Zurück zu Ristorante Gusto
GastroGuide-User: Huck
hat Ristorante Gusto in 51371 Leverkusen bewertet.
vor 2 Jahren
"Ehrliche italienische Küche!"
Verifiziert

Geschrieben am 24.10.2017 | Aktualisiert am 24.10.2017
Besucht am 19.10.2017 Besuchszeit: Abendessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 128 EUR
Wir sind zu viert – meine Liebste, ein befreundetes Pärchen und meine Wenigkeit – mal wieder gewandert, diesmal am Rhein entlang. Am Abend sind wir in Hitdorf gelandet. Im Ristorante Gusto wollen wir uns nach der Wanderung stärken.

Hitdorf ist eins der typisch rheinischen Straßendörfer und gehört zu Leverkusen. Hier in der Hitdorfer Straße 203 reiht sich das Ristorante Gusto im Parterre eines dunkelrot verklinkerten Geschäfts- und Wohnhauses in die Reihe der Läden in dieser Einkaufsstraße ein.

Innen herrscht mediterraner Stil vor, hellbeiger Fliesenboden, weiße Decke mit LED-Strahlern, braune Wände, braunes Holzmobiliar, eine rote Säule in der Mitte des Raums.
Gastraum
Die braunen Tische sind mit Tischläufern belegt, auf den Tischen steht eine Gewürzmenage und eineTopfpflanze. Vorspeisenteller mit Besteck und Serviette stehen bereit.

Als wir das Ristorante betreten, haben wir freie Platzwahl. Wir nehmen einen Vierertisch an der Fensterfront des Gastraums.

Wir sitzen gemütlich und fühlen uns in diesem Ambiente recht wohl. Vier Sterne für das Ambiente.

Der Chef begrüßt uns sehr freundlich, als wir das Lokal betreten. Er bedient uns auch den Abend über und macht seinen Job sehr gut. Er fragt nach, ob alles passe, er hat im Blick, ob wir noch etwas benötigen, und er geht bereitwillig und ehrlich auf Fragen ein. Als meine Frau wissen möchte, ob auf einer Pizza frische Steinpilze verwendet würden, antwortet er grundehrlich, er habe keine frischen Steinpilze bekommen. Deshalb verwende er gefrorene Steinpilze, die aufgetaut würden, aber dadurch auch matschig würden. Deshalb rate er von den Steinpilzen ab und biete als Alternative frische Pfifferlinge an. Das gefällt meiner Frau.

Gastfreundlicher – im wahrsten Sinne des Wortes – geht es eigentlich nicht. Deshalb bekommt der Chef viereinhalb Sterne für seine Dienste.

Das Angebot in den Speisekarten, die uns der freundliche Chef überlässt, ist Pizzeria-Ristorante-typisch. Es wird ergänzt durch Tagesangebote, die auf einem Aufsteller am Eingang des Restaurants aufgelistet sind.

Um unseren Wanderdurst zu löschen, nehmen die beiden Mannsbilder zuerst einmal ein 
• Bitburger Pils (0,3 l zu 2,50 €) und die beiden Damen ein 
• Radler (ebenfalls 0,3 l zu 2,50 €). 
Mit dem kühlen, wohlschmeckenden Bier läßt sich leichter aus der Karte wählen.

Wie versiert der Chef bedient, zeigt sich, als er unsere Bestellung aufnimmt. Ohne jeden analogen oder digitalen Helfer speichert er unsere Wünsche in der in seinem Kopf gelegenen Zentraleinheit ab. Er merkt sich
als Vorspeisen
• Insalata mista (4,50 €) für meine Frau und mich,
• Crema di Pomodoro (4,50 €) für unsere Wanderfreundin
und als Hauptgerichte
• Pizza Gusto mit Parmaschinken, frischen Pfifferlingen (anstelle der Steinpilze), Parmesanhobel und Ruccola (10,50 €) für meine Frau,
• Costolette d’Agnello mit Rosmarinkartoffeln, Gemüse, Kräutern und – auf meinen Wunsch hin viel –  Knoblauch (Tagesgericht, 19.- €) für mich,
• Fileto Gusto Bufalo mit Tomate, Basilikum und Büffelmozzarella überbacken (17.- €) für unseren Wanderfreund und für seine Gattin
• Tagliatelle Spezzatino mit Rahmgeschnetzeltem vom Schwein und Champignons (13.- €).

Für die Getränke hat der Chef auch noch Speicherplatz frei:
• jeweils eine Flasche Mineralwasser (0,75 l zu 5.- €) für die beiden Damen, 
• ein weiteres Bitburger für unseren Wanderfreund und
• ein Viertel Hauswein (ein Chardonnay, 5.- €) für mich.

Um es vorweg zu nehmen: Alles wird vom Chef, offensichtlich ein Hirnakrobat, fehlerfrei serviert.

Kaum hat der Chef unsere Bestellung aufgenommen, erscheint er mit dem Gruß aus der Küche an unserem Tisch.
Gruß aus der Küche
Als Gruß aus der Küche serviert uns der Chef ein Metallkörbchen mit Pizzabrötchen, zwei Schälchen mit zu Kugeln geformter Kräuterbutter und einem Schälchen mit schwarzen und grünen entsteinten Oliven. Die Pizzabrötchen sind warm und frisch zubereitet, die Kräuterbutter ist gut gewürzt und geschmackvoll. Die Oliven sind 08-15, aber nichtsdestotrotz okay. Insgesamt ein leckerer Einstieg in die Vorspeisen.

Die lassen dann auch nicht lange auf sich warten. Der Chef serviert meiner Frau und mir den Insalata mista.
Insalata mista
Der Beilagensalat besteht aus verschiedenen Blattsalaten, Gurkenscheiben, Tomatenachteln, Möhrenschnipseln, Mais und Paprikastückchen. Die Zutaten sind alle frisch und knackig, Als Dressing hat die Küche wahrscheinlich eine Convenience-Ware verwendet. Wir bedienen uns aus der bereitgestellten Menage, um das Dressing mit Balsamico und Olivenöl zu verfeinern und um zu salzen und zu pfeffern. So schmeckt der Salat dann auch recht gut.

Unsere Wanderfreundin erhält ihre Tomatensuppe.
Crema di Pomodoro
Die Tippelschwester schwärmt von der Crema di Pomodoro. Die Suppe schmeckt ihr ausgesprochen gut.

Wenig später serviert uns der Patron die Hauptspeisen. Meine Frau bekommt ihre Pizza.
Pizza Gusto
Die Pizza ist schön dünn und knusprig. Sie ist mit Parmaschinken so reichlich belegt, daß meiner Frau zunächst nicht auffällt, daß die Pizza in Achtel vorgeschnitten ist. 

Ich bekomme meine Costolette d’Agnello.
Costolette d’Agnello
Auf meinem Teller liegen vier Lammkoteletts, umrahmt von einer kleinen Portion mediterranen Gemüses und etlichen Achteln von Rosmarinkartoffeln. Auf dem Fleisch liegen Knoblauchstückchen neben Knoblauchstückchen.

Die Lammkoteletts sind in Ordnung. Natürlich kann man hier nicht die Fleischqualität wie beim Lammrücken verlangen, Knochen und Sehnen gehören halt zum Gesamtbild.

Auf die von mir gewünschte Würzung mit zusätzlichem Knoblauch ist die Küche vorbildlich eingegangen. Die Rosmarinkartoffeln sind sehr geschmackvoll, das Gemüse ist teilweise nicht mehr bißfest, aber noch tolerabel, weil nicht matschig. Ich bin mit meinem Hauptgericht ganz zufrieden. Und die Portion ist reichlich, der Wanderhunger ist verschwunden. 

Ähnlich zufrieden äußern sich unsere Wanderfreunde. Unsere Wanderfreundin hat bei den Tagliatelle Spezzatino nichts zu bemängeln. Auch unser Wanderfreund ist mit seinem Fileto Gusto Bufalo sehr zufrieden.

Unsere Zufriedenheit äußern wir auch gegenüber dem Chef, als er fragt, ob alles geschmeckt habe. Seine Frage, ob es noch etwas sein dürfe, verleiten meine Frau und unseren Wanderfreund zu einer weiteren Bestellung. Meine Frau wünscht noch ein
• Tiramisu (5.- €), und unser Wanderfreund bestellt
• Zabaione mit Vanilleeis (6.- €).

Die „Dolce“ lassen nicht lange auf sich warten.
Tiramisu
Das Tiramisu ist schön saftig, nicht zu süß und ohne dominante Amaretto-Note – "sehr lecker!", schwärmt meine Frau.

Unser Wanderfreund ist mit der Zabaione mit Vanilleeis ebenfalls sehr zufrieden.

Zum Abschluß soll es dann für meine Frau noch ein 
• doppelter Espresso (3,50 €) sein. Unser Wanderfreund und meine Wenigkeit wollen mit einem
Fernet Branca (4.- €) abschließen.
Espresso
Der Espresso ist arg bitter und verlangt nach etwas mehr Zucker als üblich.

Wir haben nicht nur einen ehrlichen Chef, sondern auch eine ehrliche, grundsolide Italienische Küche erlebt. Es hat uns allen Vieren geschmeckt; das, was man erwarten kann, ist auch geliefert worden. Die Küche hat insgesamt einen guten Job gemacht, vier Sterne für Essen und Getränke sind angebracht.

Bei der Sauberkeit gibt es nichts zu bemängeln. Im Gastraum und auf den Tischen ist alles sauber, Selbiges gilt für Bestecke, Gläser und Geschirr. Wir haben die Toiletten besucht, sowohl die Herren- als auch die Damentoiletten, auch hier kein Makel. Für die Sauberkeit geben wir gerne vier Sterne.

Das Preis-/Leistungsverhältnis geht in Ordnung. Das, was wir für unser Geld erwartet haben, ist auch serviert worden. Wir haben uns an keiner Stelle übervorteilt gefühlt. Insofern sehen wir das Preis-/Leistungsverhältnis als fair und gut an, vier Sterne.

Beim Fazit zögern wir auch nicht mit vier Sternen. Das Ristorante Gusto bietet eine solide italienische Küche zu fairen Preisen. Wir kehren hier gerne wieder ein, insofern eine Empfehlung für das Gusto.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.