Zurück zu Alter Simpl
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat Alter Simpl in 68161 Mannheim bewertet.
vor 1 Jahr
"Immer gleichbleibende "sehr gute" Küchenqualität - zu den Mittags- und Feierabendszeiten wird es meist "sehr voll" hier Bedarf es einer Reservierung !!"

Geschrieben am 16.01.2019 | Aktualisiert am 16.01.2019
Besucht am 10.11.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 38 EUR
Beim Scrollen der Essensbilder ist mir gestern Abend aufgefallen, dass ich noch von den letzten 5 Besuchen im "Alten Simpl" Bilder auf dem Handy habe. Nach Überprüfung der letzten Kritik hier bei GG von meiner Wenigkeit bedarf es von meiner Seite eines kleines Updates, ich versuche die letzten 3-4 Besuche zu einer Update-Kritik zu verfassen.

Hier wird man gerne an der Tür begrüßt und zum Tisch gebracht. Das sind Standards im Alten Simpl, die man auch von griechischen Restaurants kennt. Die beiden Herren im Service sind immer sehr nett und aufmerksam, meine Frau meint, die kannte sie schon, als sie mit ihrer Oma vor gut 30 Jahren in die Mannheimer Lokale gegangen sei. Die Jungs haben immer einen lustigen Spruch und arbeiten professionell, auch bei starkem Betrieb. Komplettiert werden sie von der schwarzhaarigen gut aussehenden Bedienung (ehemals im Dachgarten), sie versteht ihr Handwerk, macht ebenfalls immer witzige Sprüche und gibt dem Gast das wichtigste Gefühl "einfach willkommen zu sein"

 Es spricht sich anscheinend herum, dass man hier sehr gut essen kann. Das Restaurant war, wie oben schon erwähnt (u.a. viele Hotelgäste) bei allen drei Besuchen fast komplett voll, sicherlich spielt auch die "neue" Atmosphäre eine große Rolle. Alles urgemütlich, mit Lagerfeuer auf dem LCD, kleine Nischen, aber auch sehr komfortable Plätze an der Theke – die auch sehr stark genutzt werden - Im letzten Sommer hat man im "Alten Simpl" general saniert, viel altes Holz musste raus, auch die Sanitäranlagen wurden endlich aufgehübscht. Auch die teiweise etwas grellen Lichter über den Tischen mussten modernen Glühbirnen (wo man oben so einen beleuchteten Draht sehen kann) weichen.

Wir sitzen heute draußen, unter großen Eichbaum Schirmen und beobachten das Treiben in den Quadraten. Ich bestelle uns zuerst ein "Durst-Bier".. Das 0,4er Hefe (3,20) ging mit einem großen Schluck runter. Mensch, hab ich einen Zug drauf ..  Was hier für den "Alten Simpl" spricht, ist und auch von den geschätzten Kritikern Turbo, Peperoni bestätigt wurde: es gibt zahlreiche diverse Biere, alle aus dem Fass. So war das zweite ein dunkles Hefe, das dritte dann das "Teufels Bier" mit leichter Rauchnote.

Von der Tageskarte hat mich das amerikanische 350 Gramm Entrecote (18,90) angelacht,  es sollte aber einer Klassiker im Alten Simpel sein. Meine Frau favorisierte vorab unsere Referenz Peperoni in Mannheim, danach sollte es bei ihr das "Schlemmer Hawai Steak" sein nebst Kroketten.

Die Peperoni

badeten dann in Öl und Essig und schmeckten vorzüglich, ein Traum das leicht gebackene Weißbrot anschließend in der Essig Öl Pfütze zu tunken.Die hatten ordentlich Röstaromen abbekommen, alles sehr gut gewürzt und herzhaft angemacht. Nach der Vorspeise kam mein Bierbrauersteak bzw die zwei Steake,
Bierbrauersteak
da hat es wohl der Koch gut gemeint, ich packte fast die Portion nicht.

Lob kam auch für das Hawaii Steak,
Schlemmersteak
das Fleisch saftig, obenauf Kochschinken, Ananas und Käse. Die Kroketten passten da dazu wie die bekannte Faust aufs Auge.

Beim vorletzten Besuch hatte ich Gelüste auf saftiges Nackensteak vom Schwein. Der Bierbrauer Teller eignete sich hier erneut für die Lustbefriedigung meiner Meinung nach, am Besten. Saftiges Fleisch,
BierbrauerSteak II
gerösteter Speck, Schmorzwiebeln und Krokette. Meine besser Hälfte hatte den Lachs vom Grill

von der Tageskarte auf Rahm-Spinat-Tagliatelle favorisiert. Beide Gerichte konnten überzeugen.

Last but not least der letzte Besuch. Hier orderte ich den Pfälzer Teller mit Saumagen, Bratwurst, Leberknödel (12,90).
Klasse Pfälzer Teller
Meine Frau entschied sich für eine große Portion Feldsalat mit Kartoffeldressing und Pilzen vom Grill (kein Foto). Der Feldsalat schmeckte lecker schmecker, denn das Dressing war ofenwarm, unheimlich erdig und kartoffelig, ausgezeichnet passend zum Feldsalat und den gebratenen Pilzen vom Grill.

Fazit:
Der Alte Simpl vereint, pfälzische, deutsche und kroatische Küche perfekt !
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.