3 Bewertungen

3.7 3 Bewertungen
0 Bewertungen
2 Bewertungen
1 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
GastroGuide-User: iMoni
hat Goldener Hecht in 69117 Heidelberg bewertet.
vor 6 Jahren
"Sehr gemütliches Restaurant im alt..."

Geschrieben am 06.02.2014
Sehr gemütliches Restaurant im alten-deutschen Stil. Die Bedienung war nett und da wir die einzigen im Restaurant waren, mussten wir auch nicht lange auf das Essen warten. Die Hauptgerichte sind nicht gerade günstig mit ca, 20€, aber die Portionen sind dafür auch sehr ordentlich, geschmacklich aber nicht besonders. Vom Preis-Leistungsverhältnis her würde ich den goldenen Hecht also nicht empfehlen. Was ich einen Besuch aber Wert ist, ist der Kaiserschmarrn! Eine Portion ist so groß, dass sie 2 Personen sättigt und schmecken tut er auch.
[Auf extra Seite anzeigen]

kimpoldi findet diese Bewertung hilfreich.
GastroGuide-User: angelbachtal-mi
hat Goldener Hecht in 69117 Heidelberg bewertet.
vor 6 Jahren
"Das Essen im Goldenen Hecht kann si..."

Geschrieben am 14.06.2013
Das Essen im Goldenen Hecht kann sich sehen lassen. Ich hatte einen Schweizer Wurstsalat mit Brot. Der Wurstsalat war frisch und hat gut geschmeckt. Er war super angemacht, nicht zu sauer aber etwas Salz hat mir gefehlt. War ja aber kein Problem hab ich mir einfach bringen lassen. Für 6.50 € war die Menge vollkommen ok. Das tolle am Goldenen Hecht ist der schöne Ausblick auf die Alte Brücke und den Neckar. Man ist etwas abseits der Fußgängerzone aber trotzdem gleich in der Stadt. Tolles Ambiente!
[Auf extra Seite anzeigen]
GastroGuide-User: Minitar
hat Goldener Hecht in 69117 Heidelberg bewertet.
vor 7 Jahren
"Der Goldene Hecht - publikumswirksa..."

Geschrieben am 20.01.2013
Der Goldene Hecht - publikumswirksam an der historischen Neckarbrücke gelegen - glänzt mit einer langen traditionsbehafteten Geschichte und vielen netten Geschichtchen. So hätte wohl Goethe anno 1797 gerne hier logiert, wäre denn noch ein Bett frei gewesen. Dank lokaler Connections ist 2012 immerhin noch ein Tisch im rustikalen Gastraum frei. Beeindruckend sind die historischen Wandmalereien, das enge Beieinandersitzen, die urige Gaststube, der kernige Umgangston. Hier isst man sehr gerne gutbürgerlich und bodenständig. Sympathische Anleihen an die österreichische Küche (Erdäpfelsalat, Backhendl, Lechtaler Kasspatzn). Im Mai würde ich die Spargelgerichte unbedingt empfehlen. Als Dessert die Marillenknödel.
[Auf extra Seite anzeigen]
Dieser Eintrag wurde am
18.05.2009 angelegt
Dieser Eintrag wurde
1104x aufgerufen
Letzte Aktualisierung
am 28.01.2014