Zurück zu Le Bambou
GastroGuide-User: annevomdach
hat Le Bambou in 09599 Freiberg bewertet.
vor 6 Jahren
"Freibergs edelstes Restaurant"

Geschrieben am 06.03.2015
Besucht am 26.12.2013
Das Le Bambou gilt als die beste Adresse in Freiberg, um etwas mehr als nur Schnitzel und Kartoffeln mit Mischgemüse zu essen. Die Lage des Hauses verspricht dies allerdings kaum - nahe an der Chemnitzer Straße (B173) ist es nicht gerade idyllisch gelegen.

 
Innen überrascht erst einmal das afrikanisch anmutende Ambiente; es gibt Korb- und Bambussessel, Palmen und Bilder mit afrikanischen anmutenden Motiven. Alles in allem passt das gut zusammen; zwischen Speisekarte (welche eher französisch orientiert ist) und Dekoration lassen sich keine Zusammenhänge finden.
 
Wir wurden von einer sehr kompetenten Bedienung in Empfang genommen. Sie nahm uns die Mäntel ab und begleitete uns zu unserem Tisch. Es wurden uns verschiedene Aperitive angeboten, die teils saisonal (Weihnachten) inspiriert waren. Die Karte ist sehr schmal (3 Suppen, 3 andere Vorspeisen, 1 Zwischengang, 4 Hauptgänge, 3 Desserts), was ich als Pluspunkt empfunden habe. Das Weinangebot ist hervorragend und die Bedienung konnte gute Empfehlungen geben. Ich habe das Carpaccio vom Rind mit Rucola und Parmesan als Vorspeise gewählt, dafür gab es noch einen wohlschmeckenden Gruß aus der Küche. Als Hauptgang hatte ich Roastbeef vom Rind, rosa gebraten, mit Rosmarinkartoffeln. Der Wein hat ideal gepasst.
 
Am Nachbartisch saß eine Familie; die Kinder (eins war sicherlich erst eineinhalb bis zwei Jahre alt) haben natürlich ein etwas kinderfreundlicheres Essen bekommen; ein Kinderstühlchen sowie Bilderbücher, Stifte und Papier zum Malen hat die Bedienung den Kleinen auch gebracht - also auch ein sehr kinderfreundliches Restaurant.
 
Toiletten und Gastraum waren sehr sauber. Die Atmosphäre war angenehm, trotz der gesalzenen Preise nicht steif oder sperrig.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


BuMü findet diese Bewertung hilfreich.