Heidekrug
(1)

Hauptstraße 2, 25436 Heidgraben
Restaurant Biergarten Festsaal
Zurück zu Heidekrug
GastroGuide-User: Howpromotion
hat Heidekrug in 25436 Heidgraben bewertet.
vor 5 Jahren
"Auch 2019: Klassisch-rustikaler Grieche mit Lokalkolorit und beständig herzhaft-guter Küche! Immer wieder gern!"
Verifiziert

Geschrieben am 16.03.2015 | Aktualisiert am 19.02.2019
Besucht am 06.01.2019 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 35 EUR
Hier unser 2015er-Update für den "Heidekrug" im beschaulichen Heidgraben - weiterhin aktuell!

Es gibt so Tage, da überkommen einen Hungergefühle auf die merkwürdigsten Dinge wie Currywurst, Burger etc etc. Gestern waren es die Gelüste auf urig-üppige griechische Küche mit Knobi, Bifteki & Co.

Also einen kurzen Trip nach Heidgraben - hier braucht man nicht lange suchen: Genau in der Ortsmitte gibts nur einen Gasthof - den Heidekrug, der vom Griechen Andreas und seinem Team schon ewig lange betrieben wird.

Ambiente:
Über die Immobilie habe ich mich ja schon ausreichend ausgelassen: Groß, alt, Dorfmittelpunkt mit Festsaal, Kegelbahn etc und eben 3 großen Gasträumen; in einem kann man rauchen.
Die Bausubstanz wird ständig renoviert und auf Stand gebracht - dennoch bleibt das Heidekrug-Feeling auch aufgrund des ländlichen Publikums von kinderreichen jungen Familien über Stammtische bis zu hungrigen Senioren...
Alles absolut unkompliziert und familiär!

Bedienung:
Da oft gut zu tun ist, aber jeder eigentlich weiß, was er aus dem bekannten sehr umfangreichen Angebot will, herrscht schon eine fast partnerschaftliche Symbiose: Gruß, Smalltalk, Ouzopulle, Bestellungsaufnahme und alles während parallel Tabletts und Getränke fast fliegend an einem vorbeiziehen. Aber immer irgendwie gemütlich und persönlich. Das fleißige Team um den Chef ist gut aufeinander abgestimmt und scheint jeder Lage und jedem Sonderwunsch Herr zu werden. Man ist ja quasi unter sich...

Das Essen:
Das große griechische Standardangebot sehr günstig und mit vielen doch interessanten Kombinationen und ehrlich-rustikaler, guter Machart sowie einigen überraschenden Feinheiten, die man in vergleichbaren Betrieben nicht findet. Schwer-herzhafte Nudelgerichte, kindgerechte Angebote, sehr Üppiges und auch ein Lammfilet vom Grill in Öl und Knoblauch (15,90€), was fleischmäßig so frisch und zart rüberkommt wie beim Nobelgriechen. Sauber abgestimmt mit guten Balken-Pommes Frites  und echt lecker bei hervorragender keinesfalls lammiger Fleischqualität.
Vorab gönnten wir uns natürlich wieder die hervorragende Knoblauchcreme mit frisch kross gebackenem Kastenweißbrot  (3,60€), die mit an diesem ganz oben beschriebenen Heißhungermagnetismus mitschuldig ist. Danach kommen noch die Beilagensalate sehr ordentlich mit etwas Dressing und einem Stück Schafskäse.
Zweites Hauptgericht war der Gyrosteller (11,-€), mit dem man 2 Fliegen mit einer Klappe schlägt: Bei gleichen Beilagen eine gute Portion der sehr ausgewogenen, saftigen und würzig-mageren Gyros und das Hack, was es beim Griechen kaum besser gibt als hier - in Form von 2 großen, röstig-saftigen Suzukakia: Alles in Allem wirklich prall und lecker; vorspeisenbedingt kann einem da schon mal die Luft ausgehen. Weniger gute Esser können die Reste anstandslos mit nach hause bekommen...

Und zwischendurch und danach noch mal die Ouzopulle...

Getränke günstig; Wasser 0,4l 2,90, Pils und Alt 0,3l 2,80€.

Sauberkeit:
Keine Beanstandungen!

Fazit:
Garantiert bis zum nächsten Heißhunger...
Ein solider Betrieb ohne Allüren; herzlich, günstig und gut!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 21 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Pepperoni und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.