Zurück zu Cafe Wien
GastroGuide-User: manowar02
hat Cafe Wien in 94072 Bad Füssing bewertet.
vor 4 Jahren
"Danke nein"
Verifiziert

Geschrieben am 27.06.2017
Nachmittag in der Sonne genossen– Spotzl hatte gelüste auf ein Stück Kuchen. Wir machten uns auf den Weg zum Cafe Wien, das die Bäckerei Bachmeier betreibt. Es liegt mitten in Bad Füssing , am Rande der Goethestraße. Man erreicht hier den Außenbereich und das innere ebenerdig. Die Toiletten befinden sich allerdings im Keller. Es ist sehr reichlich besucht und wir fanden ein freies Plätzchen. Abgeräumt war der Tisch noch nicht , was wir im Laufe des Besuches feststellen mussten, ist die Regel so. Sie haben einen riesen Außen- und Innenbereich und nur zwei Bedienungen. Die waren fix und fertig, da auch viele Gäste am bebern waren, wann kommt wer, wann bekomm ich was. Der Herr der uns bediente nahm das gelassener, der Dame merkte man an wie mächtig sie genervt und fertig war. Vor allem auch bei der Hitze. Bekleidet sind sie hier mit der „Tracht“ der Bäckerei Kette. Beiges Poloshirt, darüber ein oranges Umbindetuch über dem Hals und einen braunen Bistroschurz mit beigen Nadelstreifen. Der Herr begrüßte uns nach einiger Wartezeit sehr freundlich, sprach uns auch gleich mit du an.
Wir bestellten eine Prinzregententorte für 2,70 €, einen Cappuccino für 3,20 € und eine White Lady . Prickelnder Longdrink aus Sekt und Zitronen Sorbet für 4,50 €
Mein Getränk kam rasch, der Cappuccino nach 10 Minuten und auf den Kuchen musste er dann noch etwas warten. Die Sachen wurden an den Tisch gestellt mit der Ansage was es ist. Wir möchten nicht wissen wie das abläuft wenn man hier zum Essen her geht, es gibt hier allerlei Gerichte zur Auswahl.
 Aussenbereich bevor sie aufmachen
Bei der White Lady gab es einen trockenen , schön gekühlten , einfachen Sekt und dazu ein cremiges Zitronen Sorbet, das sehr schön säuerlich war, leicht zitronig schmeckte und noch Zitronen Stückchen in sich trug.
 
Der Cappuccino kam in einer höheren Tasse war mit Kakao bestreut und mit etwas wenig Milchschaum bedeckt. Er schmeckte und dazu gab es noch einen verpackten Keks. Was wir schon ewig nicht mehr gesehen haben sind offene Zuckerstückchen auf dem Unterteller. Es gab zwei Stück davon.
 
Die Prinzregententorte war jetzt nichts besonderes, einfach wie man sie überall bekommt. Das zwischen den Böden etwas knusprige fehlte uns ein wenig.
 
Über die Sauberkeit – tja, sauber ist was anderes. Tische werden nicht abgewischt, die Karten weisen Flecken auf,

 Aschenbecher stehen voll am Tisch. Hier sollte man sich sehr große Gedanken machen.

Dann gibt es da noch ein Vogelnest in den Balken und ich saß genau darunter. Ich merkte plötzlich irgendwas an meiner Schulter und Spotzl amüsierte sich – der Vogel hat mich angekackt. Mitten auf mein T-Shirt. Spotzl verging aber schnell sein Lachen als ich im mitteilte, stell dir vor du hast den Schweinebraten vor dir und er kackt rein.
 Nest des Übeltäters
Beim ordern der Rechnung hatten wir mehr Glück. Als wir es ihm mitteilten blieb er gleich stehen, nahm sein Gerät und nannte uns den Betrag. Auf eine Nachfrage nach einem Bon haben wir verzichtet, haben sie genug zu tun. Andere mussten zum Teil sehr lange warten oder mehrmals nachfragen . Im Außenbereich gibt es runde Kunststofftische mit Muster und schwarze Rattan Stühle dazu. Es ist aber alles sehr eng gestellt, zum Leid auch für den Service.
Vom Innenbereich habe ich kurz ein Foto gemacht.
 

Uns kommt es so vor, sie können es sich ja leisten, ist ja eh immer voll. Ein so richtiges Kaffee haben wir auch nicht entdecken können. Für uns – danke nein und zum essen schon gleich gar nicht


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Jenome und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.