Zurück zu Gaststätte Jägerhof
GastroGuide-User: Pepperoni
hat Gaststätte Jägerhof in 45147 Essen bewertet.
vor 5 Jahren
"Wer große Portionen mag ist hier richtig"
Verifiziert

Geschrieben am 08.01.2015
Besucht am 04.04.2014
Lage
Wir fuhren gezielt  mit der U-Bahn Linie 17 in den Stadtteil Holsterhausen und suchten nach der Gaststätte Jägerhof. Schiefertafeln an der Außenwand geben einen kurzen Überblick über die Tagesgerichte.

Ambiente
Innen rund um die Theke herrscht bereits reges Treiben. Jung und Alt hat sich hier getroffen. Dies löst sich jedoch bald auf, als die Kegelbahn im Kellerbereich freigegeben wird. Einen Raucherbereich gibt es hier nicht mehr, so dass wir freie Auswahl hatten im großen Nebenzimmer oder rund um den Thekenbereich Platz zu nehmen. Wir entschieden uns für einen Platz an einem der drei Tische vor der Theke.
Helles Holz, lachsfarbene Tischläufer, umlaufende Polsterbezüge  und gelbe Tulpen auf jedem Tisch geben dem Gesamtbild ein freundliches Aussehen. Wer es lieber barmäßig mag nimmt auf den Barhockern vor der Theke oder an zwei Stehtischen mit Sitzbänken  Platz.

Service
Wir werden überaus aufmerksam  und freundlich von einer Dame mit zwei Zöpfen bedient, die sich routiniert wie im Wohnzimmer bewegt.

Essen
Es gibt eine reguläre Speisekarte und außerdem noch eine schöne  DINA4- handgeschriebene Tageskarte mit Klemmbrett. Bevor jedoch die von uns gewählten Hauptspeisen kamen, kam ein Gruß aus der Küche. Schönes frisches Weiß - und Roggenbrot mit  Knoblauch-Quark. Die von uns gewählten Hauptspeisen kamen dann nach einiger Zeit frisch gekocht und heiß dampfend an den Tisch. Die Jägerhof Pfanne bestehend aus kleinem Rumpsteak, kleines Putensteak, Medaillon vom Schweinefilet, Speckbohnen, Pfeffersauce und dazu Bratkartoffeln (18,90 €). Das Fleisch war wunderbar zart stand aber in keinem Verhältnis zu der Menge an Beilagen. Die Sauce war erstaunlich gut gepfeffert. Geschmacklich alles einwandfrei nur die Beilagen eben zu mächtig. Das zweite Gericht war ein Tagesgericht. Schmutzige Bratkartoffeln mit kleiner Blutwurst und zwei Spiegeleiern obenauf (10,90 €). Auch hier wieder alles frisch und in der Pfanne gebrutzelt. Auch hier hätte das "Schmutzige" (die Blutwurst)ruhig etwas mehr sein können.

Fazit
Gut bürgerliche Küche mit deftigen großen Beilagenportionen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.