Zurück zu Ristorante Rossini
GastroGuide-User: DerSilberneLoeffel
hat Ristorante Rossini in 96215 Lichtenfels bewertet.
vor 4 Jahren
"Wer Gutes lobt, muss Schlechtes nennen."
Verifiziert

Geschrieben am 10.04.2016
Waren wir bei unserem ersten Besuch (nach dringender, mehrmaliger Empfehlung) noch sehr gut zufrieden mit dem gebotenen Essen, so hat uns der diesmalige Besuch enttäuscht.

Wir betreten kurz nach 17 Uhr das Lokal durch den Hoteleingang, da die Gastrotür noch zugesperrt ist. Nicht schlimm, ich kenne den Weg. Schlecht wäre das für Gäste, welche zum ersten Mal vor Ort wären - der Schaukasten ist leer, keine Öffnungszeiten, kein Hinweisschild auf den Hoteleingang wie bei unserem ersten Besuch.

An der Theke ist eine Kraft mit dem Gläserpolieren beschäftigt, wir erlauben uns, nach ein paar Augenblicken des Ignorierens, nach einem Tisch zu fragen. Sprach uns Hilfe zu uns verschwand um das Eck. Wir standen also mit unserem Begehr.... Und standen.... Und standen... Erst als ich mich um das Eck bog und die scheinbar für uns zuständige Dame erspähte - und sie mich, setzte sie sich mit uns in Verbindung. Uns wurde ein Tisch zugeteilt, die restlichen waren größtenteils für später namentlich als reserviert gekennzeichnet.

Die Karte wurde gebracht, der Getränkewunsch abgefragt. Ein Tonic und ein Spezi. Was auch recht schnell und gekühlt geliefert wurde.

Unsere Speisewahl für diesen frühen Abend:

1 x Canneloni al forno
1 x Taglioline "Rossini"

Zwischendurch konnten/mussten wir laute Gespräche und Neckereien zwischen den Servicekräften mithören, wurden davon in Kenntnis gesetzt, dass nun Zeit für eine Rauchpause wäre und den restlichen Klatsch über die Nichtanwesenden.
Nach kurzer Wartezeit kamen die Essen heiß dampfend an den Tisch. Höre ich hier auf, war der Abend positiv.

Nein, ich höre nicht auf. Denn - das Essen war nicht besonders. Nicht von der Qualitätsseite her, sondern von der Würzung. Sparsamst die Canneloni mit Käse bedeckt, dafür die Nudelrollen "knusprig" dort, wo kein Käse und keine Soße  einen Schutz bildeten, recht neutral vom Geschmack her.

Die Begleitung hatte nicht mehr Glück. Die Taglioline selbst hatten noch etwas Biss, das Huhn war warm. Die Soße aber - eine kleine Katastrophe. Die Gemüseanteile nicht nur mit Biss, sondern fast roh. Der Geschmack? Heißes Paprikawasser. Dominant, kaum Würze. Mit dem gereichten Käse wurde zumindest etwas Geschmack in die Sache gebracht. Soße? Eher Suppe. Sehr, sehr dünn, rötlich - zumindest eher neutral als schlecht schmeckend. Kann man ja auch positiv sehen. Wenn man will. Unser Fazit: Pizza sehr gerne, dann aber geliefert oder mitgenommen. Pasta? Nein, lieber nicht.


Lavandula und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.