Zurück zu Zur Deutschen Südsee Insel bei Manfred
GastroGuide-User: Nonno
hat Zur Deutschen Südsee Insel bei Manfred in 80997 München bewertet.
vor 5 Jahren
"Die Südsee Insel mit Biergarten"
Verifiziert

Geschrieben am 07.08.2016
Besucht am 07.08.2016 Besuchszeit: Mittagessen 6 Personen Rechnungsbetrag: 64 EUR
Ein paar Hundert Meter vor dem Ortsschild liegt noch in München die Traditionsgaststätte „Zur Deutschen Südsee Insel“ „bei Manfred“, einem bodenständigen Koch aus Österreich. Seit langem genießen wir seine Küche und davon am liebsten die Steirischen Spezialitäten. Erst seit kurzem hat in der Gaststätte der Betreiber gewechselt, so ist der Betrieb noch in der Eingewöhnungsphase und noch nicht im Zenit des Machbaren. Wir nehmen im lauschigen Biergarten unter einem der Sonnenschirme Platz und werden sogleich vom Service bemerkt und mit den originellen Speisekarten versorgt. Auf den Kreidetafeln an der Wand des Biergartens sind noch die Gerichte der Tageskarte angeschrieben. Nach kurzer Phase des Studiums des Magenfahrplans werden wir bezüglich unserer Wünsche befragt. Das Ergebnis, ein Weißbier alkoholfrei aus der Brauerei König Ludwig aus Kaltenbrunn zu € 3,00, ein dunkles Weißbier ebenfalls aus Kaltenbrunn zu € 3,00, ein Radler 0,5l zu € 2,80und ein Zitronenlimo 0,5l zu € 2,65. Schon nach kurzer Zeit bringt die Bedienung die Getränke, alles ist gepflegt und gut temperiert und schmeckt auch gut. Für das leibliche Wohl bestellen wir Rinderbrühe mit Pfannkuchenstreifen zu € 2,80, Schnitzel Wiener Art mit Salat und Pommes Frittes zu € 9,90, ½ Backhendl mit Salat und Kürbiskernöl Dressing zu € 10,90, aus dem Internationalen Teil der Speisekarte die Currywurst mit Pommes zu € 5,90 der dazu bestellte Beilagensalat schlägt nochmal mit € 2,50 zu. Leider haben wir als Letzte einer längeren Schlange von hungrigen Kunden die Bestellung aufgegeben, so zieht sich unsere Wartezeit in die Länge und wir dürfen den anderen Gäste beim genussvollen Verzehr ihrer Gericht zu schauen. Zur Ablenkung und Bekämpfung der Hungers bestellen wir 2 frische Brezn zu je € 0,90 und gedulden uns kauend unserem Moment entgegen.
Juhu, wir sind dran, alle Gerichte schmecken sehr gut, die Salate sind frisch, das Dressing gut balanciert zwischen den verschiedenen Geschmacksrichtungen. Die Suppen mit frischen Pfannkuchenstreifen und in guter Brühe. Die Currywurst nicht zu scharf und die Pommes zu allen Gerichten sehr gut. Das Backhendl war kross, nicht zu fettig, durchgebraten und delikat, ausgezeichnet. Kurzum, trotz Wartezeit haben wir sehr gut und preiswert gegessen und sind zufrieden. Die Toiletten entsprechen dem Baustil der späten 70er Jahre, brauntönig und deckenhoch gefliest, sind jedoch sauber und wohlriechend.
Ein wiederholter Besuch ist speziell bei Hendlhunger unvermeidbar.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lobacher und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lobacher und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.