Zurück zu Cafe & Bar Celona
GastroGuide-User: manowar02
hat Cafe & Bar Celona in 90403 Nürnberg bewertet.
vor 2 Jahren
"Beim Nachlegen sollte man besser drauf schauen, sonst passte es"
Verifiziert

Geschrieben am 13.11.2017 | Aktualisiert am 13.11.2017
Besucht am 29.10.2017 2 Personen Rechnungsbetrag: 33 EUR
Wind – Sturm – Regen 
Toller Sonntag und im Hotelzimmer sitzen ist auch nicht der reiser. Wir entschlossen uns frühstücken zu gehen. Mit der U-Bahn in die Innenstadt gefahren und auf die Suche gemacht. Einige Schritte von der Lorenzkirche entfernt, gleich neben der Fleischbrücke gelegen fanden wir eine Möglichkeit zum frühstücken. Wir hatten noch Glück einen Platz zu bekommen, hier füllte sich der Gastraum sehr rasch und es wurden auch einige Gäste wieder weiter geschickt. Reservieren ist hier eventuell sinnvoll. Parkplätze in der nähe konnten wir nicht ausfindig machen, wie es in so vielen Städten ist muss man hier rings rum die öffentlichen , kostenpflichtigen nehmen. Der Eingang befindet sich ohne Stufen  die Toiletten liegen allerdings im Keller.
 
Service
Wir wurden freundlich begrüßt und uns wurden zwei Tische zur Auswahl angeboten. Wir nahmen Platz und konnten einen Blick in die ausliegenden Karten werfen. Die Dame kam dann an den Tisch und fragte was wir gerne trinken möchten. Wir bestellten und sie erkundigte sich, ob wir auch was essen möchten. Wir fragten nach was denn das Büffet kosten würde, denn in der Karte ist kein Preis vermerkt. Sie teilte uns den Preis mit und meinte, ich bring dann mal die Getränke und sie können  dann noch überlegen. Wir saßen dann etwas am Tisch bis die Getränke kamen und in der Zeit kam auch ein Kollege zu uns und erkundigte sich, ob bei uns schon eine Bestellung aufgenommen wurde. Die Servicekräfte sind hier immer unterwegs und räumen sehr schnell benutzte Teller ab, fragen aber immer, ob sie die schon mitnehmen dürfen. Während des Essens gab es auch immer wieder nachfragen ob alles noch in Ordnung sei. Leere Gläser / Tassen wurden gleich bemerkt und sich erkundigt, ob man noch was möchte. Das ordern der Rechnung war kein Problem, der ordentliche Bon kam rasch an den Tisch trotz das hier mit den Tippgeräten die Bestellungen aufgenommen werden. Sie bedankte sich, wünschte uns noch einen schönen Sonntag und beim verlasen wurden wir von den bei uns anwesenden Servicekräften freundlich verabschiedet.
Die Servicekräfte tragen hier alle weiße Blusen/Hemden mit dem Logo drauf und schwarze Bistroschürzen, so kann man auch gleich erkennen wer zum Service gehört. Sie waren alle sehr nett , aufmerksam und hilfsbereit. 5 Sterne
 
Essen
Wir entschieden uns für einen Pfefferminztee für 3,20 € und einen Kaffee groß für 4,10 € und zweimal Büffet für jeweils 12,95 € , dazu gab es noch jeweils 0,2 l Orangensaft für jeden.
 
Zum Kaffee gab es einen Keks und eine verpackte Milch, er war schön temperiert und hatte eine crema drauf.
 
Der Pfefferminztee war etwas ungewöhnlich, besser gesagt habe ich so noch nie bekommen. Es gab wohl temperiertes Wasser und darin befand sich frische Minze. Diese gab nach gewisser zieh Zeit einen herrlichen Geschmack ab. Dazu gab es auch einen Keks.
 
Die Auswahl am Büffet war hier sehr schön. Es gab warmhalte Behälter mit weißen Bohnen in roter Soße, Rührei, Speck, Nürnberger Würstchen , kleinen Fleischpflanzerln und gebackenen Camenbert. Würstchen und Speck sehr schön gebraten und sehr lecker. Camenbert vermutlich ein Fertigprodukt, aber schön kross raus gebraten oder frittiert. Das Ei passte auch vom Garpunkt ( wir hatten es gleich nach dem einfüllen geholt) war aber komplett ungewürzt. Die Fleischpflanzerl hatten eine sehr schöne würze mit sehr dezenten schärfe Geschmack und waren mit Paprika und Zwiebeln verfeinert. Es gab auch noch gekochte Eier, die allerdings schon ganz blau waren vom kochen.
 Auswahl vom Büffet
Es gab eine ordentliche Auswahl an Semmeln und verschiedenen Brotsorten. Auch waren hier kleinere Brötchen vertreten , so konnte man mehr verschiedene probieren. Sie waren frisch und knackig und schmeckten. An Wurst gab es auch die verschiedensten Sorten bis hin zum geräucherten. Geräucherter Lachs war auch vertreten, leider gab es nur ein kleines Stück für Spotzl und mich . Schade fanden wir hier  , das nachfüllen dauerte sehr lange und es gab eine ganze Zeitlang die leeren Teller am Büffet.
 Auswahl vom Büffet
Mozzarella mit Tomate war auch vertreten , hier waren aber nur zwei Basilikum Blättchen für die ganze Platte vertreten. Eine Flasche mit Balsamico Creme stand daneben.
 
Eine Antipasti Abteilung befand sich auch mit dabei und zusätzlich wurden frische Salate angeboten. Hierzu gab es zwei Dressing zur Auswahl. Bei den Oliven könnte man eine bessere Variante wählen, das eingelegte Gemüse hatte einen schönen Geschmack.
Es gab auch ein Brett mit verschiedenen Käsesorten am Stück , wo man sich runter schneiden konnte was man möchte und zusätzlich noch Platten mit Schnittkäse.
 Auswahl vom Büffet
 Eine reichliche Auswahl mit süßem Gebäck wurde mit angeboten und man konnte sich selber Waffeln machen in einem Waffeleisen.
 Auswahl vom Büffet
Beim Müsli waren zwei Ständer vorhanden und es gab Joghurt und Pudding zur Auswahl. Der Pudding konnte leider nicht probiert werden , die Wartezeit , dass es nach Schub gab war dann eindeutig zu lange. Außerdem wurden noch als Obst Honigmelone, Wassermelone, Ananas und Kiwi angeboten.
 
Es gab eine schöne Auswahl, geschmacklich auch alles okay nur das auffüllen war sehr schwach und es dauerte viel zu lange. Zum Teil waren die Schalen Ruck Zuck leer und wurden erst nach geraumer Zeit wieder aufgefüllt. Die Auswahl ist sehr schön, aber nur schade wenn man nicht alles zu Genuss bekommt, weil die Wartezeit zulange ist. 4 Sterne.
 
Ambiente
Wenn man rein kommt gibt es linker Hand ein paar Sitzmöglichkeiten, gerade aus befindet sich der Tresen um den das Büffet aufgebaut ist. Hinten rechts vom Tresen befand sich der Bereich mit den warmen Speisen und dort gibt es noch einen Nebenraum und hier geht es dann auch zu den Toiletten.
 Rechter Hand gibt es zum Teil Bänke und Sessel in Lederoptik mit verschiedenen Farben und Rattanstühle. Es ist allerdings sehr eng gestellt , was den Büffet besuch nicht grade einfach macht. Ein paar Blumenstöcke , Bilder und Spiegel zieren den Raum.
 
Zum Büffet Essen ist es uns ein wenig zu eng und die Tische sind zum Teil sehr klein um alles unterzubringen. Die Speisekarten sind farbig bedruckt und liegen auch noch auf den Tischen aus. Muss man schauen, wo man die dann unterbringt. 4 Sterne
 
 
 
Sauberkeit

Wir waren ziemlich früh dran und es war alles sauber was wir sehen konnten. Klar wenn so viel los ist und reger wechsel bei den Tischen herrscht sammeln sich Brösel am Boden. Tische werden nach jedem Gast abgewischt und am Büffet wird immer geschaut das alles sauber ist was durch die vielen Gäste nicht immer so einfach ist ( liegt aber auch an einigen Gästen wo man sich oft fragt, muss das sein). Auf den Toiletten die üblichen Staubspuren. 4 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.