La Tapa
(1)

Steingasse 16, 69117 Heidelberg
Restaurant Tapasbar Bar
Zurück zu La Tapa
GastroGuide-User: Minitar
hat La Tapa in 69117 Heidelberg bewertet.
vor 4 Jahren
"Auch nachmittags einen Besuch wert"
Verifiziert

Geschrieben am 22.08.2016
Besucht am 21.08.2016 4 Personen
Okay, die Heidelberger Steingasse an einem Sonntagnachmittag im August kann nicht gerade als Ruhezone deklariert werden: Kopfsteinpflaster mitten in der Altstadt, die berühmte Neckarbrücke in Blickweite und jede, jede Menge Touristen aus der ganzen Welt. Eigentlich suchten wir zu viert nur ein nettes Cafe, wo man gemächlich Kaffee trinken kann, aber da wir Heidelberg vermutlich nicht der richtige Ort…
 
Nachdem alle Locations drumherum besetzt waren, wurden wir auf La Tapa aufmerksam. Von drinnen drangen südamerikanische Weisen, die kleinen Tischchen im Aussenbereich waren alle unbesetzt und ich kannte das Lokal von früheren Besuchen, dann allerdings zur Abendstunde. Dann kann man hier ganz wundervoll leckere Kleinigkeiten schnabulieren (Oliven, Manchego Käse, Schinken, Kapernfrüchte, Meeresfrüchte etc.) und aus einer Vielzahl von mediterranen Weinen auswählen. Das Lokal ist schmal und eng, aber vor allem im Winter sehr kuschelig und warm. Einmal in der Vorweihnachtszeit sind wir hier komplett versackt und haben erst kurz vor Mitternacht wieder herausgefunden. Bekanntschaft macht man hier sehr schnell und unkompliziert, daran erinnere ich mich sehr gerne.
 
Nun aber zurück zum Sonntagnachmittag, an dem es blöderweise auch noch genieselt hat. Wir fanden aber unter Sonnenschirmen ganz geschützt und gemütlich Platz. Die kleinen Bistrotischchen, haben jeweils vier Stühle drumherum, mal mit, mal ohne Sitzkissen. Wenn man mit dem Rücken zum Haus sitzt, kann man wunderbar dem bunten Treiben auf der Steingasse zuschauen.
 
Wir wählten einen superleckeren Carajillo (Kaffee mit Brandy verfeinert), der stark duftete und sowohl mit Kondensmilch als auch mit Frischmilch serviert wurde, so dass man selbst je nach Gusto wählen konnte. Wir kannten die Spezialität von den Kanaren, wo sie allerdings eher in kleinen Tassen serviert wird. Hier bekamen wir ein richtig ausladende, schwere Tasse (4,00 Euro). Der normale Kaffee (2,10 Euro) war sehhhhr stark und schmeckte leider leicht bitter, machte aber sofort hellwach. Die Latte (günstige 2,70 Euro) glänzte mit einem voluminösen beeindruckenden Milchschaum. Der absolute unschlagbare Hit war jedoch die Mandeltorte (2,80 Euro) mit vollmundigem Bittermandelaroma und leichtem Orangenduft, alles in allem wundervoll habhaft und sättigend wie eine kleine Zwischenmahlzeit.
 
Die junge, weibliche Bedienung überschlug sich vor Freundlichkeit, kam allerdings anfänglich etwas langsam in die Gänge, hatte wahrscheinlich hinten in der Küche noch zu tun. Vor dem Hintergrund der Salsa-Musik kamen wir uns wie im Urlaub vor. Auf jeden Fall eine gute Empfehlung für den Abend.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.