umgehend kommt auch frisches Besteck.

Die Hauptspeisen lassen nicht lange auf sich warten. Die Gnocci in bekannter Qualität und Ausführung, meine Pizza allerdings hätte ruhig noch eine Minute im Ofen verbringen dürfen, daher ein kleiner Abzug.

Mylady signalisiert das Nichtbestellen von Tiramisu wegen erreichtem Sättigungsgrad, dann darf es noch ein Monte sein. Unser Abendessen wird eingepackt und es gibt noch ein Getränk auf's Haus. Mylady fährt, ich nehme gerne den guten Amaretto, danke dafür.

Fazit:
Mehr als ein Facelift, eher komplette Umstellung beim Ambiente, bewährtes Programm inklusive der aktuellen Empfehlungen. Wir waren wie bisher zufrieden und können eine Empfehlung aussprechen
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 9 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.