Parkrestaurant Werden
(1)

Bahnstraße 24, 52499 Baesweiler
Restaurant Catering Partyservice
Zurück zu Parkrestaurant Werden
GastroGuide-User: bert
hat Parkrestaurant Werden in 52499 Baesweiler bewertet.
vor 5 Jahren
"Im Schlaraffenland der feinen und kreativen bürgerlichen Küche"
Verifiziert

Geschrieben am 25.08.2016
Besucht am 18.08.2016 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 45 EUR
Parkrestaurant Werden
Bahnstraße
Baesweiler –im Ortsteil Setterich


Besucht am 18.08.2016
Personen: 2



Wieder einmal hatten wir Lust auf die Küche des Parkrestaurant Werden.
Diskretes und geschultes Servicepersonal empfing uns höflich und betreute uns während unseres gesamten Aufenthalts. Da wir (um 18 Uhr) die ersten Gäste waren, wurde uns ein Tisch im sehr schön eingerichteten Speiseraum oder auf der Terrasse zu Auswahl gestellt. Wir wählten einen Tisch auf der Terrasse.

Sogleich mit der Speisekarte, und dem von uns bestelltem Wasser, wurde und Brot (warmes Baguette) mit Butter und feine gewürzter Kräuterbutter serviert.

Wir wählten aus der Karte:
1 Vorspeisenteller Haus Werden zu 9,50 €
als Hauptgerichte
Gegrilltes Zanderfilet auf Gemüsebett an Monschauer Senfsauce mit Rissolee Kartoffeln zu 17,90 €
Perlhuhnbrüstchen an Creme von frischen Pfifferlingen, Gemüse und Dauphin Kartoffeln zu 17,80 €

Nach kurzer Wartezeit erhielten wir einen kostenfreien Gruß aus der Küche aus einer köstlichen Wildpastete an Cumberlandsauce mit Gemüsereibeküchlein.

Des Vorspeisenteller Haus Werden
wurde uns (dank dem aufmerksamen Service) gleichwohl nur einmal bestellt, auf zwei Tellern serviert. Er bestand aus Wild-, Rind Capriccio  passenden Saucen, und hervorragend zubereiteten Gambas, die uns gesondert begeisterten.

Zügig, nach angenehmer Wartezeit, folgten die Hauptgerichte, welche wir (aus reiner Neugier wechselnd kosteten).

Das gegrillte Zanderfilet, welches an Größe Nichts zu wünschen übrig ließ, auf Gemüsebett am Monschauer Senfsauce mit Rissole Kartoffeln war schon vom Dufte und Anblick so verführerisch, dass das Wasser im Mund zerlief.
Gekonnt auf der Haut gegrillt zart und saftig war das Zanderfilet, welches, mit der fein abgestimmten Monschauer Senfsauce, und dem Gemüsebett, (ein wahrhaft köstlicher und frischer Spinat) ein harmonischer Gaumenschmeichler war.
Die dazu servierten feinen Rissolee Kartoffel (vorgegarte und frittierte Kartoffelschnitzelchen) mit Kräutern bestreut, passten zu diesem Gericht.

Der Teller mit reichlich aufgeschnittenen Perlhuhnbrüstchen an Creme von frischen Pfifferlingen, Gemüse und einer Schale mit Dauphin Kartoffeln bestach schon vom Anblick.
Die zarte goldgelbe Kruste und das zarte gekonnt gebackene Fleisch der Tranchen vom Perlhuhn, in Verbindung mit den feinen Pfifferlingen und der Pfifferling Creme zeugten von Können dieser Küche. Wobei das fein abgestimmte Gemüse und die gekonnt und sehr schmackhaften, selbst gemachten Dauphin Kartoffeln nicht zuletzt ein Lob verdienten.

Preis und Leistung
In Anbetracht der ausgezeichneten Küche und den marktfrischen Zutaten, welche an Frische und Geschmack Nichts zu wünschen übrig ließ, ist der Gesamtpreis von 45,20 € (nur die Speisen) anderswo wohl kaum zu toppen
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


DerBorgfelder und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder findet diese Bewertung gut geschrieben.