Zurück zu The Little Greek Taverna
GastroGuide-User: AlexanderAkuma
hat The Little Greek Taverna in 70372 Stuttgart bewertet.
vor 6 Jahren
"Einer des besten griechischen Tavernen in Stuttgart"
Verifiziert

Geschrieben am 11.05.2015 | Aktualisiert am 14.05.2015
Besucht am 10.05.2015
Muttertag! Die Küche bleibt kalt und der Sinn steht uns nach Griechisch.

Wir erinnern uns das wir in Bad Canstatt an einer interessanten Taverne vorbeigefahren sind, die wir noch besuchen wollten. Also nichts wie hin. Dort ca. 18:00 Uhr angekommen ist der Biergarten bereits bis auf den letzten Platz gefüllt. Im Resataurant sind noch Tische frei, doch alle Reserviert. Wir fragen nach und bekommen einen Tisch der jedoch ab 21:00 Uhr bereits reserviert ist, was für uns in Ordnung ist.

Tische und Stühle wie in Griechenland in einer Taverne am Strand. Papiertischedecke auf dem Tisch, die mit Klammern am Tischrand festgeklemmt sind. Authentisch! Meine Referenz ist Chalkidiki/Thessaloniki - in den Sommerferien als Kind/Jugendlicher jedes Jahr im Ferienhaus meiner Großeltern (70er). Also die ungetrübte griechische Küche im Kopf.

Erstes Anzeichen dafür das wir hier richig sind: Um uns herum griechische Gäste. Zweites Anzeichen: Auf der Karte gibt es viele einzelne Leckereien und nicht die eingedeutschten Teller mit Städte- oder Götternamen. So wie ich es kenne bestellt man Tellerweise und jeder nimmt sich was er mag.

Unsere Bestellung:
- Gebackene Auberinen (Melezanes)
- Großer Bauernsalat (Tomaten, Gurken, Paprika, Oliven, Feta, Zwiebel, Kräuter)
- Zaziki
- Feta mit Oragano und Olivenöl
- Gegrillter Oktopus
- Kartoffeln
- 2 Kellerpils

Das Bier ist umgehend geliefert. Dann folgen Salat, Zaziki, Feta und der obligatorische Brotkorb. Der Tisch ist bereits gut gefüllt. Die erste Gabel "Zaziki" und ich bin begeistert. Der Salat, der Feta - alles perfekt. Gutes Olivenöl. Ich werde in die Jugend zurückkatapultiert. Etwas verzögert kommt der Oktupus. Frisch vom Grill mit Olivenöl-Zitrone und frischen Kräutern. Kein Hartgummi - genau richtig. Meine Geschmacksnerven hüpfen. Ein anderer Tisch bekommt die Kartoffeln geliefert (der Duft macht mich schon ungeduldig auf deren Lieferung). Aber wir bekommen einen Teller mit gebackenen Zucchini! Hupps wir hatten doch Auberginen bestellt. Die Bedienung hat es schon bemerkt und entschuldigt sich für die Verwechslung. Wir haben aber schon losgelegt - für uns ist es o.k. Plötzlich steht ein weiterer Teller mit den Aubergienen da - die Stimme sagt "geht auf's Haus". Der Service - super. Und da kommen auch die Kartoffeln, die wir mit dem restlichen Zaziki (bei den Auberginen und den Zucchini waren je eine Ladung davon dabei) verspeisen. Während an den Nebentischen schon Teller mit frisch gegrilltem Fleisch aufgetischt wird sind wir satt und überglücklich. Die Teller sind mit dem restlichen Brot gesäubert - alles blitzblank.

Mit der Rechnung kommen zwei Kugeln griechischer Joghurt mit Amarena Kirschen on Top. 40 EUR für 2 Personen sind bei dem Genuß und der Menge absolut fair und gut investiert.

Fazit
Einer der besten Griechen in Stuttgart. Reservieren ist absolut empfehlenswert und Bargeld mitnehmen, da keine Kartenzahlung möglich ist. Für Raucher gibt es einen Nebenraum, der durch eine Schiebetüre getrennt ist. Wer etwas Rauch nicht verträgt, sollte einen Tisch weiter vorne Richtung Türe reservieren. Wir waren relativ nah, haben aber keine Geruchsbeeinträchtigung erfahren. Wenn nun die Temperaturen steigen ist der Biergarten ideal und ein Retsina (geharzter Wein) schmeckt erst bei warmen Temperaturen.

Tipp
In der Flurstraße 9, 70372 Stuttgart hat man bereits einen zweiten Standort mit Biergarten eröffnet.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

rr_blaubaer und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.