Zurück zu Gaststätte Maas-Timpert
GastroGuide-User: Bomani
hat Gaststätte Maas-Timpert in 46282 Dorsten bewertet.
vor 10 Monaten
"Die Anfahrt von 50 Kilometer,hat sich gelohnt"
Verifiziert

Geschrieben am 26.08.2020 | Aktualisiert am 27.08.2020
Besucht am 23.08.2020 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 86.9 EUR
Auf diese Lokalität wurden wir durch " mein Lokal dein Lokal " , aufmerksam.

Es sah alles so lecker aus,dass ich da unbedingt mal hin wollte.

Jetzt war es endlich soweit. Mein Mann hat mich dahin eingeladen.

Vorab : es ist ein ausreichender Parkplatz vorhanden,was wir schon gut finden. So entfällt die lästige Sucherei.

Wir wurden von einem sehr freundlichen Mädel empfangen und an unseren Tisch geleitet.

Wir saßen in einem kleinen Raum,welcher aber trotzdem hell und offen ist. Lediglich 4 Tische waren dort.

Sehr bequeme Stühle mit Velourbezug und überhaupt war der Raum klar,modern und übersichtlich gestaltet.

Uns gefiel es.

Das Mädel kam mit der Weinkarte,welche wir verschmähten,da uns eher nach Bier war.

Leider gab es nur Veltins,welches nicht zu den Lieblingsmarken meines Männes zählt.

Da musste er jetzt aber durch.

Er als Fahrer,nahm ein kleines Bier.0,2l zu 2,10 Euro und später noch ein alkoholfreies aus der Flasche. 0,33l, zu 2,70 Euro.
Ich selbst trank erst ein großes Veltins. 0,4l zu 4,20 Euro und später noch ein kleines.

Vorab bekamen wir den Gruß aus der Küche.

In einem Leinenkörbchen war warmes dunkles Brot mit richtig knackiger Kruste. Boah,war das lecker.

Dazu wurde Joghurtbutter gereicht. Einfach Joghurt mit Butter verrührt und gut gesalzen. So einfach und so gut.

Wir wurden gefragt,ob wir zur Vorspeise noch etwas Brot haben möchten.

Natürlich haben wir bejaht,da noch etwas von der leckeren Butter über war und wenn uns etwas sehr gut schmeckt,

wollen wir auch nix verkommen lassen .

Als Vorspeise wählte mein Mann Ziegenkäse, Mesclunsalat, Erdbeere, Walnuss, zu 10,50 Euro.

Er war begeistert. Mesclunsalat,ist eine Blattsalatmischung auf welcher frische Erdbeeren in mundgerechte Stücke

drapiert waren und karamellisierte Walnüsse,waren untergemischt. Oben drauf der frittierte Ziegenkäse.

Er war innen schön cremig. Es hat Männe ausgesprochen gut geschmeckt,obwohl er kein Salatfan ist. Er hat ihn nur

wegen dem Ziegenkäse bestellt,aber nachher meinte er,DIESEN Salat würde er jederzeit wieder so bestellen.

Allerdings konnte er mir nichts näheres zum Dressing sagen, außer, dass es lecker war. Ich tippe auf Essig / Öl .

Ich entschied mich für das Rindercarpaccio, Mischsalat, Zitronencreme, zu 11,90 Euro.

Auch ich,war sehr angetan. Carpaccio mal anders angemacht,als wie man es so kennt.

Der Teller war mit einer Zitronencreme eingestrichen. Joghurt und Zitrone, tippe ich mal. RICHTIG gut.

Darauf dann das Carpaccio,was übrigens geschmacklich auch sehr gut war und darauf gemischter Salat. Alles noch

mit Olivenöl und Gewürzen gut abgeschmeckt und zu guter letzt,noch geraspelter Käse.

Habe vergessen zu fragen,was das für Käse ist. Er war sehr mild und ich würde fast, Mozzarella sagen,aber kann man

den so raspeln ? Für Parmesan,war er nicht gelb und kräftig genug.

Zur Hauptspeise nahm Männe Rindsroulade, Petersilienspitzkohl, Kartoffelpüree, zu 19,90 Euro.

Die muss auch sensationell gewesen sein. Sie war gefüllt mit Zwiebeln, Speck, Gurke und Karotten. Alles fein

gewürfelt. Die Roulade war kräftig gewürzt und butterzart. Dazu der Spitzkohl,der schön rahmig war und eine kräftige

dunkle Soße. Das Püree wurde extra in einem kleinen Töpfchen gereicht. Es war Püree,ganz ohne Schnickschnack.

Genauso,wie man es sich vorstellt. Kein Stampf , kein Brei....Püree.

Die Hauptspeise war so sättigend,dass Männe kein Dessert mehr schaffte.

Die Hauptspeise hätte ich auch gerne genommen,aber da Speck mit drin ist und ich nichts vom Schwein esse und da

auch sehr konsequent bin,musste  ich mich um orientieren.Ich schwankte zwischen einem Steak und dem Steinbutt.

Das Mädel, übrigens richtig nett , half mir bei der Entscheidung. Steak kann man immer essen, aber Steinbutt nicht.

Also nahm ich Steinbutt, Rahmkohlrabi, Schnittlauch, 26,50 Euro.

Gute Wahl. Der Kohlrabi war in feine Würfel geschnitten und schwamm in einer Rahm- Öl- Soße und darauf war der

Steinbutt plaziert,welcher mit Schnittlauch überzogen war. Der Steinbutt war perfekt. Das Fleisch hatte eine Konsistenz

wie Hähnchenfleisch. Zu dem Gericht wurde auch Kartoffelpüree gereicht. Alles in Allem, war es eine schöne leichte

Kost und da es nicht so mächtig war,gönnte ich mir noch ein Dessert.

Dessert : Herrencreme zu 5 ,00 Euro.

Mein Männe hat ja geschwächelt und das Mädel bot an,2 Löffel zu bringen und wir teilen dann.

Auf sowas lasse ich mich ja gar nicht erst ein. Er hätte höchstens mal probieren dürfen. ( grins ).

Die Creme war herrlich. Schön fluffig und mit viel Schokostückchen.Oben noch ein Klecks frische Sahne.

Für mich das A und O einer guten Lokalität, dass die Sahne frisch ist und nicht aus der Sprühdose kommt. 

Dazu trank ich einen Espresso zu 2.00 Euro.  DER war allerdings leider nicht so gut. Er war zwar schön stark,

aber nur lau warm. Schade.

Ansonsten waren wir aber sehr zufrieden und sind glücklich nach Hause gefahren, nicht ohne ein Trinkgeld dagelassen

zu haben , welches übrigens in einen Topf kommt und zwischen allen Mitarbeitern aufgeteilt wird.

Fazit : wir haben uns sehr wohl gefühlt, wunderbar gegessen und wenn es nicht so weit wäre,würden wir dort öfter mal

einkehren. Trotzdem haben wir uns vorgenommen, den Weg nochmal irgendwann auf uns zu nehmen.

Es hat sich für uns gelohnt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

AndiHa und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.