Zurück zu Restaurant Ruen Thai
GastroGuide-User: Gast im Haus
hat Restaurant Ruen Thai in 68789 Sankt Leon-Rot bewertet.
vor 5 Jahren
"Ungekünstelte Thai-deutsch-Küche bietet ein gutes, einfaches Essen im schlichten Rahmen."
Verifiziert

Geschrieben am 02.04.2015 | Aktualisiert am 02.04.2015
Besucht am 02.04.2015
Das Industriegebiet von St. Leon (der eine Ortsteil von St.Leon-Rot) liegt um den Bahnhof Rot-Malsch an der Haupt-Eisenbahnlinie durchs Rheintal und umfasste früher neben einem größeren Gießereibetrieb einige kleinere Kfz-Zulieferer und Kfz-Betriebe und auf der anderen Seite der Eisenbahnlinie lag das Industriegebiet Malsch in dem sich ein Hersteller einer bekannten Rollstuhlmarke niedergelasssen hat. In den Neunziger Jahren hat sich dieses recht kleine Gebiet plötzlich völlig verändert, als die SAP dort zunächst mit ihrer Drucksachenherstellung und –lager dort hinzog und dadurch in Folge das Gebiet in Richtung St. Leon gewaltig ausbaute. Dort finden sich neben dem immer mehr SAP-affinen -Umfeld weitere Automobilzulieferer und kleinere Dienstleistungsbetriebe, die dort Fuß fassten. Die Opel-straße ist zudem die Zufahrtstraße zum bekannten Golfclub St.Leon-Rot, den der SAP Mitgründer Dietmar Hopp ebenfalls damals bauen ließ.
 

In einem der modernen Zweck-Gebäude in dem kleinere Softwarefirmen und Dienstleister ihre Büros haben, hat im Erdgeschoss, über ein paar Treppen zu erreichen, das "Ruen Thai" Platz gefunden. D.h. der Zugang ist nicht barrierefrei. Aber Parkplätze gibt es an der Straße direkt davor hinreichend - wie auch im Sommer einige kleine Tischgruppen auf dem breiten Gehweg  vor dem Restaurant gestellt werden - zumindest in den Vorjahren habe ich das gesehen.

Ein thailändisch-deutsches Paar, sie vorallem in der Küche aktiv, er überwiegend für den Service zuständig, bietet eine thailändisch inspirierte Küche in dem kleinen Restaurant mit ca 40 Plätzen. Die Karte ist gut sortiert- von Huhn (Gai),  Ente (Bet), Schwein (Muh), Rind (Nüa), weiter gibt es Tintenfisch (Bla-Mück), Tilapia und auch noch etliche Garnelen (Gung)-Gerichte. Alles in diversen Zubereitungen mit einigen wenigen anderen Beigaben angeboten - klar strukturiert, ob 100% frisch kann ich nicht sagen, aber dass TK genutzt wird, ist anzunehmen - möchte ich nicht behaupten wäre aber gut so.

Preislich wirkt das Angebot der Karte zunächst relativ hoch kalkuliert, verblüfft - aber nicht unverschämt, sondern logisch – sicher eine Folge, dass dies Restaurant außer den Betrieben der Umgebung und damit das Mittagsgeschäft nicht mit Laufkundschaft rechnen kann.

Das Ambiente – muss man sagen ist schlicht – oder besser noch schlicht nicht vorhanden – außer einem größeren Aquarium mit hübschen, bunten Schleierschwänzen ist relativ wenig „asiatisch“ oder besonders thailändisch - oder vielleicht gerade daher recht typisch – jedoch, da ich außer im Fernsehen gesehene Dokumentationen - noch nie  in Thailand war, kann ich mich nur auf die Berichte meines Sohns verlassen, der dort einige Wochen durch das Land fuhr.. Einfache Vierertischgruppen mit  schlichten, zweckmäßigen Holz-Stühlen, bunte Tischdecken mit einer einfachen Tischdeko. Es ist sauber – vermutlich nicht klinisch rein. Die Einfachheit ist aber nicht ungemütlich. Mit der Bestellung wird ein sehr einfaches Besteck und Papierserviette mit aufgedeckt.
 
Service – dafür gilt im wesentlichen beinahe das Gleiche – einfach, schmucklos werden die Karten präsentiert – sauber eingebunden, nicht ganz neu, aber bei Weitem nicht so wie es im Nachfolger des Verblichenen wie-hieß-es-nochmal-Portal für dieses Restaurant zu lesen ist – die Bewertungen dort grenzen gefühlt schon bald an Geschäftsschädigung.

Das Ruen Thai ist sicher kein Genußtempel, will es auch nicht sein. Es ist kein Super-Thai , von denen ich auch ein zwei kenne – auch das will es nicht sein. Aber es ist ein Restaurant mit einem beachtlichen Speisenangebot (das typisch asiatisch - von einer immerwährend anderen Kombination einiger relativ weniger Bausteine lebt) – und eine frische Mittagsküche für die umliegenden Betriebe bietet. Mehr sollte man nicht erwarten – aber auch nicht weniger.
 
Mein Sohn hat das Ruen Thai heute vorgeschlagen, und so treffen wir uns zu Viert Mittags dort.
Tatsächlich bietet das Ruen Thai nicht nur die auch im Internet zu findende Karte: http: slash slash  www.lokalmatador.de slash Paper  slash EPaperProfile.aspx?id=885d83ec-201c-4283-8442-97a7bdfbec02  weiter eine Mittagskarte mit sehr angenehmen Preisen – diese Woche alles preislich um die 6,50€ (gegenüber der Karte um fast  2 Euro günstiger). 

Heute gibt es laut der auf dem Tisch stehenden handgeschriebenen Mittagskarte der  Woche  „Hähnchen mit Basilikum  6,50“ Das hört sich (anders als der Preis) so einfach beschrieben überhaupt nicht so toll an – aber mein Sohn kennt das Gericht und spricht den Wirt darauf an, ob es das Gericht mit der feinen Chilischärfe wäre. Ja – und damit ist es klar, was wir auswählen: das Tagesgericht – Hähnchen mit Basilikum.

Nach kurzer Zeit bringt der Wirt die Teller – darauf eine aus einer Schüssel gestürzte große Reis-Halbkugel, an die schmiegt sich ein guter Schöpflöffel voll des aus Hähnchenbruststücken, buntem kleingeschnittenen Paprikamix, Zwiebelringen zubereiteten Hauptgerichts und zwischen den appetitlichen Stücken ist mitgebraten/gekochter frischer Basilikum (sieht fast wie Spinat aus), der Namensgeber des Gerichts. Der Chili fällt dagegen optisch nicht groß auf, lässt sich aber schon beim ersten Bissen nicht verleugnen . Eine sehr angenehme, kräftige  aber nicht aufdringliche Schärfe füllt die Mundhöhle – scharf aber ohne schmerz, ein Gaumenkitzel im wahren Wortsinne, den der Reis (der asientypische Rundkorn-Klebreis) sehr schön weich, aber nicht breiig gekocht - mildert – gute, schmackhafte Küche, deren wesentliche Raffinesse eben in der Einfachheit liegt – nichts Gekünsteltes, kein Schickimicki, klar strukturiert, der Pfiff ist der leichte Schärfekick – ein sinnvoller Akzent.

Mein Fazit für vier Personen, mit drei Tagesgerichten, einmal a la carte, Wasser, Apfelsaftschorle, Fanta, Spezi jeweils 0,33 zum Gesamtpreis von total 36,50€ (zzgl. Tipp), Das ergibt im Ergebnis nach Küchenreise :   4 – gerne wieder.          
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 27 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.